Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

Vom 7ten May i 78 l. -8? 
dutionS freye Brechtische Hufen 'Ländeseyen mb Hnfenwiesen, «Té: t) f|Ack. zur ;te im Vor 
derfelde beym Heckershänser Weg, 2) {% Ack. Z Rut« ebendaselbst, 3) 7 5 Ack. zur áte bey der 
Echente-Bierstmno, 4) ih Ack. é Rut. über der hohen Weide, 5). Ack. l Rur. zur ite 
cm der Ahne, 6) Si\ Ack. § Rut. zur Ire im Hiuterfelde, 7) Ack. r Rur. daselbst, 8) 1 <01 
■$ 3 lnt. zur |te am Rothenberge, 9) ij Ack. r Rut. daselbsten, ro) 1 Uck. 2s Rut. zur ¿te ba* 
selbst zwischen denen Fluth-Graben und Rasen, i f) § Ack. 5 Rur. beysder Struthbach, 12) £ 
Ack. 4 Nut. bey der Strnthdachs-Wryde, 13) 2?^ Ack. 8 Nut. zur zte am Velmanschen Bru 
che, 14) j r s Ack. 4} Nut. zu? Hälfte mn HegelSber,, :z) Ack. 3 Nut. zur £te beym schwar 
zen Stein, 16) i Ack. zur ^teübcr denen Qu eihoffen, 17) 1^ Ack. 4I Rut. zur sie am Wom- 
merod. An Hufen-Wiesen: t) i¿% Ack. 1 Rutin denen Rohrwiesen auf der Ahne", 2) r£ Ack. 
i| Rut. zur zre an der Ahnrbach gelegen, Terminus auf Donnerstag den zrren May schiers- 
kunftig präfigirt worden ; als können diejenige, welche daraus bieten wollen, sich in pr^iixo vor 
hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstmide angeben, ihr Gebot thun, und darauf daS 
weitere gewärtigen. Caffel den 2. May 1781. 
Ex Cbmiuiilione Senatus, I.A Voch^, Stadt - Sccretarius!. 
4) Es wollen die Luttrvpische Erben ihre elterliche Behausung in der Schloßstraße zwischen dem 
Sattler Braun und Buchbinder Naumann gelegen, ans freyer Hand verkaufen; Und ist be 
reits 85<o Rthlr. geboten worden, wer ein mehreres geben will, der kann sich bey den Erden 
oder Vormund Opfermann in der obersten Drusclgasse melden. 
5) Es wollen die Pfeifferischeu Erben folgende bey hiesiger Stadt vor dem holländischen Thor 
gelegene Ländereyen verkaufen, als: r) 1^ Acker, 4s JKnt. am Velmarschen Wege ohr-weit 
der Ahne, zwischen Cornelius Apolds Erben und Henrich Spohr von Wolfsanger, ist mir Korn be 
säet und halb zehndfrey, und find über voriges Gebot der 9a Rthlr. 4 Rthlr. mehr, mithin 
94 Rthlr. darauf gebvtLN worden, 2) /5 Ack. Z Rut. hinter der Slrutbach zwischen dem 
Greben Nolte von Rothenditmold und denen Buchischen Erben, ist mit Korn besäet, und sind 
LZ Rthlr. darauf geboten worden, 3) i Ack. am alten Heckershau.ser Wege und denen Trinck- 
hansischen Erben, ist mit Korn besäet und zehndfrey, darauf sind Zi Rthlr. geboten worden, 
4) 8^ Ack. 7 Rut. an einer Breite bey der Schenke-BierstPme zwischen Arnold Rudolph von 
Rothenditmold, ist mit Korn besäet, und sind 220 Rthlr. darauf geboten worden, 5) i Ack. 
tjs Rut. über der Ahne zwischeu dem Tvbackspinuerwstr. Ulrich ist zehndfrey, 6) 2/5 Ack. 4 
Rut. am Hegelsberge zwischen Eckhard Leimbach und Bäcker Hartmanns Rel. 7) Ack. 3 
. Rut. hinter dem Hegelsderge zwischen den Buchischen und Günstischen Erben, istzehudfrey, 
*) 2« Ack. 3 Rut. im Hinterfelde vor dem Mondschirm zwischen eurem Heppischen Stück und 
den Riedervelmarn: auf diese letztere 7 Ack. von Nro. 5 bis inclus. Nro. 8. sind überhaupt rcx» 
Rthlr. geboten worden; wer nun demeldete Ländereyen zu kaufen Lust hak, und mehr dafür ge 
ben will, wolle uch 3 dato binnen 4 Wochen bey dem Kaufmann Hr. Ionas Pfeiffer am Markt 
wohnhaft melden. Cassel d-n 2z. April 1781. 
H) Ein eine Stunde von Caffel gelegenes Guth bestehend in Hans, Hofreyde nebst dabey gele 
genen großen Obst - Gemüs- und Gras - wie auch einein kleinen Lustgarten, auch Scheuer, 
Stallung vor Pferde, Kühe und Schweine nebst einem noch besondern Nebengebäude, sodan« 
Wiesen und Länderey, ist aus der Hand zu verkaufen. 
7) Es will der Bäckermstr. Hanrandt seinen Berggarten vor dem Holländischen Thor jenseit der 
Ahne au dem Gärtner Claus gelegen, aus freyer Hand verkaufen, in was für Umständen die 
ser Garten ist, wird auf Begehren gczeiget. 
*) Es soll des Justus Koller Rel. zu Dörnberg ibr Haus und Hof an der Straße, 1 Krrutgar- 
ten beym Kerschenhaus, eine Erbwiese in der großen Waldwiese an George Jacob, f Acker 
Erblanb im Herbergerfclde, 1 Ack. vor dem Augsberge an Christoph Meybcrt, und 2 Ack. im 
Hinterfelde au Balthasar Nolte gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden; wer mm darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den 25. 
U« Z Ju-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.