Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

1 
Vom zten December 1731. ~ ss 
6e« .«oniflI. Preußische« Ordens vom schwarze» Adler ic.zc. Jhro Hochfürstl. Ourckss in Der» 
hiesigen tranzdsttche» Jnft.tz - Eanzley, Wir verordnete Direktor. Räthe und Assessor«? füg.» 
di-tMi. öffentlich zu wissen! Demnach der hiesige M-rktm-ist-r und Juwelier/Car, Henri» 
Kropf unterm pten men c. xr-e.. hon,- --äirt. und des End« auf den von demstlb-n am,F.U 
e)U8öem vollständig übergebenen ttaturn aSivoruw & passivorum citatio ediAalS 
den. als eitire», heischen und laden hierdurch sämtliche Kropfische Cr-dil°r-s. um in de/7ck 
Ugmännäum <icä,t!> auf den Zten Febr. 178a anberaumten Termin. Vormittag« 7 Ulle-?,k 
Furstl. Franzis. Justitz-Eanzle, in Person, oder durch genugsam Bevollmä7ti7..rä?- 
und wegen Geringfügigkeit der Maff-'ihr- Roth durst 
zugleich unter sich zu wahren, im AusdleibungSfall aber zu gewärtige da« 
gegen Ntchterschemende mit der PräcluNon verfahren und ss!r »ewarngen, dag 
wiesen werden sollen. Cassel den S No». 17°'. ' ' " L T 1''fcÄ eurt “»«e* 
» D-S Durchlauchtigsten Fürsten und Herrn. Herrn Lricdrich II. Laudgrafen zu Hessen Är- 
sie» zu Hersfeld, Grafen zu Catzenelnbogen, Dietz. ^ieaenbann mL]'“,J4 •W.f 0 / ö ur * 
Hanau. r-.-c. Ritter des Königlich GrossBritlanffche» Orden« vo/blau-nH^eTband/ «je 
auch des Kömgl. Preußischen Ordens vom schwarzen Adler rc rc 
I? D»° d'-!ig-nFranzösischen Justiz-Canzll?. Wir ÄnÄ’ffiiS 
fuge» hiermit öffentlich zu wissen. Demnach Uns per r-seejx-u,,, »egimNom ,it.n Äl ? 
«. unter andern auch aufgetragen worden, über die Verlassen schaft d-S versi/bene» Pedells 
Allmeroth dre Inventarisation bewurken ru lassen, und «i«w»cnen ^eoellö 
halber weiter W. R. zu verfügen, als cttiren,TifcÄ 
rotische Credltores, daß sie in dem aufden 12. Febr. 1732. anberaumten ve»mto^Ä 
auf Fürst!. Französ. Justiz-Canzley Morgens 9 Uhr so gewiß erscheinen ^ und 
Lcio bestellten Contradicrorem ihre Forderungen liauidiren als si ben ex of- 
uungsfall damit präclubtret, und bey diesem Concurs nicht 
sel den 8. Rov. 1731. Fürst!, hessischefr ^ 
4) Alle diejenigen, welche an dem Pfarrer Ehrn Boppo zu Kirchberg gegrüÄÄrd^rmme»' 
ex quocunque fint capite zu haben vermeynen, werden hiermit von Commissions §^-"M'ge» 
stalt ediLialuer & peremtorie cttiret, daß sie in Termins Montag den ^hen 
Mittags 9 Uhr coram^Commiffione dahier instruct erscheinen, und ibre 
sig liquidiren, auch zugleich mo. prioritatis das nöthige vorstellig machen ^in ¿/¿»“"¿*5** 
aitt bn P-ä-lusion/ewltttg «SSSh 
ö ' 1 Vigore Comraiffionis, Ixrafft. 
Verkaufs Sachen» 
I) Wegen rückständiger H-rrschaftl. Mühlen-Pacht und sonstiger r . > 
sämtliche wevlaud dem Müller Justus Ritter ,N°-I° dessen Wltckb u.d Kmdkrn m L. , 
stehende in und vor Sielen belegen- Grundstücke, als; V) die g°ädiast-r H.7^t? k'7.ru- 
Mahl. Mühl- „1 Sielen mit Zubehör an Haus. Garten und dergleichen-^ bJg’onJ 
st a,„etzo m,t Zubehör und den darbey gelegene» Garten Andrea, Hoffeditz bewohn "-z"gü 
Erbwwsen: 2% Ack. unter der Helle an Christian Helmbrecht 3 dirs ?.* L-«TI» r ' 2 ' sltt 
Christian H-lmbrecht. | Ack. in der Flje.h g.nCondu-torK^/m S.7//,^ ^oh. 
Niegert an Richter Ioh. Henrich Hoffeditz, z) an Erbländerenen«" dttf H, Üu tm 
schütz in der Dmgelwiese/z Ack. auf der Säumen^ ^'ndzu ^er- 
dreas und Ludwig Hoff.bitz. i Ack. ans dem Sckönsa".»,; AckimBr°7 >n Z.\T- 5"* 
Christoph Ritter. | Ack. am Sckraatweze aus dem Schönhagen 1} Ack daseldss an 
««•*. | Ack. in der Fliethe gn Johannes Hoff.bitz. !Ack.i7drn'LallenLngnS»p^ 
Ppp pp * Bin-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.