Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

iZtes Stück. 
244 
durch bekannt gemacht, und diejenigen welche an diesen Kuxen rechtmâsige Forderungen zu 
i macl-en vermeynen mögten, zugleich citiret, sich desfalö binnen den nächsten sechs Wochen bey 
dem Berg-Departement zu melden, oder zu gewärtigen , daß sie damit weiter nicht gehöret wer 
den. Cassel den 26. März 1781. "" Aus tzürstl. Bergwerks-Departement. 
24) Es soll alhier in Cassel auf der Oberneustadt in der Frankfurterstraße, in des verstorbenen 
Herrn Kriegs-und Domainen-Raths Ludemanns Haus in der obersten Etage, Donnerstag den 
lyten April und folgende Tage eine Auction gehalten werden, bestehend in allerhand Effecte^ 
und Hausgeratb, als : eine große schöne Stutzuhr, Schräncke, Comtoire, Tische, Stühle, 
- Canapee, Bettfpannen, Gold und Silber, Zinn, Kupfer, Messing, Porcellain, Bettwerk, 
Linnen, Kleidungsstücken, Eisenwerk, Gläser, Reitzeug und Gewehr, unter welchem letzteren 
eine besonders gute Windbüchse ist; ingleichen eine grose Anzahl von guten Juristischen, Phi- 
losephischen und Historischen Büchern, wovon der Catalogns bey dem Herrn Negierungs-Prv- 
- curator Gleim einzusehen ist; diejenigen nun so Lüsten haben, hiervon etwas zu kaufen, rön-. 
«en sich an besagtem lyten April und folgende Tage des Morgends arm y Uhr und Nachmit- 
: rags um 2 Uhr in des Herrn Kriegs-und Domainen-Raths Ludemanns Haus einsiuden, ihr 
Gebot thun, und Zuschlags gewärtigen; wobey jedoch zur Nachricht dienet, daß die desMor, 
gens erstandene Sachen jedesmahl des Nachmittags von i bis 2 Uhr, und die den Nachmit 
tag erstandene, sogleich nach geendigter Auction des Abends, gegen chaare Bezahlung abgeho 
let werden können. ; . , 
25) Es ist schöner junger Buchsbaum zu verlassen. 
26) Bey Hr. Grund im goldnen Adler ist frisches Sälzerwasser den ganzen Sominer hindurch, 
wie auch guter Braunschweiger Hopfen 6 Pf. für 1 Rthlr. zu haben. 
27) Bey dem Satler Meinunger in der Frankfurterstraße in Nro. 51. sind in der Messe alle 
Sorten Engl. Sattel mit Zubehör, dergleichen von Fischbein, welche sehr gut gearbeitet und 
<. commode zum reiten sind, wie auch Chabracken mit gold und silbern Tressen und ordinaire» 
seidnen Schnüren, Coffres und Felleisen zu bekommen. ~ 
28) Es hat der Schumacher Joh. Philipp Rüdiger alhier seine um Hofgeismar gelegene, denen 
Hrn. von Berlepsch lehnbare 2 Hufen, A Acker Land und Wiesen, nach erhaltenem Consens 
29) Nachdem zur öffentlichen Versteigerung derer zur Verlassenschaft der dahier verstorbenen 
Frau Oberjägermeisterin von Dithfurth gehörigen Effecten, bestehend in Frauenskleidrrngen 
und Linnen, von Commissions wegen Terminus auf Donnerstag den lyten April angesetzt wor 
den ; so wird solches hiermit öffentlich bekannt gemacht, damit Kaufliebhaber sich ersagten Tag 
dahier rinfinden und bieten können. Merxhausen am 19. März 1731. 
von Commissions wegen. Luhrhans. 
Besondere Avtrtijsements . 
j) Bey der mit bekannter guten Ordnung, und den vestgefetzten Solennitäten vollzogenen yZteu 
Ziehung der Hochfürstl. Hessen-Darmstädtischen gnädigst garantirten Iahlen-Lotterie, find diesi 
56. 16. 60. 
Numernr 
80. 9. 
aus dem Glücks-Rade gezogen worden. Die r6ote Ziehung in Cassel geschiehet den n. April. 
Die 2gte Ziehung in Marburg den i8ten April. Die 94t« Ziehung in Darmstadt den 25ten 
April und die folgenden, von 3 zu z Wochen. Cassel den 4. April 1731. 
General-Direcl 'on der Hochfürstl. Hess. Laffellischen gnädigst garantirten Zahlen-Lotterle. 
2) Nachdem nunmehro die, in genauester Befolgung des Plans und erlassener Avertissements, am 
6ten huj. den Anfang genommene Ziehung der Vlten und lezten Classe von der XXlllten diesigen 
gnädigst garantirten Armen - Waisen-und Findelhaus-Lotterie in aller Accuratesse völlig be 
endiget, und weniger nicht die davon täglich abgedruckte Ziehungs-Listln an sämtliche inn- uvd 
aus-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.