Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

i7tei Stück. 
,4) Es soll des hiesigen Bäckermeister Haurandts Berg-Garten allhrervor dem Holländische» 
Thore gelegen von Obrigkeit und Amtöwegen an den Meistbietenden verkauft werden; Wer 
darauf bieten wist, kan sich in dem anderweit auf Donnerstag den 6ten Jünius schierskünf- 
tig prafigirten Termino vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, 
sein Gebott thun, und nach dem letzten Glvckenschlag 12 Uhr nach Befinden dessen Adjudica, 
tivù gewärtigen. Es dienet aber hierbey zur Nachricht, daß mit dem bereits geschehenen Ge 
holt von 82o Rlhlr. der Anfang zum Ausbieten gemacht werden solle. Cassel, den 16. April 
1782. Ex Compiiflione Senaftis. I. S- Noch, Stadt-Secretariuö. 
15) Nachstehende dem Adam Minckel zu Kirchberg gehörige, dem Bürgermeister Roden zuGu- 
denkberg verschriebene Grundstücke als: 3) 2 Ack. Erdland im Buch-Lückerseld am Iregenkopf 
aü Johannes Rausch, jun. b) 2 Ack. Erblandt im Matzofer Feld an Hermann Hahn, c) 
2 Ack. Erbland vor der Buch-Lücke au Gottfried Greben, d) 1 Ack. Erdland im Loch an Bernd 
Iahn. e) i Ack. Erdland auf den Wenden an Johannes Rausch, jun. f) 1 Ack. Erdland 
auf der Matzof am gemeinen Fräsen und g) 2 Ack. Erbwiesen im Grhacke gelegen, sollen in 
Termino Frèytag den Z. May an den Merstbietenden verkauft werden. Dieses wird also des 
Endes hierdurch bekannt gemacht, damit diejenige, welche solche zu erstehen willens sind, oder 
sonst eine Anforderung daran zu haben vermeynen, sich in prxfixo Vormittags von 8 brS 12 
Uhr zu Kirchberg melden, ihre Gebott thun, ihre Recht ausführen und sich auf ihr gethanes 
höchste Gebott des Zuschlags oder andern rechtlichen Verfügung gewärtigen. Kirchberg. den 
Z2. Jan. 178?. Adelich von Dutliansches Geriet. Hcffd, Li. ; 
Schulden halber sollen des inConcurs befangenen George Möllers & uxori? zu Altmorschen 
Immobilien- als: 1) Ein Mohuhaus nebst allem Zubehör, 2) & Ack. Garten dabey. 3) 
Ack. Erblarch unter der Sandkaut, 4) 4 Ack. g Ruthen Rorrland am Dörnbach am Wege, 
Z) è Ack. 16 Ruthen Erbland am Kappelberge und 6) * Ack. 4 Ruthen Erbgarken ernt Bach 
graden, öffentlich an den, Merstbietenden verkauft werden, und ist hierzu Terminus subhasta- 
tionis auf Freytag den ften Junit s. c. anberahmt; Kauf! rstige können sich bestimmten Tages 
Vormittags zu Altm-vrschen in gedachtem Müllenscherr fairst eiufinden. Spangenbera, den 
»8. März 1782. Lürft!. Hessisches %mx hicftlbst. Pfeiffer. 
17) Schulden halber soll das dem Ludwig Hrckmann zu Conrwfdd zugehöriges Wohnhaus neöst 
Zubehör öffentlich an. den Merstbietenden gegen baare Bezahlung verkauft.werden, und ist 
hierzu Terminus Licitationis auf Donnerstag den ölen Junit a. c. angesetzt; Diejenigen nun, 
welche obiges Haus zu erstehen gesonnen sind, können sich bestimmten Tages Vormittags io 
Uhr zu Counefeld eiufinden, und nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Spangenbcrg, den 
I8ttn März 1782. 8ürftl. Hcstisches Anrt hieselbft, Pfeiffer. 
18) Nachdem zum öffentlichen Verkauf der dem Einwohner Johannes Plegjng sen. zu Norhwcsicn 
zustehenden, zwischen dem Greben Räuber und Hans Wilhelm Brückmann daselbst gelegenen 
Bàming samt Zubehör und der Besserung der dabey befindlichen, ohngefähr 25^ Äcker, 
3 Ruthen ausmachenden Länderey und Garten anderweiter Terminus licitationis auf Freytag, 
den i/ten May fchierskünftig, anberahmt worden: so wird solches zu dem Ende hierdurch be 
kannt gemacht, damit diejenigen, welche darauf zu bieten gesonnen sind, sich alsdenn Vor 
mittags um io Uhr bey mir einfinden, ihr Gebott thun, und der Meistbietende des Zuschlags 
gewärtige. Cassel, den i7ten März 1782. I. 8. Robert. 
19) Es soll Schulden halber, das dem Wilhelm Tramprdach zu Niedermeisser zugehörige Wohn 
haus zwischen Conrad Heuser, len. und Eckrbrecht Heuser gelegen, in Termino den 8ten May 
dieses Jahrs, von Amts- und Obrigkeitswegen plus licitando verkauft werden. Diejenige 
nun, so solches Haus zu kauffen gesonnen, oder ex gnocungue capite einigen Anspruch daran 
zu haben vermeinen, können sich besagten Tages Morgens 9 Uhr vor hiesigem Fürst!. Justitz- 
Amte einfinden, ihre Gebotte und sonstige Norhdurft ad protocollum geben, und dem Befin 
den nach das Weitere gewärtigen. Zierenderg, den 12. Febr. 1782. 
fürstlich Hessisches Iustitz-Amt daselbst. I. p. Heppe. 
so)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.