Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

Lstes Stück. 
8-4 
Virginia Krol i Pf. 16 alb. ^ Kanaster i Pf» t6alb. alles das volle Gewicht, Schwar 
zen AB. i Pf. 16 alb. Kanaster i Pf. i Rthlr. Wilhelm Stein AB. & Krol, deutsches Guth 
8 Pf. l Rthlr. Briefe a r Loth 90 Stück 1 Rthlr. extra \ Knaster in bleyernen Büchsen 
zu \ und l Pfunden, das Pf. 21 alb. 4 hl. ferner extra St. Omer 4 Pf. 1 Rthlr. dito in 
Bley, das Pf. 9 Alb. Hanauer Sans Sauce 1 Pf. 14 alb. Pariser 14 alb. Donco 16 alb. 
Strasburger l Pf. 8 alb. Bollongaro 1 Pf. 10 alb. 8 hl. 
z) Zu Braunschweig so! am 4ten Febr. und an folgenden Tagen des künftigen Jahrs, in dem 
dortigen Kaiser!. Posthause, eine vorzüglich - schöne und rare Gemählde- und Rupferstich - 
Sammlung, von den berühmtesten und besten alten Italienisch-Französisch- und Holländi 
schen Meistern; desgleichen eine Sammlung von Büchsen - Klinten - und Pistolen - Gewehren ; 
wie auch verschiedenen artigen und raren Antiken, meistbietend gegen baare Bezahlung ver 
kaufet werden: und ist das gedruckte Verzetchniß davon, in hiesiger Waisenhaus-Buchdruckerey 
vbnentaeldlick zu haben. 
6) Eine Sammlung hiesig gutartiger Canarien-Vögel, gelb, weiß, auch schäcke, das Mäuchen 
1 Rthlr. grün i fl. ingleichfalsigem Verhältniß das Weibchen £ fl. auch $ Rthlr. stehen bey 
dem Menagerie-Verwalter Hr. Schilbach zu verlassen. 
. 7) Da der Moden - und Galanterie-Händler Hr. Meraudet Sardaignoix, welcher auf dem 
Könrgsplatre wohnhaft, gewtllet ist, ehestens Cassel zu verlassen, so giebt er Nachricht davon, 
im Fall jemand wäre, der rechtmäsige Forderungen an ihn hätte, derselbe sich melde, und sei 
ne Bezahlung mit Dank erhalte. 
8) Bey Hr. Peter Boulnois auf dem Markt sind frische Schellfische, wie auch fetter Schweizer 
käse das Pf. 6 alb., Limburger das Stück 5 alb. 4 hl. zu haben. 
9) Auf der Oberneuftadt an der Mauer nabe über dem Eöllnischenthor gelegen in des Mauermstr. 
Eifers Gart.«, sind anjezo Hyacmten und Mayblumen, in der Flor, auch jederzeit Bouquets 
mit allerley Blumen zu haben. 
10) Beym Kauf- und Handelsmann Hr. Joh. Conrad Lappe, in der untersten Petristraße wohn 
haft, sind nebst allen führenden Bremer Gewürz- Fett-und einigen Fardwaaren, auch fein 
Wiener-und Florentiner Maler-Lack von 2 bis 4§ Rthlr. fein englisch Grün a if, bis 2 Rthlr. 
Ultramarin oder fein Pariser Blau a. ,o bls 12 Rthlr. das Pf. desgl. schöne frische Holländ. 
Butter in Fässgcn von circa 50, Éo, bls 70 Pf. a 6 Pf. beste Reidl. und EmderKäse 12 Pf. Reis 
12 Pf. Rosinen 12 Pf. «Konnten 10 Pf. Valencer Mandeln Pf. rother Weinstein 9 Pf. ge 
riebener guter St. Omer 4 Pf. Naturel-Rappe 6 Pf. fein Haar Poudres ih Pf. weisse Starke 
18 Pf. extra feine und ord. Perlengerste, von 9, 14, iL bls 26 Pf. Pech in ganzen Stünzen 
18 Pf. a i Rthlr. ingleichem verit. frisch Provencer Oel zu l2 Alb. das Pfund, ächter Rheinwem- 
Essigzu 8 Alb. geringeren az^ Alb. das Maas, sodann verschiedene Sorten Holländ. guten 
Rauch - und Schnupftaback, und dergleichen Waaren mehr in den billigsten Preisen zu haben, 
auch steht noch etwas Korn und Hafer bey ihm in billigem Preis zu verlassen. 
11) Zwey Gold-Fuchspferde ausländischer Race, Wallachen von 8, und 9 Jahren, 11 Quartier 
Bandmaaße hoch, völlrq gesund, und sowohl zum reiten als fahren zu gebrauchen, stehen um 
billigen Preis aus der Hand zu verkaufen. 
12^ Ein achtjähriger dunkelbrauner Mecklenburger Wallach mit einer weissen Blesse, der sowohl 
zum re-ten als Zug gebraucht werden kann, stehet zu verkaufen, und das nähere bey dem Huth- 
fabnkrnt Hr. Reaentpurg in der Martinistraße zu eriabren. 
13) Bey dem Hr. kinlart de la Cour sind zu haben, drey verschiedene Bogen Neujahrswünsche. der 
Bogen 2 alb. er ist wohnhaft in der Martimstraße bey dem Kavfm. Hr. Evler 2 Treppen hoch 
14) Sechszeben Vrt. 4 Mtz. Korn und neunzehn Vrrl. 15s Mt;. Hafer sollen Frevtaqs den rr* 
Januar a. f. auf hiesiger Ober-Amts Stube an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden^ 
die hiervon etwas zu erstehen gesonnen, können sich besagten Tages Vormittags 10 Uhr, alda 
einfinden. Carlshaven den n. Decembr. 1781. Vig» Commission«. Bieder, kap. 
W In
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.