Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1781)

iss 
Vom lytrn Februar lyzr. 
£ 3 3) Cin 
ist nöthig erachtet, deren statum activornm & passivorum zu untersuchen: es werden demnach 
sämtliche des Johannes Obermanns bekannte und unbekannte Lreditores ad liquidandum cré 
dita, ad teritu Dienstaas den 6. März a. c. vor Fürst!. Amt Trendelburg des VormutagS 9 Uhr 
hiermit ediciaiiter & iub prejudicio præclusi verablüdet. Trendelburg den á Jan. 178 t. 
jzürftl. Hesiis. 2tmk. Biedenkap. 
8) Nachdem über des Einwohner Conrad Quans und dessen Ehefrau zu Niodernbeisheim Ver 
mögen der Cvncurs-Proceß erkannt, unt> Terminus ad liquidandum crédita auf den z ten April 
h. a. präfigirt morden; als citire, heische und lade ich alle diejenige, so an ersagtem Conrad Quans 
etwas zu fordern haben, daß sie an besagtem Tage zu gehöriger Gerichts-Zeit auf Hiesigem 
Amthaus entweder in Person oder durch hinlängliche Bevollmächtigte ihre Forderungen gegen 
den bestellten Contradictorem liguidiren, und darauf rechtliches Verfahren erwarten; diejenigen 
aber so alsdann nicht erscheinen, haben sich der ohnfelbaren Präclusion zu gewärtigen. Hom 
berg den 27. Jan. 1781. 8ürstl. hessisches Amt daselbst, in fidem, Lrug, 
Verkauf - Sachen. 
i) Die Bedgenschen Kinder sind gesonnen ihren Elterlichen Garten zu verkaufen : die Lage ist 
vor dem Leipziger Thor zwischen dem Gärtner Hose und dem Sechehayischen Garten. Es sind 
darauf schon rzoRthlr. geborten; wer ein mehrerö zu geben willens ist, der kann sich bey dem 
Spohrer Hering melden. 
r) Es wollen die Pfeifferischen Erben folgende bey hiesiger Stadt gelegene Stücke verkau 
fen, als: einen vor dem Leipziger ThöZ am grünen Wege, zwischen dem Seilermeifter 
Engelhard und dem Bader Herr Schiele gelegenen Gemüse-Garten, worinn ein Wohnhaus 
und Brunnen befindlich ist, woraufözz Rthlr. geboren worden. Sodann an Ländereyen vor dem 
Weissensteiner Thor gelegen: i) i^g Ack. 6 Rut. auf die Druse! stoßend zwischen Ludwig Beckers 
Rel. von Wehlheiden und Jvh. JoftSpohr, und sind darauf über voriges Gebot der 77 Rthlr. 
Z Rthlr. mehr, also 8cr Rrhlr. geboten worden, ferner vor dem Holländischen Thor gelegenst 
2) Acker 14 Ruten am Vellmarschen Wege ohnweit der Ahne, zwischen Cornel. Apolds Er 
ben und Henr. Spvhr von Wvlffesanger, mit Korn besäet, ist halb zehndfrey, darauf sind über 
das vorige Gebot der 75 Rthlr. 5 Rthlr. und also 80 Rthlr. geboten, 3) ^ Ack. 3 Rut. hint. 
der Strutbach zwischen dem Greben Nolte von Rothenditmold, u. den Buchischen Erben, ist mit 
Korn besäet, darauf sind 20 thlr. geboten. 4) | A. am alten Heckershäuser Fahrwege und den Trinck- 
hansischen Erben darauf sind über die vorigen 25 Rthlr. 2 Rthlr. mehr und also 27 Rthlr. gebo 
ten worden, ist mit Korn besäet und zehndfrey, 5) 2 |-21 et. 3 R. vor dem Mondschirm, zwischen 
einem Hcpprschen Stück und den Niedervellmar«, 6) 2| Acker 7 R. ans dem Rothenberge zwi 
schen Ernst Helwigs Rel. und Metzgermftr. Müller, ist mit Waizen besäet, 7) ^ Ack. 6 Rut. 
auf dem Rothenberqe, zwischen den Fluthgraben und den 'Stiernischen Erben, und sind auf die 
ses und das unter Nr. 6) über die vorigen zothlr. Z thlr. mehr, und also ZZ thlr. geboten worden, 
ist mit Waizen besäet, 8) 8??A. 7R., an einer Breite bey der Schenkebiersianne, zwischen Arnold 
Rudolph von Rothenditmold, ist mitKorn besäet, y) i x 5 * Ack. 8 Rut. bey derSchenkebier-Stan- 
ne zwischen Jvh. Nolte und Arnold Rudolph von Rothenditmold, darauf sind 40 Rthlr. geboten, 
ist mit Korn besäet, w) 1 Ack. i| Rut. am Hegelsberge vor; der Ahne zwischen dem Toback- 
Spinnermstr. Ulrich, ist zehndfrey, n) 2^ Ack. 4 Rut. ebendaselbst zwischen Eckhard Leim- 
dach und Bäcker Hartmanns Rel. 12) Ack. 3 Rut. hinter dem Hegelsberge zwischen den 
Bnchischen und Günstischen Erben, ist zehndfrey; wer nun auf erstere Stücke mehr tzu bieten, 
oder von den übrigen eins und das andere zu kaufen Lust hat/ wolle sich bey gedachten Pfeif- 
ferifchm Erben melden.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.