Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

*44 ytes Stück. 
Stallung vor Pftfde, Kühe und Schweine nebst einem noch besondern Nebengebäude, sodann 
'Wiesen und Länderey, ist aus der Hand zu verkaufen. 
9) Es soll des in America abwesenden Proviantschreibers Kysch Ehefrau ihr Haus und Garten 
anderweit ex officio öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden; wer nun darauf bieten 
will, der kann sich in dem darzn ein für allemahl auf den Zlen April bestimmten Licirationster- 
miu, auf hiesigem Landgericht angeben. Eassel den 23. Jan. 178 t. 
10) Es soll des Johann Henrich König zu Simmershausen Wohnhaus, ex officio an den Meistbie- 
lenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein 
für allemahl ans den Zten April anberahmten Licitationstermin, ans hiesigem Landgericht ange 
ben. Cassel den 18 . Jan. I 78 i. 
ji) Es soll die Schreiberische Behausung zu Vettenhausen nebst Hofund Zubehör und denen dar 
auf haftenden und bereirs vorhin unterm rrten Jun. 1779. bekannt gemachten Gerechtigkeiten 
in Gefolg eines gnädigst erlassenen Hochfürstl. Ober-Appellations-Gerichts Decreti abermahlö 
an den Meistbietenden öffentlich verkauft, und mit dem bereits geschehenen Gebot derer s.ioo 
Rthlr. der Anfang gemacht werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu 
ein für allemahl auf den 1. May anberahmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht an 
geben. Cassel den 27. Jan. 178!. 
32 ) Es soll des Einwohner Conrad Tripp zu Obervellmar seine I Ack. Land ans den Heimbach an 
Friedrich Cunze gelegen, f Ack. Land gegen dem TannemWalde an Diederich Gückö Nel. und 
è Ack. Land am Münchebergs an Ludwig Goßmann von Mönchehof gelegen, ex officio; an den 
Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kaun sich in dem 
dazu ein für allemahl auf den 2Zten April fchierskünftig anberahmten Licitationstermin, aufhie 
sigem Landgericht angeben. Cassel den 23. Januar 1781. 
33) Es soll des Ditmar Brede jun. & ux. zu Niedervellmar ihre £ Hufe Land wovon Joh. Geor 
ge Möller das Gegentheil hat, i| Ack. Erbland im Altenholze an vorigem 1 Ack. daselbst an 
Bastian Icke, \ Ack. daselbst ebenfals an George Möller, i Ack. noch daselbst an Christoph 
Brede, 1 Ick. auf dem neuen Hofe an Johann George Möller, 1 Ack. am Berge auf der 
Wolfsdreite, \ Ack. daselbst an Joh. Bernd Carle, 1 Äck. am Rieth-Graben, t Äck» auf der 
Rohrbach an Johannes Goßmann und r Ack. im Lampe an Zacharias Nöhrig gelegen, ex officio 
on den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in 
dem dazu ein für allemahl ans den zten April fchierskünftig anberahmten Licitationstermin, auf 
hiesigem Landgericht angeben Cassel den 13. Jan. 173t. 
34) Es soll des Stiftschreiber Bracken nachgel. Wittib zur Waldau ihr ganze Hufe Land die Ge- 
hebische Hufe genannt, so gnädigster Herrschaft Zinß- und Zehndbar, und 10 Ack. Erbland an 
einer Breite an des Hru. Canzlar Vultejus Erben und Dorothea Bergmännin gelegen, sodann 30 
aitfe* zehn dfreyes Erbland an einer Breite an der Fulde gelegen, io Acker im gemeinen Felde 
an Henr. Vogel und dem Pfarrlande, inglcichen Haus, Hof und Garten samt Scheuer und 
Stallung, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten 
c will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 2zten April anberahmten Licitations- 
ìermin, auf diesigem Landgericht angeben. Cassel den 25. Jan. 1781. 
J5) Es syü des Henrich Vogt zur Waldau sein sogenannter Cren;-Garten an Henrich Nägel 
ohnweitder Pfingst-Gemeinde, und 1 Ack. Erb land am Kirchwege an Andreas Bergmann ge 
legen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, 
der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den yten April fchierskünftig anberahmten Lick- 
tationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 22. Jan. 1731. 
16) Es soll des Einwohner Jacob Wimmels zu Wehlheiden, seine Hufe Land so dem Hr.De 
cano Cunrim Zinsbar, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer tum 
Harems bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl ans den sten May fchierskünftig 
- anberahmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 5. Fcbr. 1731. 
17) Es
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.