Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

Vom ? 2 ten April 1782 . 327 
ds entweder ans hiesige Rentherey-oder Justitz Amt zu Schwarzenhorn ^hntzerzLglich zurüsk- 
ltefern zu lassen. Neuenstein den 7. April *7&2. Lc>de. 
4) Nachdem seit kurzem falsche Herzog!. Braunschweigische zwey gute Groschen Stücke mit der 
Jahrzahl 1776., welche nach der damit gemachten Prode aus bloßem übersilbertem Kupfer be 
stehen, zürn Vorschein gekommen, und sich von denen guten besonders darin unterscheiden, 
dsß sie viel größer, als diese sind, auch die darauf befindliche Schrift gröber, das Wappen 
aber schlecht aasgedàkt, wie nicht weniger der Naue des Müuzmeisters kaum zu erkenne» 
ist; Als wird dieses dem Publicum, um sich für deren Annahme hüten zu können , hierdurch 
bekannt gemacht. Cassel, den n. April 1782. 8ürstl. Münz-Direktorium daselbst. 
Z) Nachdem nachbemelte Loose zur rten C asse 2Zter hiesigen Lotterie als: Vier H BilletS lud» 
Nro. 259S und zwey halbe Loose sud dlro. u8oo verloren gegangen, so wird solches des tzndK 
bekannt gemach:, damit sich ein Jeder vorderen etwaigen Ankauf hüten möge, gestalten die 
daraus kommende Gewinne an niemand anders als die bekannten wahre Interessenten derer 
Loose ausbezahlt werden solle». 
6) Es ist ein Paquet mit 100 Stück Loosen iter Classe, zzter hiesigen Fürst!. Lotterie von Nro. 
2001 bis 2100 incl. an Ganzen, Halben - und Viertels Billets, verloren gegangen. 
Damit nun durch sothane Loose kein Betrug geschehen möge; So werden solche hiermit, 
gänzlich annullirt und für ungültig erklärt, dergestalt, daß man keinem Intereissenten, der sich 
mir einem dergleichen Billet um den auf dessen Numer gefallenen Gewinn anmeld« wird, 
deshalb im geringsten responsable seyn will. Welches dahero zu Jedermanns Achtung hier 
durch bekannt gemacht wird. Cassel den rzten April >732. 
Lürstl. Heßis.Direction her gnädigst garantirse» Classe»-Lotterie daselbst. 
' ' Steckbrief. 
,) Christoph Lippert aus Lingelbach Freyherr!. Dörubergischen Gerichts, so bey Philipp Möller 
als Knecht gedienet, ohngefähr etliche und 20 Jahr alt, starken Gesichts, hellbraunen dicke» Haa 
ren, desgl. Curth Henrich Möller auS Jmmichenbay», 22 Jahr alt, mittelmäßig gefetzter 
Statur, dicken Gesichts, blonden Haaren, tragen beyde gewöhnlich weisse Leinene Kittel, bla« 
Wollentücherne Camisöler und Baumwollene Leiberge», haben sich wegen eines den 2ten buj. 
an Ludwig Keil daselbst begangenen Mords, auf flüchtigen Fuß begebe». Es werden demnach 
alle Militair-und Civil-Obrigkeiten geziemend ersuchet, dieselben aus den BetretuugSfast zu 
arrestiren, und hiesigem Amte gefällige Nachricht zu ertheilen. Reukrchen denn. April ,73-. 
tiürstl. Hessisch. Amt Hierselbst. Lehr. 
Bücher, so zu verkaufen. 
I) In der Martinistraße Nr. 67. sind folgende Bücher zu verkaufen: i) Corpus jurls civilis e* 
not. Gothofr. 2) Spohrs Anfangsgr. der Algebra. 776. Z) Calvin! Opuseula omn. Gen.zzr. 
4) EJusd. Homil. in i Libr. Samuel. Gen. 604. Z) Heisters medicinisch pracktisches Handbuch, 
ü) Ebendesselb. Chirurgie. 7) Beschreibung der Reise Landgrafs Carls nach Italien, Cassel 
722. 8) Meyers Baseler Todtenranz tr, Kupf. 9) Constance ou l’heureuse témérité de M. le 
Chev. de Nerciat, Cass. 78Q. la) V01, CreuMersuch über die Seele, r Th. Il) hluLeliiComp. 
Cstinit. Lerl. 772. 12) Freyers Universal-Historie, lg) Nachrichten zu-der Geschichte der 
Marq. von Pompadour, Lond. 760. '4) Imhofs neu eröfneter Historien -Saal, 4 Theil«, 15) 
Necker vom deutschen Staatsrecht. 16) Grammaire nouyell. allemand. Strasb. 758. 17) Car- 
tesii Epistol. Amst. 668 . i 8 ) Ejiisd. Princip. Philosoph. Am st. 678. 19) The secret History of 
WhitehaU. rv) Coceejvts de çrig. te.rar. med. de immédiat, imper. rom. gen». 
ai) Nach-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.