Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

398 " 2ote§ Stück. . 
12) Es soll des Ludwig Schmuü mollo Jacob Eule zu Wehlheiden seine der Frau Superintendem 
tin Walkherin zinsbare I Hufe Land ex ofTiäo an den Meistbietenden öffentlich verkauft wer- e 
den; Wer nun darauf bieten will, der kau sich in dem darzu ein für allemahl auf den 4tcn i 
Junii schierskünftig anderahmteu Licitations-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Castel, - 
den 27. April 1782. 
lz) Cs soll des Johannes Trinckaus & ux. zu Wahlershausen ihr in der Weissensteiner Vorstadt 
gelegenes Wohnhaus an dem Waguermeister Zimmermann und das darhinter gelegene Stück 
Land ex otfkio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; Wer nun darauf bieten 
will^ der kan sich in dem darzu ein für allemahl auf den öten Junii bestimmten Licitanons» 
Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel, den 29. April 1782. 
14)Auf unterthänigftes Nachsuchen Syndici des hohen Samt-Hospitals Gronau und den von 
demselben höchsten Orts aus - und beygebrachten Lchnsherrlichen gnädigsten Consens, auch 
die von des verstorbenen Küchenmeisters Grimmels nachgebliebenen Erben geschehene weitere 
Instanz sollen nachbemeldere Stücke, als: A) Das ganze vor Röddenau und Frankenberg ge, 
legene sogenannte Braubacker oder Braubachs - Guth, so gnädigster Herrschaft lehnbar, Eon» 
tributions frey, und im Ritterschaftlichen Steuer »Stock verhalten wird, wovon denen Grimi 
melischen Erben Z gemeinschaftlich und dem gewesenen Admodialeur Möller zu Merxhausen 
4 alleinig zustehet und worin folgende Stücke gehören: Ein Acker am Würtzeberge und an 
' dem Knmm Wege, an Henrich Baltz 2 j Acker. Ein Acker daselbst an Johann Henrich Büch 
je Acker 5 Ruthen. Em Acker in der Wanne an dem Wege und dem von Dernbach gelegen 
2§ Acker 4 Ruthen. Ern Acker in der Wanne zwischen Henrich Bötzel und Johannes Blum, 
? Acker 5 Ruthen. Ein Acker bey der Köhler-Muhle an Johannes Blum und dem Wege 
2 Ack. iß Ruthe. Ein Acker auf den Weyden an der Sieger Landstraße und der Wiese 2z Ack. 
17 Rutven. Ein Acker in der Au zwischen Henrich Neuschäfer und dem Fußpfad 4¿ Ack. 
22 Ruth. Ein Acker am Kaie an Paul Gnatz und Conrad Schaade gelegen 2z Ack. 5 Ruth. 
¡ Ein Acker daselbst zwischen George Beyers Erben und der Städte | Ack. 74 Ruth. Ein Acker 
• in der A r an Abraham Schwan, 1 Ack. 5 Ruth. Ein Acker im Nlederfeld zwischen Nicolaus 
Meuckel isß Ack. 8 Ruth. Ein Acker hinterm Hainstock zwischen Hermann Himmelmann und 
' Valentin Vo'.ckmar, 1 Ack. 25 Ruth. Ein Acker am Kale zwischen Henrich Daniel Dornseif 
' und der Städte, i| Ack. y4 Ruth. Soden« an Wiesen: In den Heckedauwen an Magnus 
Wagner und dem Gemeindsweg Z Ack. 4 Ruth. Die große Wiese an der Sandmühle und 
des Rindelaubs Erben 6| Ack/ Auf den Weyden an der Landstraße und dem Wege gelegen 
i-r Ack. 22 Ruth. In der Au zwischen der Städte und dem Wege, 3 Ack. Bey der große 
- Wiese an ihm selbst gekegen, 244 Ack. B) Das sogenannte Gnmmelische Vogte«-Guth, so 
ganz Erd-Guth und Drenstfrey ist, als: Ein Ack. rm Madebach zwischen Henrich Elsebachs 
Re!. und dem Wege 2?§ Ack. 7 Ruth. gros. Ein Acker daselbst zwischen Daniel Balzen Wie 
se und dem Frankenberger Weg, i\ Ack. Ein Acker im Saugraben, hinter den Höfen, zwi, 
Äschen Johannes Dippel und dem Wege 1 Ack. Ein Acker daselbst an ihrem Garten bey der . 
Wülste, l Ack. 3 Ruth. Ein Ack. auf der Harth oder Schimmelsgrund an Johannes Kratz 
"und der Frankenberger Gränze r/g Ack. 8 Rath. Eine Wiese im Fritz- Bach zwischen der Ge, 
- meinds - Trift und Henrich Müllers Erben, 2^% Ack. Ruth. Eine Wiese bey der Sand 
mühle an dem Mühleugraben und Johannes Landau i T 5 g Ack. 34 Ruth. C) Die denen 
Grimmelischeu Erben zustehende Erbmühle, nebst dazu gehörigenErvgüthern, als: EiaHaus 3 
-an dem Edder - Strohm, ohnweit dem Dorfe Röddenau, woran eme Mühle die Schiefer, 
-wühle genannt mit r Mahlgängen und eine Schneidemühle befindlich, nebst Stallung und Hof- 
rayde. Ern besonderes Wohnhaus hierbey gelegen, welches auf den Abbruch verkaufet wer 
den soll. Ein Acker über der Mühle an Johannes Wagner und seinem Gccrten /g Ack. 7 Rath. 
Ein Garten hinter dem neuen Bau an der Straße hinauf gelegen tz Ack. 6 Ruth. Ein Gar 
ten in Ven Höfen zwischen dem Feld, und tum Fahrwege 2^ Ack. 1 Ruthe. Ein Garten, der 
Kraut-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.