Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

34tes Stück. 
508 
das Inventarium selbsten zu stellen vermögen, beybringen müssen, ohne welche mit nieman 
den sich eingelassen werden wirb. Rommershausen den kten Aug. 1781. 
Stephan Sigismund Vegetes, ad Mandatum speciale des Herrn Vberße 
Wilhelm Rudolphs von GaU. 
r) Nachdem die Pachtung des Schwarzenborner Stadt-Wirthshauses nebst Wein-und Bravdi 
weinschank und der alleinigen Herbergierung, mir Ablauf dieses Jahrs zu Ende aehet, undii 
Termino Montags den 17. Sept. instehenö hinwiederum aufA nacheinander folgendeJahreöe m 
vo Verpachter werden soll; als können diejenige, so zu dreftr Pachtung Belieben tragen in pratj 
ñxo Vormittags 10 Uhr dahier zu Rathhaus sich einsinden, ihr Gebot thun und der Metnslbie- 
tende der Adjudicatio» bis auf gnädigste Approbation Hochfürstl. Steuer Collegii erwarw 
Schwarzenborn den goten Jul. 178 k. 
Lommissarius Loc^samt Lurgermeister und Rach daselbst. Fritzen. Berck. 
Z) Da die Pachtungen des hiesigen Stadtkellers und Nebeukrugs, welche beyde mit Bier»null 
Brandewein - ersterer aber zugleich mit dem Weinschaak versehen, Ende dieses Jahrs vaca«! 
sind, und dahero solche'Wirthschaften von künftigem I782ten Jahre an, auf Z oder mehre« 
Jahre, anderwärts an die Mehrestbietende verpachtet werden sollen; als wird dieses zu de« 
Ende hiermit öffentlich bekannt gemacht, damit diejenigen, so zu ein oder der anderen Pach 
tung Lust haben, und die der Pachtung angemessene Eaution zu stellen im Stande, sich in Ter 
mino Mittwochens den irten Sept. s. c. des Vormittags um y Uhr auf hiesigem RathW 
einfinden, die Condirionen erfahren, und ihre Gebotte verrichten, sodann nach Befinden falnj 
Approbatione Hochfürstl. Steuer-Collegii der Adjudicatron gewärtigen können. Wolffhagendki 
ti, Aug. 1781. Lommissarius Loci samt Bmgermstr. und Rach dasiltz 
Citationes Creditorum . 
,) Alle und jede bekannte und unbekannte Creditores, welche an des verstorbenen RathSverwan! 
ten Christoph Wendels und dessen Wittibe alhier gegründete Schuldforderungen zu haben v« 
meynen, werden hiermit pcrc-mtorie auf Montag den lten Oct. dieses Jahr dergesialteu M 
geladen, daß sie Ln prxsixo vor dem Stadtgericht allhier Vormittags y Uhr in Person, ob» 
durch iegitimirte Anwälde erscheinen , die noch unbekannte Gläubigere ihre Forderung gehtrij 
liquidiren, uud allenfals zu Vermeyduug eines Concursus Vorschläge anhören, im Richm- 
scheinungsfall aber der ohvfehlbaren Präclusion gewärtigen sollen.. Spangenberg den 23Í« 
Julii 178s. Fürstl. Heffif. Stadtgericht hieseldst. Pfeiffer. Bruckmann, p. t. C 
3) Nachdem von Fürstl. Regrerung mir committirt worden, über des verstorbenen Raths md 
Professoris Pritzier Nachlaß, da solcher zu Bezahlung der bereits bekannten Schulden riich! 
anreicht, den Concursum Creditorum zu erkennen, und darin in dessen Gemäßheit T'erminiii 
»6 Iiquidandum Credita auf den 2 4. Octobr. schierskünftrg anberahmt ist; Als werden allrus 
jede, welche an obgemeldter Verlassenschaft etwas zu fordern haben, vigore Commillionb de>- 
gestalt hierdurch citiret, daß sie in sorbauem Termin entweder in Person oder durch hinlänglich 
bevollmächtigte Anwälde auf Fürst!. Regierung Morgens 9 Uhr unausbleiblich und in all« 
instruct coran» Conimiffione erscheinen, ihre Forderungen gehörig liquidiren und des falls, kl,NI 
daß auf die nicht erscheinende Creditores, als welche nach Verfiiessung obiger Tagefahrt m 
diesem Liquidations- Geschäfte präclndirt sind, Rücksicht gemmmen wird, recht!. Erkänmij 
gewärtigen mögen. Cassel den lten Aug. 178?. B. w. Rüppel, vigore Commiñiaim 
z) Ueber des Christian Riemenschneidersund dessen Ehefrau Vermögen zu Günsterode ist aufAii- 
dringen derer Creditorum und befundenerinsolvente derselben der Concurs-Proceß erkannt,««! 
Termine ad Iiquidandum credita auf Frey tag den 28ten Sept. a. c. anberahmt worden ; es wen 
dm demnach sämtliche des ermeldten Christian Riemenschneider öc NX. Creditores hiermit edicta.I 
liier
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.