Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

¡3© ZZteS ©Sí. 
richtSstun-r anF^bev, fein Gebvt thun, und nach dem letzten Glocken schlag' 12 Uhr, nach Befi«- 
den dessen Adjudicaron gewärtigen. Cassel den 21. Aug. 1731. 
Ex Connnillicme Scnatus, I. & Roch, Stadt - Secretarms. 
St) Es soll die dem verstorbenen Cafernen- Commissrrius Aldus zuständig gewesene Behausung, 
ällhier in der Dionysiistraße zwischen dem Kuopfmacher Klein und Sattler Schneider gelegen, 
von Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf dieren will, 
kann sich Donuerstags den Lten 9 iot>- schiers künftig vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlich« 
Gerichts st nn de angeben, sein Gebot thun, und nach dem letzten Glockeufchlag 12 Uhr nach B» 
finden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den s r. Aug. 17« r. 
Ex Coimmsliaue Scnatus, J. F. Roch, Stadt - Secreturms. 
VermLeth - Sache«. 
1) Es 'will der Maurer Johannes Globy sein Ln der Weissensteiuer Vorstadt gelegenes Woh» 
Haus nebst Garten entweder vermiethen, oder auch wenn sich Liebhaber finden sollen verkauft«. 
2) In der Schloßstrasie Stro. 416. ist aus der 2ten Etage vornherauS eine tapezirte Stube, 1 : 
Kammern, eine Küche und ein« große Bodenkammer auf Michaeli zu vermiethen, und ist sich 
desfals in der Aegidienftraße in des Hr. Arbouen Behausung zu melden. 
3) Bey dem Manhermer Bierbrauer in der Carlsstraße sind in der dritten Etage 2 tapezirte St«, 
den, 2 Küchen, 2 Kammern, , Boden auf Michaeli zu vermiethen. : 
4) In der Eliesabetherstraße Nro. 233. ist ein Logis, bestehend aus 3 Stuben, 3 Kammern, tú 
tum g rosen Saal nebst Cabmet, Pferdestall, Boden, und Chaiftn-Nemise auf Michaeli zu ver> 
miethen. 
z) In der Hohen-Tborstraße Mo. 484. ist annvch zu vermiethen, eine Stube, zwey oder mehr 
Kammern. Es kann auch auf Verlangen Küche, Holz-und Kellerravm dabcy gegeben werde«. : 
4) In der Rovxrschen Eckbehausunq auf hiesiger Oberneusiadt in der Königeftraße, ist auf Mi. 
chselis a. e. in der Manzarde nach dem Opernhause hin, ein Salon, ; Stube, 2 Kammer«, 
nebst einer Stube und Kammer für Domestiquen, wie auch ein Hvlzstall zu venuiethen. 
7) In der Dionysienstraße im Stockholm ist in der 2ten Etage 2 Stuben, 2 Kammern, 2 KL. 
chen, einzeln oder zusammen auf Michaeli zu vermiethen. 
3) Ein Saal samt einer Nebeustube mit 2 Billards «nd allen Zubehör, ist an eine Gesellschaft 1 
oder Club gegen billige Bedingung zu vermiethen. 
9) In der untersten Druselgaffe in des verstorbenen Eomiß Verwalter GleimS Behausung, sink 2 
einige Logis einzeln oder zusammen auf Michaeli zu vermiethen. 
10) In einer gelegenen Straße ist ein Logis vor einen Bucker und Brauer auf Michaeli zu vtt, 
miethen , in Nro. 817. ist nähere Nachricht zu erhalte». 
H) Bey dem Iudenbrunrreu in der Hugoischen Erben Behausung ist in der 2ten Etage vorne, 
heraus eine Stube, Kammer und Küche, hinten aus drey Kammern und ein Duden auf 
Michaeli zu vermiethrn, und giebt der Bäckcrmstr. Brerner devfals nähere Nachricht 1 
12) Auf dem Töpfenmarkt in der Frau Backmsir. Gerlachin Hans, ist eure Stube und Kücheßr 
«inen kleinen Haushalt auf Michaeli zu vermrihm. ^ ?' 
13) Bey dem Schreinermstr. Oetjen vor der Fuldadrücke ist auf Michaeli oder Christag die um' 
terste Etage bestehend in 2 Stuben, Kammer, Küche, und Keller; wie auch in der zweylc» 
Etage eine tapezirte Stube mit Meubles vor eme einzelne Person Monarhsweise sogleich j« 
vernrierhem 
14) In der Schlosistrsße Nr. 409.indes Glasermstr.Rircks Behausung ist eine Etage bestkhtlld, 
aus 2 Stuben wovon eine gemalt, 2 Kammern, Küche einem verschlossenen Keller, undHch i 
lager auf Michaeli zu vermiethen. 
i S) W
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.