Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

Dom roten März 178». 193 
31) §r fall l>eS Johanne- Trinckaus L ux. zu Wahlershausen ihr «och nicht völlig ausgebauete 
in der Weissenfleiner Vorstadt an dem Wagnermstr. Zimmermann gelegene Wohnhaus, und vaS 
darhinter gelegene Stück Land, ex officio «n den Merftbietenden öffentlich verkauft werden; 
wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den irrten Marz 
schier-künftig anderahmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 
-ly. Fedr. 1782. 
ii) Ausgeklagter Schulden halber, womit der hiesige Bürger Johanne- Hagemeyer und dessen 
Ehefrau dem hiesigen Legaten-Kasten verhaftet sind, soll das denen Schuldnern zustehende 
Wohnhaus in. der Vorstadt an der Besserstraße zwischen Henrich Beßa und Henrich Siebert 
gelegen, nebst dem darauf haftenden Holtzgedrauch, an den Meistbietenden ex «officio verkauft 
werden; diejenige, welche dieses Haus zu erstehen Lust haben, können sich auf den hierzu be 
stimmten Licitationstermin, Momag den 6ten May a. c. Morgens y.Uhr auf hiesigem Stadt 
gericht angebe», und der Adjudication gewärtigen. Gudevsberg den 2z. Febr. 1782. 
Lurgenu erster und Rach dahier. 
*8) In dem zu letzt gestandenen Vrrkaufstermm sind auf nachfolgende, zu des Ulfenmüller Hen 
rich Schweitzers zu Breitenbach Eoncurs-Massa, gehörige Jmmobilia, als: 1) ein Mahl- 
Schlag-und Schneide-Mühle, die Ulfenmühle genannt, 2) eine darzu gehörige Scheuer und 
zwey Schweinestalle, z) ein Backhaus, 4) eine Sattel Land im Lämmergraben, 5 Metzen Saat 
groß, Z) eine Sattel Land bey der Mühle an dem Müller Claus, Metze Saat groß, 6) eine Wie 
se im Lämmergraben an dem Claus und Johannes Thon, 7) zwey Garten. Platze bey der Müh 
le gelegen, 830 Rthlr. geboten worden; da nun dieses Gebot noch zu gering und ad plus lld. 
‘ tandum terniinus auf den Löten März a. -c. anbezielet worben, so werd dieses hiermit öffent 
lich bekannt gemacht , damit die Kauflustige in ^rLfixo vor mir erscheinen, ihre Gebottethun, 
und nach Befinden den Zuschlag erwarten können. Rotenberg den 25 .Febr. 1782. 
F. H. R. Rach und Armmarm. I. A. Rönig. 
4;) Nach erhaltenemDecrsto ÄÜcnsndi sollen die Johannes Langischen Jmmobilia zu Niedervor- 
schütze, als: l) ein Wohnhaus, Hofraide, Schenre und Stallung, nebst daran gelegenen 
Garten und der Gemeinds-Gerechtigkeit, und 2) 4§ Ack. Erbland, sodann 2 Pferde , ein 
Wagen, Pflug, Ege und sämtliche Fahr-und Acker-Geschirr, wegen derer auf diesen Gütern 
, haftenden Schulden, in Termins Licitationis Mittwochen den 27ten März m. f. zu gedachtem 
Niedern Vorschütze in des Greben Behausung, an den Meistbietenden verkauft werden ; Käuf- 
lnstige können sich also in praefixo des Morgens 9 Uhr daselbst eivsinben, auf.- und adbirten, 
und dakMf weitere Erkäntniß gewärtigen. Felsberg den 27. Febr. 1732. 
Fürstlich Hessisches Amt daselbst. Gieslet. 
45) Es sollen Dienstags den lyren dieses auf dem Sondhof hiesigen Amts in dem Vogtmanni 
schen Hause 4 Pferde, Rind-Schweine-nnd Schaf Vieh, desgleichen Wagen, Pflug, Ketten 
und Eggen , an den Meistbietenden gegen baare Bezahlung öffentlich verkauft werden; Kauf 
lustige können sich also in pracfixo des Morgens um 9 Uhr, an dem oestimten Orte einfinden; 
ihre Gedotte thun, und des Zuschlags gewärtigen. Feiöbergden 1. März 1782. 
Fürstlich Hessisches Amt daselbst. 
26) Es sollen nachfolgende Schreiberische vor Bettenhausen gelegene Grundstücke, als: 1* Ack. 
am Lindenberge, I Ack. io Rut. Land daselbst, und 2^ Ack. 7 Rut. am Osterholtz gelegen, an 
derweit ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, 
der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den Löten März fchierskünftig an berühmte» 
LictiationSterminauf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den rg. Febr. 1782. 
27) Nachdem der Johann Martin Holl, als Vormund über des verstorbenen Mittelmüllers Jo, 
haun Martin Bechsteins zu Rockenfüs hinterlassene Kinder, die obrigkeitliche Erlaubniß erhäl- 
ten, die seinen Curanden zustehende Mahlmühle und Güter zu Rockenfüs zu Abführung der 
darauf haftenden ansehnlichen Schulden, an die Meistbietende verkaufen zu dürfen, zu deren 
" " ‘ B d a " ' “ öf-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.