Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

*90 rytes Stück. 
19) Es soll M Jol,»>n> Wilhelm Schmidts hinterlassenen Wittib zu Ddrnbeka, ihr Wnhnhan» 
ex officio öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden; wer nun darauf bieten will der 
kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den Ztten May ««berühmten Licitationsternm, auf 
hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 20. Fevr. 178k. 
So) Es will der Zimmer-geselle Giese sein in derWeissensieiner Dorstadt unten bey der Brücke und 
dem Wasser gelegenes Wohuhaus, welches zu Anlegung einer Wasche und großen Bleiche 
vollkommen schicklich ist, entweder aus freyer Hand verkaufen, oder auch vermischen. Wer ru 
ein oder dem andern Lust hat, wolle sich bey ihm, dem Giesen, melden, und die weitere Coudi, 
tiones vernehmen. 
31) Es wollen des'verstorbenen Herrn Commissions-Raths und Bürgermeister Dr. Buchs hinter, 
lassene Erden, ihre in der CarlShaferstrasse zwischen thuen selbst und de« Beudermeister Schu- 
chard, oder dem sogenannten Faßgcn gelegene Behausung, wobey Hintergebäude und Garte« 
befindlich, an den Meistbietenden verkaufen, und sind über voriges Gebor derer 4822 Rthlr., 
402 Rthlr. mehr, mithin 5200 Rthlr. gcbotteu worden; wer nun ein mebreres zu geben will 
lens ist, wolle sich in gedachter Straße beym Rathsverwaudten Herrn Koch melden 
22) Es will die Tesiamentserbin des versiorb.Hr. Hofraths und Leib-Medici Or.Ferry ihr ererbtes, 
in der Carlsstraße gelegenes Wohnhaus aus der Hand gegen baare Bezahlung in Loulsd'or «5 
Rthlr. verkaufen; auch hat dieselbe nachbcnannles mir illuminirten Kupfern' versehenes Buch: 
Mar. Sibill. Mcrians Metamorphose Insectonmi Surinamensimri, Amiterd. 1705. Lu verlassend 
Es können sich daher die Liebhaber zu dem einen oder andern bey ihr selbst in der obaenanuten' 
Behausung melden und das weitere vernehmen. 
33) Es soll des Schumacher Beaujot & ux. aus der Weissensteiner Allee ihr Hans, Hofreide und 
Garten am Heyduck Brachhamer gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den28ten 
May schiecskünftig anberahmteu Licitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel 
den 26. April 1781. 
»4) Es soll des Conrad Wicke & ux. zuOehlshausen ihr Wohnhaus hiebst den sogenannte Hinckell 
wiesen, ; Hufe Land samt noch l Hufe Land und Ack 4 Nut. Erbland der Yolzhof genant, 
1-tV Ack. aufm Rott an George Schaub, ^ Ack. beim Teiche an Christoph Blasittg, \ Ack. beim 
Brerbaum an Friedrich Winmng, Ack. 5 Nut. vorm iöurgMft an Johannes Zimmermanu 
und f Ack. vor der Flddel an vorigem gelegen, ex officio an den "Meistbietenden"dergestalt vf« 
sentlich verkauft werden, daß die Kaufgelder gegen hinlängliche Verstärkung der Hypothek nutz 
Einlegung gerichtl. Obligation die ersteren 3 Jahre zu 3, uachhero aberszu 5 p.Cent verzirrset 
auch mit dem gethanen Gebot derer 300 Rthlr. der Anfang aemacdt werden; wer nun darauf 
bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl aus den zlen Jul. anberahmteu Licita, 
tionstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 32. April 1731. 
25) Ei« vor dem Leipzigerthore ohnweit dem Dieleuhaus gelegener und etwas über drei) Ack« 
haltender Garten, ist aus freyer Hand gegen ein annehmliches Kauf-Poetinn, zn verkaufen, 
und kann auf Verlange« die Hälfte des Käufgeldes auf dem Grundstück stehen bleiben. 
Vermisch - Suchen. 
j) In der Behausung am Markt mit Nro. 635. bemerkt, findet sich nnnmehro annoch bieCta. 
ge, bestehend in 4 Stuben, 4 Kammern, Küche, Rauch-Kammer, besondern Keller uni 
Platz vor Holz zn legen, zu vermicthen. 
2) In der Martinistraße Nro. 33- ist die zweyte Etage, bestehend in 2 tapezierten Stuben, % 
Kammern, Küche, Boden, Keller und Holzftall, auf Johanni oder Michaeli zu vermiethen: 
»nd ist sich deSfallS beym RathSyerw. Hr. Kaß zu melden. 
S) Auf
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.