Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

Lasse lisch e 
und LoUllNM 
Mir Hochfürstlich-Heßischen gnädigstem Privilegio. 
Citatio EdiSfalvf . 
l) Demnach die Bruder Henrich und Johann Martin Schminke ausUngsterode sich schon seit ver- 
schiedenen Jahren abwesend befinden, und in auswärtigen Kriegs-Diensten stehen sollen, 
deren nächste Anverwandte aber in Gefolge der Landes - und Confiscations-Ordnung de 1737* 
um Verabfolgung derer abwesenden Vermögen nachgesucht haben; so werden die gedachte 
beyde Brüder Henrich und Joh. Martin Schminke der eben angezogenen Ordnung gemäß, derge 
stalt citirt und vorgeladen, daß sie Freytag den i gten Dec. c. a, vor hiesigem Gerichte in Per» 
son oder durch hinlänglich Bevollmächtigte erscheinen, und sich wegen ihrer Austretung recht 
fertigen; widrigenfalls aber haben selbige zu gewärligen, daß das ihnen zustehende bisher un 
ter Vormundschaftlicher Administration gestandene jedoch nicht ansehnliche Vermögen, ihren nä- 
heften Anverwandten irrevocabiliter adjudicUt und überliefert werde. Niedergandern den 20. 
Sept. l78l. 8re>Herr! von Bodenhausisches Gericht das. Lhr. Lor. Lollmann. 
Verpacht - Sachen. 
i) Dr die Pachtung des hiesigen Sradtkellers sowohl als Nebenkrugs, welche beyde mit dem 
Bi»!und Brändewemsk erster aber zugleich mit dem Weinschrank privilegirt, tznde dieses Jahrs 
vacant sind, und öahero solche Wirthschdften von künftigen I78gten Jahr an, auf 3 oder 6 
Tttt Jahr
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.