Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

Vom i6tm April 1731. 
255 
Unterricht in der französischen Sprache geben kaun, auch im Haubenheften, Nähe«, Stricte« 
und andern Frauenzimmer-Arbeiten erfahren ist, wünscht auf kommende Ostern auf der« Lande 
bey eine Herrschaft in Condition zu kommen. 
Bedienter, so verlangt wird. 
1) Es wird allhier in Cassel zu Ostern ein Jäger verlangt, und ist desfalS in der Unterneustavt 
im goldenen Schwan weitere Nachricht zu haben. 
Capitalien, so auszulehnen. 
1) Es hat jemand 1000 Rthlr. auf ein Haus oie erste Hypothek, zu Michaeli zu verlohnen» 
2) Es sind 600 Rthlr. gegen sichere hiesige Hypothek zu verlehneu. 
z) Es sind sogleich 2500 Rthlr. Pupillengelder gegen die erste Hypothek zu verlohne«. 
4 ) 433 f Rthlr. Cassamünze sind auf sichere Hypothek zu verlehuen. 
Capital, so zu lehnen gesucht wird. 
i) Es verlangt jemand aus dem Amt Wolfhagen ein Capital von 440 Rthlr. zu lehne«, tv-ge- 
gen eine gerichtliche Sicherheit in Ländereyen und Wiesen bestehend, welche auf 1230 Rthlr. 
taxiret, eingelegt werden soll, und ist sich deshalb bey dem Advocat Herr Kleinhans in WoH» 
Hagen zu melden. 
Notificatbms von allerhand Sachen. 
,) Es sollen auf gnädigsten Befehl einige Häuser iu der Weissensteiner - Vorstadt, welche nvch 
nicht ausgebauet sind, verlassen und denenjenigen, welche solche auszubauen Lust haben, und 
daß sie darzu das Vermögen besitzen gerichtl. Attestat« beybringen, frey eingegeben werde»; 
welches hierdurch öffentlich bekannt gemacht wird, damit diejenige, welche selbige auszubauen, 
mithin wohnbar zu machen gedenken, sich Sonnabevdö den 28ten April Vormittags gegen io 
Uhr auf Fürst!. Kriegs-undDomainen-Cammer einfinden, die Häuser welche von ihnen ge, 
wählet worden, nahmhaft machen, und alsdann das weitere erwarten mögen. Cassel den 26. 
Mart. 178 l. Ans 8ürsti. Kriegs - und Domainen-Tammcr. 
s) Bey dem Bäckermstr. Haurandt sind in dieser Woche wiederum des Morgens um 9 Uhr fu 
sche Speckkuchen zu haben. 
z) Da sich verschiedentlich zu Tage gelegt, daß nicht alle vor Fürst!. Amt Trendelburg aus 
gefertigte Obligationes auch Cautions-Jnstrumente in die Hypotheken-Bücher eingetragen wor 
den, mithin ei denenselben an der völligen Zuverlässigkeit fehlet; so könne» alle und jede so 
gerichtliche bis inclulive 1776 ausgefertigte Obligationes aus dem Amt Trendelburg haben, 
solche in denen Monathen April und May d. I. jedesmahlen des Mitwochenö und Sonna 
bends des Vormittags von 7 bis 12 Uhr alhier auf der Ober-Amtsstube zur Annotation in 
die Trendelburger Hypotheken-Bücher produciren; widrtgenfals ein jeder es sichselbsten beyzu, 
messen haben wird, wenn die jüngere-in die Hypotheken-Bücher behörig eingetragene Obli- 
qatioues denen nicht darinn eingetragenen ältern vorgezogen werden. Carlshaven den zote» 
März 1781. 8ürftl. Hess. 2 lmt Trendelburgs wegen. Biedenknp. 
4) Es will der Schulhalter Hr. Andreas Rittmeyer im Hof-Hospital St. Eliesaberh, Kinder 
im Rechnen und Schreiben wöchentlich vor r alb. und dessen Frau im Französischen auch wö 
chentlich vor 2 alb. informiren. 
z) Bey Hr. Joh. Phil Holzschue in der Martini-Straße Nro. 77. wohnhaft, ist Perle-Gerste 8,14, 
18, 24 und r 8 Pf. Nürnberger Faden-Rudel», 10 Pf. GrieSmehl 14 Pf. Spelzenmehl, 22 Pf. 
Waitzenmehl, 28 Pf. Reis io Pf. fein Poudres, 18 Pf. «risse Stärke, rs Pf. Valencer und 
' ' • dtp
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.