Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

377 
Vom 18 en ZtMiUs 1781. 
iz) Von Obrigkeit - und Amtswegen, soll ausgeklagter Schulden halber, womit Johann Adam 
Bantze von Beßa, dem Johann Adam Lange u,nd Job. Eckhard Ludolf daselbst, als Vormün 
dern über Johann Adam Langen Sohn, Johannes, verhaftet ist, die dem Schuldner zuständi 
ge halbe Hufe Cartheuser Land, in Termino Licitarionis Donnerstag den yten Aug. a. c. an den 
Meistbietenden verkauft werden. Kauflustige können sich also beregten Tages des Morgens y 
Uhr, auf hiesiger Amtsstube einfinden, ihr Gebot thun, und hieraus dem Befinden nach, der 
Adjudicaron gewärtigen. Gudensberg den 14. May 1731. Hcchfürstl. Amt daselbst. 
Es sollen des Nicolaus Wrmmel & ux. zu Wehlheiden ihre 2 Ack. Erbland am Holzwege an 
Ludwig Schmul und \ Ack. auf dem kleinen Felde an Henrich Kersten gelegen, ex offido an 
den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sichln 
dem ein für allemal auf den zten In!, schierskünftig bestimten Licitationörermru auf hiesigem 
Landgericht angeben. Cassel den 24. April 1781. 
15 ) Es sind auf des Stadt-Musicant Heckmanrls zürn freywilligen Verkauf ausgebottene Behau 
sung auf dem Töpfenmarkt an dem Schumachermstr. Tripp gelegen, bereits 600 Rthlr. gebot- 
ten worden, wer nun ein mehreres geben will, wolle sich bey demselben melden. 
16) Von Obrigkeit - und Amtswcgen, soll ausgeklagter Schulden halber, womit Johann George 
Brenner zu Odervorschütz, als Vormund über Henrich Alheits Tochter 2ter Ehe, Anna Catha- 
rina, dem Andreas Vtrrppel daselbst, als Vormund über Friedrich Riedemanns abwesenden 
Sohn, Friedrich Jacob, verhaftet ist, das dem Schuldner zuständige Wohnhäusgen, die Echmit- 
te genannt, in Termino Licrtativnis Dienstag den 14!«» Aug. a. c. an den Meistbietenden ver 
kauft werden. Kauflustige könne» sich demnach beregien Tages deS Morgens y Uhr auf hie 
siger Amtsstube einsinden, ihr Gebot thun, und hierauf dem Befinden nach der Adjudication 
gewärtigen. Gudensberg den 12. ifflcu) 1781. Hochfürst!. Amt daselbst. 
17) Es soll des Philip Wachenfeld zu Burghasungen seine i Hufe das Oedelsche Land genannt/ 
so gnädigster Herrschaft zins- und zehudbar, nebst ¿ Ack. Erbland aufm Triesch an Johann 
Jost Schäfer, \ Ack. in der Ecke an Henrich Steinbach, und i§ Ack. hinter dem Bußenberge, 
anHans George Halberstadt gelegen, ex oflnio an den Meistbietenden öffentlich verkauft wer 
den; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den i7ten 
Jul. schierskünftig anberahmten Licitatioustermln auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 
31. May 1781. 
18 ) Es soll Donnerstags den tüten Aug. schierskünftig der dem verstorbenen Gasthalter Lotheisen 
zuständig gewesene Gasthof der schwarze Adler genannt sichrer auf dem Markte gelegen, an den 
Meistbietenden verkauft werden; wer darauf bieten will, der kann sich in obdemeldetem Termi 
no vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtestunde angeben, sein Gebot thun, und 
nach dem letzten Glockenschlag t2 Uhr nach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel 
den 29. May 778t. Ex Commiffione Senatus. I. 8. Noch, Stadt-Secrerarius. 
19) Von Obrigkeit - und Amtewegen soll ausgeklagter Schulden halber, womit Magdalena und 
Anna Magdalena Geschwiftere Winterberg zu Balhorn, dem Schutzjudcn Callmen Heinemann 
von Niedenstein verhaftet sind, das denen Schuldnern zuständige Wohnhaus in Termino Li- 
citatienis Dienstag den igten Aug. a. c. an den Meistbietenden verkauft werde-:. Wer nun so- 
thancs Wohnhaus zu kaufen Lust hat, kann sich bercgren Tages des Morgens y Uhr, auf hie 
siger Amtsstube einsinden, sein Gebot thun, und hierauf dem Befinden nach, der Adjudicatiorr 
gewärtigen. Gudensberg den 19. May 178!. Hochsürstl. Amt daselbst. 
30) Ausgeklagter Schulden halber, womit Johannes Kurtzen Wittib, modo deren Eidam Johan, 
nes Kurtze zu Geißwar, dem Schutzjuden Nathan Nathan zu Obernrellerich verhaftet ist, soll 
von Obrigkeit- undAmtswegen daödem Beklagten zuständige Wohnhaus und Hofreyde inTer- 
mino Donnerstag den 16. Ang.a.c. an den Meistbietenden verkauft werden. Wer nun sothanes 
Wohnhaus und Hofreyde zu kaufen Lust hat, kann sich beregten Tageö des Morgens 9 Uhr, 
« auf
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.