Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

Vom 8 kñi Zanuae 1781. 
ns 
Jan. a. f. anberahmt worbe«: als wirb solches zu dem Ende hiermit bekannt gemacht, damit 
sich diejenigen, welche sothane Grüudstücfe zu kaufen gesonnen seyn möchten, alsdann und zwar 
Vormillags um ii.Ufer bey Geeicht allWr angeben , darauf bieten und dem Befinden nach 
des Zuschlags gewärtigen können; wie dann, hrermik zugleich bekannt gemacht wird, baß mit 
Dem in vorigen Termino geschehenen höchsten GeW beym iten'Slück von iz Rthlr. und beym 
> Sten von Z Rthlr,, bet Anfang zum Ausbleken genmchk werden sà Breuna den 26. Mvv. 
17S0. «äs* VP* Mükdner, vor» Malsburgischer 'AMtMaUN. 
5) Es solle»» die des Friederich Flammen Erben allhier zugehörige s jf Ack. t Rut. Erdlarwes 
auf dem großen Rottfelde zwischen Philip Fritze und dem Policey Wachtmeister Belten gelegen, 
von Amtswegen an de»» Meinstbretendeu öffentlich verkauft werden; wer darauf zu bieten Luft 
har, kann sich in termino licitationìL Frkytags den 26. Ja»», a. f. Vormittags jti Uhr vor Ge 
richt alhier einfiuben, darauf bieten , und nach Befinden aufs höchste Gebot des Anschlags ge 
wärtiger». Breuna den 20. Nov. l78o. H. W. Müldner, von Malöd. Amtmann. 
6) Es soll des Förster Rübenkönigs hinter!. Wittib zu Ehlen ihre »r Acker Erbland an Da 
niel Ge»hold, t| Ack. an Johannes Knobel, t Ack. an eben demselben und \ Ack. an Ger- 
holds Erden satntl. im ÄugSbcrger Felde gelegen, ex oLcio an den Meistbietenden öffentlich 
verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kaun sich in dem dazu ein fürallemabl auf 
den 26. Februar auberahmtcn Licitarionsrermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 
ig. Decemb. 1780. 
7) Es sollen die dem Johann Christian Jordan zu Zwergen zugehörige Erbländer, als: i) 1 
Ach. »m Habichstbal, 2) 2 Ack. auf dem Krrcbberge an Henrich Areuds Erben, und 3) iL 
Ack. vor dem Brathberge an Johann George Uffelmann gelegen, in Termino Mittwochen den 
igten Febr. a. f. vor Fürst!. Amte allhier, öffentlich und an den Mehrestbieteuden verkauft wer 
den; diejenigen also, so hieran etwas zu fordern, oder einer daS andere Käuflich an sich zubrin 
gen gesonnen, haben sich auf oben besagtem Tage, früh Morgens um 9 Uhr Hierselbst einzu- 
finden, ihre Roth durft und Geborte ad protocollimi $u geben, .sodann nach Befinden des Zu 
schlags zu gewärtigen. Iierenberg den 5. Dec. 1780. 
, ^ , Fürstlich Hessisches Amt daselbst. I. P- äeppe: 
8) Nachdem der von dem verstorbenen Hk. Hof-Rath und Leib-Medico Dr. Ferrv hinterlassene, 
vor dem Holländischen Thore gelegene Garten, welcher mit allen zu einer Landöconomie rkhi- 
. gen fast noch neuen Gebäuden und den besten Obsibäumen versehen, auch überall wohlcultivirt 
ist, gegen baare Cassnrväßkge Bezahlung verkauft werden soll, und hierzu Terminus auf Mit 
wochen den 24ten dieses anberamnt rvorden; so wird solches hierdurch öffentlich bekannt ge 
macht, und können sich die Kauflustigen obbemelten Tages Morgens um io Uhr in der Ferry- 
schen Behausung auf hiesiger Oderncustadt ein fin den,, ihr Gebot thun und der Meistbietende 
vach Befinden der Schließung des Kaufes gewaltigen. 
9) Der Zimmergeselle Giese in der Weissensieiner-Vorstadt, will feine Behausung nebst Garten 
und Wiesen, wobey eine gute Wasserleitung angelegt werden kann,, verkaufen. 
*0) Folgende zur Verlassenschaft weiland des Hrn Justus Hermann Dehn Rothfelser gehörige 
Ländereyen und Fruchtgefälle, als a) an Erbländereyen: x) i T iy Ack. alhier vor dem Hollän- 
discken-Thore zwischen des Hr. Renthmeister Buchs Erben und dem Rorhenditmoldschen Fuß 
pfad gelegen, zehnbbar, 2) Ack. 6 Rut. daselbst zwischen Gerhard Henna»»» Waßmundünd 
den Schaferischen Erben gelegen,auf die Niedervellmarische Straße und Alme stoßend, zehhdbar 
3 ) Ack. 2 Rut. daselbst, zwischen dem Jungmanschen Hufenland, stößt oben auf des Bu- 
. chischen Erben Land und unten auf die Strutbach, ebenfals zehudbar, 4) i Ack. daselbst am 
Mönchederge, zwischen de« Jungmannischen Hrn. Erben und Jacob Lückbard gelegen, zehnd- 
srey, 5) Ack. 6 Rut. alhier vor dem Weserthvre, zwischen den Bourdonnischen und No- 
tarischen Erbe», gelegen, zehnhfrey, 6) i| Ack. daselbst, zwischen vorbeme dten Bourdouni- 
schen und Notarischen Erben hinter dem Schäferhofe gelegen, zehndfrey, sodann b) die soge- 
D 3 nannte
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.