Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

Dom loten Jmii'us 178?. 449 
12 Rtblr. Dienstgeld, ein Rauchhuhn und ein Hahn, auch der Zeh nde von 8oj Acker 
Land an das Adel. Haus Berlepsch entrichtet werden, Mittwochen den 24ten Iulii dieses JahrS, 
ausgeklagter Schulden halber an den Metstbretenden öffentlich verkauft »erden. Wer nun 
dieses ansehnliche mit schönen Gebäuden versehene Ackerguth zu erstehen gesonnen, kan sich 
alsdann Vormittags um 9 Uhr allhier bey dem Adelich von Berlepsischen Gerichte einfinden, 
darauf diereu/und dem Befinden nach, auf das höchste Gebot, des Anschlages gewärtigen; 
wie sich denn auch diejenigen, welche etwa Ansprüche an gedachtem Guthe zu" Kaden vermey. 
nett, sich ersagt-n Tages einzufinden und ihre Gerechtsame sud xrLjuäicio prLcIuff zu wahren 
haben. Berlepsch, den n. May 1782. ; • 
Adelich von BerlepsischcS Gericht daselbst. G. L. Sunlheim. 
y) Von Obrigkeit und Amts wegen, sollen rückständiger Herrschaftlicher und anderer prastan. 
dorum halber die drey Achtel Hufen Schönebergrr Erdmeyer-Land, ;u Nieder» Haldeffen, wel 
che der Bürger Frantz Christoph Weidemann allhier bisher inne gehabt, mit Vorbehalt des 
Erbmeyer Rechts, und des Gnädigster Herrschaft gebührenden zehnden Pfennigs, auf zuvor 
von Hochfürstl. Kriegs-und Dvmatuen-Cammer ertheilten Gnädigsten Consens itj Termino 
Dienstags den üteu August bey hiesigem Amt öffentlich und gegen baare Bezahlung an den 
Meistbietenden verkauft werden; Welches zu dem Ende bekannt gemacht wird, damit dieje 
nige, wel che solche zu erstehen gesonnen, sich in pnefixo von 9 bis 12 Uhr auf hiesiger Amts 
stube einfinden, bieten und befindenden Umständen nach, salva ratificatione Camerali des Zu 
schlags gewärtigen können. Grebenstein, den 6. May 1732. 
Surfil. Hessisches 'Amt daselbst. Martin. Kersting. 
10) Es soll rückständiger Contribution halber, der dem Johann Henrich Büchling zu Ehlen zu 
ständige i| Ack. Erblaod am Hohenroth und George Batten Erden gelegen , ex officio an den 
Merstoirtenden öffentlich verkauft werden; Wer nun daraus bieten will, der kan sich in dem 
darzu ein für allemahl auf denkten Jalii fchrersküaftig anberahmten Licitations-Termm auf 
hiesigem Landgericht angeben. Cassel, den 16. May 1782. 
11) Es soll des Nicolaus Hupfelds hinterlassener Wittib und Erben zu Niederkavffangeu ihre 
ê Hufe Land, so dem Stift Kauffungen zins-und zehendbar, sodann eine Erbwiese der Hopfen- 
berg benannt, und eine dergleichen die Wolffiegen genannt, ex officio an den Meistbietenden 
öfentlich verkauft werden ; Wer nun darauf bitten will, der kan sich in dem darzu ein für alle 
mahl auf den 2yten Iulii fchierskünftig anberahmten Licitations »Termin aus hiesigem ^Landge 
richt angeben. Cassel, den izten May 1782. 
iS) Es sollen des Henrich Ulrich zum Dörnberg nachfolgende Grundstücke als i) Z Ack. Erh- 
land aufm Hopftnberge am Pfarr-Lande, 2) £ Ack. dito bey der Walme am Schulmeister 
SuedeS, 3) | Ack. im Rhein an demselben, 4) ZAck. in den Siebenbürgen, 5) Ack. indem 
Bergfelde an Jost Israel, 6) è Ack. vor dem Hohgraße, 7) Z Ack. an der Schadebocke, 8) iZ 
Ack. auf den Thakauten, 9) ê Ack. auf dem Hopfenberge, ic>)Z Ack. im Klümpgen, n)l Ack. 
Erbwrrse bey der Walme, 12) 2 Ack. dito vor dem Ozelsberge, 13) 4 Ack. im Wohlhagew a« 
Ladwiq Meybert, und 14) die von Oittmar Nolte erkaufte viertel Hufe Land am Meybevt 
ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; Wer nun darauf bieten will, 
der! kan sich in dem darzu ein für allemahl aus den 29ten Iulii bestimmten Licitations-.Ter 
min auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel, den 7. May 1732. 
*3) Es soll des Jonas Rehwalds & ux. zu Bergshausen ihre 4 Ack. Erbland an Johannes Rückell 
und Job. Feancke, 3 Ack. an Johannes Werner und Johannes Rückell, und 1 Ack. an Johan 
nes Schumacher gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; Wer 
nun darauf bieten will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf den r2ten Aug. bestimm- 
ten Licitations - Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel, den 27. May 1782. 
lg) Es soll des Justus Collen Rel. modo deren Erben zum Dörnberg ihr £ Ack. Erbiand im 
Hrrberger Feld an der Langenhecke und Reinhard Dottin, 2) 1 Ack. am Eyliscyen Wege und 
5» i Qqqg Henrich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.