Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

392 
26tcä Stück. 
I8 s Es soll des Adam Schaffers Rel. zu Volmarshausscn, ihr Hintenn Wohn Hause gelegene 
v d' • _ *.. K/tt« nfspnHirh ♦ w.i*v ritt« hi.*fro 
Làà'WàKrà",« dc»> SchutzjutzeÜEj>llmen''H«:,>-mM 
^ zuständige W°h«h°us in Tenuiue . 
- LLLÄÄMA.'»««..«..«»«'i?^-L^à K«?-?.« 
xj-'t-t'.-v.-.- i7 , , r 
80) Ausgeklagter Schulden halber, womir Johannes Kurtzen Wittib, modo deren Eidam Jvhaid 
nes Kurtze zu Geißmar, dem Schutzjuden Nathan Nathan zu Obermbllerich verhaftet ist, fei 
von Obrigkeit- und Amtswegen das dem Beklagten zuständige Wohnhaus und Hofrcyde in Ter. 
mino Donnerstag den 16. Ang.a.c. an den Meistbietenden verkauft werden. Wer nun ftthürffi 
Wohnbaus und Hvfrende zu kaufen Lust hat, kann sich beregten Taacö h.cö Morgens 9Ufo, 
auf hiesiger Amtsstube einsinden, fein Gebot"thun , und hierauf dem'Befinden nach der Adi», 
dication gewärtigen. Gndeusberg den 26. April 178r. Hochfürstl. 2 tnn dafclbß. 
21) Es sollen von Obrigkeit und Amtswegen Schulden halber des verstorbenen Einwohners I«. 
Hannes Siels zu Obernbeisheim sämtliche Gülher, in eben der Qualität so wie er selbige^i 
festen, bestehend in Wohnhaus, Hvfreyde, Scheuer, Stallungen,Garten, AeckerundWiesen, ri 
fammeli öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werden, und ist hierzu Terminus Licitaw 
ms auf den 26. Jul. h 3. bestimmt; diftenigen nun so Lust haben, vorbefaqte Güther und zm 
beysammen zu kaufen, können sich an besagtem Tage des Morgens früh von 9 bis 12 Uhr ans 
hiesigem Amte einfinden. dre Beschaffenheit des Guths vernchmm, darauf ihr Gebot thu« 
und nach Befinden Zuschlags gewärtigen. Homberg den 22. May 1781. 
Fürst!. Heffrs. Amt daselbst, in fiderò, Rrna. 
22) Es sollen nachbenamte weiland des hresigeu Bürgers und Schumachennstr.Just HenrichW 
ckers Erben zuständige Grundstücke, als: 1) Wohnhaus und Hofteyde an Reinhard Pott« 
und Daniel Westen Erben modo Henrich Richter samt darzu gehörigem Hazenhof an Joha«- 
nes Bachmann modo Johannes Wmderorh an der Pfaffenbrerre, sodann 2) ein Baumgarta 
in der Görthin an Wilhelm Brede -nodo an George Saltzmann und dem gemeinen Wege g« 
legen, ex officio au den Meistbietenden verkauft werden; diejenigen, welche sothane Grundstück 
zu erstehen gesonnen, oder daran eine rechtmäsige Forderung haben, können sich ih ferini« 
iieitatioms & prxfixo den l8ten Jul. a. c. vor hiesigem Stadtgericht angeben, ihre Bieten uni 
sonstige Nothdurst ad protocollum vorstellen, und nach Befinden der Adjudication uudwà 
was Rechtens erwarten. Ziereuberg den 9. May 178 t. 
Fürst!. Hcssis. Stadtgericht daselbst. I. p. Heppe, I- w. Rlüppel. 
23) Es soll wegen rückständiger Contnbution des gewesenen Greben Kersten zu Wehlheiden, fei« 
Baum - und Grabc-Garten am Anewege und Johannes Keßler jun. gelegen, ex officiò an fei 
Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will,'der kann sich in dm 
darzu ein für allemahl auf den 27ten Aug. beMr.ten'Wratlonstermin, auf hiesigem Landaertz 
angeben. Eassel den 8. Jun. 1781. 
24) Es soll der Wittib Catharina Siebertin zu Kirchdittmold ihr Haus und Garten an Wilhe!« 
Greger und George Lautenbach gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkausi 
werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemal auf den 
August bestimmten LicitñtiottS.Termin, auf hiesigem Landgerichte angeben. Eassel den 29W 
May 178s.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.