Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

422 
S8les Stück. 
am Lanaenberge unter Asmuth Hahn und Henrich Nellen Hause gelegen, Schulden halber ui 
2,rmino den loten Sept. s. c. öffentlich verkauft werden ; Kauflustige können sich demnach zum 
£ stß f sinfínöen. ibr Gebot thun, und der Minstbietende nach Befinden der Adjudication gr- 
wärtia n Hoff den 6. Jun. l?8l. Don Dalwigksches Sàtêricht dahier. 
Cs soll des Philip Wacheufeld zu Burghasungen seine ¿ Hufe das Dedeische Land genannt, 
17 L anadiaster Herrschaft zins - und zehudbar, nebst l Ack. Erbland aufm Tncsch an Johann 
1? 0 8 Schäfer Í Ack. rn der Ecke an Henrich Steiubach, und i\ Ack. hinter dem Busicnbcrge. 
an HanS George Halberstadt gelegen, ex officio an deu Meistbwtenden ostentlich verkauft wer- 
- den' wer nun'darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ern fur allemahl auf den i?te° 
Jul? fchierökünflig auberahmten Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 
,»^Es^ioll^deS Adam Schaffers Rel. zu Volmarshaussen, ihr hinterm Wohnhause gelegene- 
ex officio an den Meinstdietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten 
Ä d«l'kann sich i»d-m dazu -in für ämohl auf den »t-u August schi-rèkünftig p-àfigi-- 
tea Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Caffel den 28. May 1731. 
Tt f> ¿ und ausgeklagter Schulden halben, sollen nachstehende dem Johann George Langkam 
^ und dessen Ehefrauen zu Gilserberg zugehörige Güter, an den Meistbietenden verkanft werden, 
als- ñ HauS und Hofteide, 2) zwey f Ack. Rut. Land, so gnädigster Herrschaft zchvd- 
íL*tst o«! * Ack. 7 Rut. Land so der! Pfarre und denen von Stückrath zehnddar ist, z) 
-in 3 Ach » Rut. Land so denen von Baumbach zehnddar, 5) « Ack. 3! Rut. zehridfteyes 
«and 6) 13; Ack. lZ Rut. Wiesen, 7) rä Ack. 7I Rut. Garten, 8) noch an Erbland ,j 
' Ach Ó Rut - wer nun dazu Lust hat, der kann sich in Termino Licitatlonts Donnerstags dcuzö. 
Cfnf* sffiierskünftia bey Fürsil. Amie dahier emfinden, sein Gebot thun und dem Befinden nach 
ñm'cklaas aewärtiaen. Diejenigen aber, so an. diesen Gütern rechtliche Forderung haben, 
werden aleichergestalt hierdurch öffentlich und bey Vermeidung, nachhero nicht weiter gehört zu 
"'den citiret. in obbesagtem Termin zu erscheinen, und solche rechtsbegründet zu liquidiren. 
?rn>s°'dl!> 7 M-» ° 7 S,. 8ürst>. Heffisi Amt das. ®. E. Vi-kamp. 
«^ Nachdem sä inttantiam des verstorbenen Schumachermstr. Challiots Erben zum freywilligen 
ihrer Behausung allhier in der untersten Casernenstraße zwischen dem Huthmacher Gros- 
h-nne und Wittib Müllerin gelegen, Terminus auf Donnerstag den lyten Jul. schierskünftig 
»räfiairet worden; als können sich diejenige, welche darauf zu bieten gesonnen, sich in prà 
vor bieñaem Stadtgericht zn gewöhnlicher Gerichtsstuude angeben, ihr Gebor thun, und dar. 
auf das «eitere gewärtigen. Cassel den 23. Inn. 178 r. 
flU ' ö Ex Coinnnilione Senatus. j. 8. Noch, Stadt - Secretarius. 
Es soll des hiesigen Bändermstr. Reymüllers Behausung allster in der Unterneustadt in dtt 
qn^s-ndausñrañe zwischen der Wittib Mohrin und dem Bäckermstr. Hartmann gelegen, voa 
ñwiakeit und Amtöwegen an den Meiübietenden verkauft werden; wer darauf bieten will, 
k^nn sich in dem anderweit auf Donnerstag den aoten Sept, schierskünftig präsigirtem Termi 
no vor hiesigem Stadtgericht angeben, sein Gebot thu«, und nach Befinden dessen Adjudicativa 
gewärtigen- Dassel den 4. ^ ^^owmiffione Senatus, I' 8» Roch, Stadt - Secretarius. 
Es soll der Geismarischen Erden Behausung allhicr in der Unternenstadt iu der Magdaltnei,. 
^ ñrlse »wischen dem Mühlverwalter Engelhard und der Wittib Hellwigrn gelegen, von Obrig»' 
!-it und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werdcu; wer darauf bieten wr», kan,»sich 
i« dem auf Donnerstag den goren Sept, schierskünftig präsigirtem Termino vor hiesigem Stadt- 
Reicht »n aewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Gebot thun, rmd nach drm letzten Glv- 
ck-n^laa ?2 Uhr nach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den 4. Jul. 1781. 
ckenschlag 12 uyr «vv br Coramiffioae Senatus. I. 8' Roch, Stadt-Secretarius. 
- gsXSjjj
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.