Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

Vom 17ten Zlmüis 178». 471 
Zwey Acker im fahle« Winkel an der Adeliche» Burgländerey und Clarad Neumeyer. Ein 
Ack. vorm hölzern Kreutz an dem Burgland und Conrad Hehr gele^» >. Ein Acker au der 
Waldftraße am Langen und und Valentin Kühneweg gelegen, ^tel Acker daselbst, am Lange» 
und Jacob Lattemann gelegen. Ein Ack. im Jnfaü, am Langen und dem Burgland, ein Anewän- 
der. Ein halber Ack. daselbst, an Christoph Langen und Henrich Lock gelegen. Ein halber 
Ack. im Zufall, am Langen und Martin Deiß gelegen. Drey Viertel Ack. im Jnfall am Lau 
gen und Henrich Kaatz gelegen. Ein Halver Ack. daselbst, gehet durch den Weg am Langen 
und dem Burgland gelegen. Ein Ack. an der Ommeldaute, am Langen und dem Burgland 
gelegen. Ein Ack. über der Waldstraße am Langen und Val. Kührreweg gelegen. Ein Ack. a» 
Conrad Knatzen Wiesen, jenseit dem Furth und Jacob Funcken gelegen. Dreyviertel Ack. im 
Tauvenloch an der Ommeldaute und Christoph Langen gelegen. Ern Ack. an vorigem und sei 
ner Mese gelegen, wiesen: Zwey Ack. zu Todenhausen am Wege und Johannes Küntzel ge 
legen, stößt auf des Hrn. Oberschenken von Buttlars Wiesen. Von dieser halben Hufen muß 
jährlich an kartim-Ams au das Adeliche Haus Ziegendrrg geliefert werden, l Vrtl. 8 Me 
tzen Korn und i Brrl. 8 Metz. Hafer Z In die Elbische Schule jährlich ein Leib Brod vom Hau-, 
ist weir-ec Dienstfrey. Erbland: 5) \ Ack. zu Todenhausen an Conrad Küntzels Wiese und 
fernem Hufeaiaud gelegen. 6) Ein Ack. im Hahnendach an Conrad Neumeyer und Friede» 
eich Schaub gelegen, giebt, wann es trägt, 4 Metzen Liemrsziuö nach Aiegenderg. 7) i^Ack. 
auf dem Haubern die Sackpferfe genannt, am Wege und Balthasar Breden gelegen. 8) 2 Ack. 
tm Taudeuloch, an Conrad Grieß und Johannes Küntzel gelegea. 9) f Ack. auf den Hau- 
bern, an Balthasar Breden und Valentin Kühneweg gelegen, io) | Ack. auf den Hauber«, 
an Henrich Lock und Conrad Grieß gelegen, 11) f Ack. an der Landstraße und Nicolaus Nd- 
mer. 12) i Ack. vor dem Wald, an Jacob Burghard und Johannes Müller, len. 13) i Ack. 
am Griechen Wege an George Wilhelm und Daniel Vaupel. 14) 2 Ack. vor der Clauß am 
Pfarr-Garten und Henrich Thur gelegen. 15) 2 Ack. vor der Elderberger Hecke und Conrad 
Botts Rel. von Elberbrrg gelegen, wiesen: 16) § Ack. zu Todenhausen die Blanckenwirfe 
genannt, an Balthasar Schmach und NieoiauS RönrerS Wiesen gelegen, giebt Monatl. Con- 
tribution rs Alb. s Hlr. auf des gedachten Käufers, Balthasar Brede, Gefahr und Kosten, 
von ConmrißiosS wegen anderweit an den Meistbietenden verkauft werden, und ist hierzu Ter- 
aious-Uckationi» auf Montag den 24ten Juuii s. c. präfigirt worden ; Wer nun sothane Gü- 
ther zu kaufen willens ist, kan ftch beregten Tages des Morgens 9 Uhr auf hiesiger Amtsstu 
be einfinden, dieten, und darauf dem Befinden nach, der Adjudicarion gewärtige». Gudens- 
berg, den ZU May 1782. Vigore Commiilioiiis, Lrasst. 
Vermietb s Sache«. 
r) Auf bevorstehenden Michaeli, find in der Martinistraße, in der Wittib Lartdege» ihr« 
neuen Behausung, zwey Logis, wovon eines in der 2tcn Etage befindlich «nd'auS 3 Stuben, 
worunter 2 tapezirt sind, 2 Kammern, Küche, Keller und Holzraum bestehet, und in derzten 
Erage, r Stube mit Alcoven, Kammer, Küche und Holzraum, einzeln oder beysammen zu 
vcrmiethen. ... • • . : 
2) Auf der Oberneustadl in der Frankfnrterstraße Nro. 24. ist in unterer Etage vorn am Haus- 
erden, eine zum Negoce und dergl. schickliche räumliche Eckstube, mtteiner grossen hellen Kü 
che, sodann in 21er Etage verschiedene wohl conditionirte Logis, mit Boden, Keller und Pferde- 
fiall, zusammen oderjedeS besonders, mir oder ohne Meudles, sogleich zu vermierhen. 
z) Es will der Todackspjuner Mstr. Keil in seinem Nedenhanse auf dem Töpfenmarkr Nro. 86- 
auf dem Hauserden, eine Stuve, Kammer und Küche; eine Treppe hoch, auch Stube, Kam- 
mx und Küche vermietheu uud kau gleich bezogen werde». 
U u u 
4 ) Zn
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.