Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

4i tes Stück.. 
6io> 
Pachrvestand jit nehmen gesonnen sind, können sich in dem ans den 2-cken Cctobcv schiersküuf- 
tig des Vormittags um 9 Uhr, auf dem hiesigen Rathhaus einfindcn, ihr Gebot tdnn, und 
nach befindenden Umständen des Anschlags gewärtigen. Waldcappel den 22. Sept. 1780. 
C om miss. Loci samt Äpgmstr. und Rath. Schotten. Z. L. wangcrnaiin. 
s) Nachdem die znm von Rerneck'rscheu Erv-Rrtter Guth Sieberdauftn gehörigen Scha ifrrifren 
zu Westuffeln und Niederàsimgen von MichaeUstag a. c. auf drey Iabre anderwärts an den 
Meistbietenden verpachtet werden sollen, und des Endes terminus lidtationis auf Montag den 
2Z. Oktober fchierskünftig anberahmt worden; so können diejenige, welche darauf zu bieten 
Lust haben, sich alsdann des Vormittags 10 Uhr in gedachten Sreberhausen ernfinden, das 
Nähere vernehmen, und darauf tes Zuschlags gewärtigen. êieberbauseu den 22. Sept. 1780. 
Ioh. Christoph jzricdr.Luch, Adel, von Remcckischer Gerichtöhalter düsclbsten. 
Citation es Creditorum. 
1) Nachdem bey Fürst!. Regierung allhier des verstorbenen Samt-Hofgerichts-Advocar Ried- 
gans naff>gelassene Frau Tdchrer, des Herrn Pfarrer Suchrer Ebeconsortin, die Erbschaft 
ihres bemelten Vaters tura beneficio legis & inventant anzutrettcn sich erkläret hat, so'chem- 
nach dann vön ermeldter Negierung mir commitiret worden, des Defuncti Nachlassevfchafr zu 
inventiren, hierbey aber vhuumgänglich nöthig ist, dag die Riedgansische j?astiva in das In, 
ven tari um eingetragen werden; als geschiehet allen denenjenigen, welche an den bemelten Ad 
vocar Rredgans etwas zu fordern haben, von Commissonswegeu hiermit die Bedeutung, ihre 
etwaige Forderungen, so wie sie solche allenfals hrernächst mit Bestand liquidiren können, bey 
mir dem Eommiffario u dato an innerhalb 4 Wochen ohnfthlbar einzuliefern. Marburg den 
2Z. Sept 1780. 8. 2l. M. kxöhler, Regiorunge-Registrator. Vigore Comniillionis. 
2) Es werden hiermit alle und jede, welche an dem Nachlasse des in America verstorbenen beym 
hochlöbl. Regiment von Bofe gestandenen Regiments-Feldscheers Maurers gegründete Forde 
rungen zu haben vermeynen, auf Jnstantz dessen Intestat-Erben verabladet, in dem auf Mcu» 
tag den roten Rovemb. nächstkünftig avberahmten Tetmino zu gewöhnlicher Morgenzeit, auf 
Fürstl. Kiiegs-Eollegck Expedirstude entweder in Person, oder durch cmrcichend Bevollmäch 
tigte zu erscheinen, ihre Forderungen anzugeben und zu liquidiren, und darauf rechtliche Er- 
känntniß, im Ausdleibttngsfall aber zu gewärtigen, daß sie damit präcludiret und der über 
bleibende Nachlaß des Deffuncti, an dessen Intestat - Erben werde abgegeben werden. Cassel den 
18. Sept. 1780. 8ürstl. Hess. Rriegs-Collegium hierselbsten» 
Z) Wir Bnrgsrweister und Rath zu Cassel tönn und fügen hiermit zu wissen, was gestalten, 
wir über des hiesigen Bürger und Kramer Christoph Albrechts Vermögen, nachdem man sol 
ches zu Befriedigung derer sich bereits gemeldeten Creditorum nicht anreichend gefunden-, den 
Conçues Proceß erkannt, und des Endes sd liquidarrdiim Crédita 1 Terminum prajudidaldn auf 
Freytag den 2ten Februar des nächstrnstel,enden i78tten Jahrs präftgiret haben; wrr cltirerr, 
berschen und laden demnach euch sämtliche des Kramer Christoph Albrechts bekannte und um 
bekannte Créditons hiermit von Amts-Gerichts wegen zum Nen, 2ten und zten, mithin em 
für allemahl und wolle», daß ihr in praefixo peremtorio vor uns auf hiesigem Stadtgericht za » 
gewöhnlicher Gerichrsstunde ohnausbleiblich und in allem instruÄ erscheinet, eure habendeFor 
derungen der Belwr liquidiret. und was sich sonst nach Maaß der neuen Proceß -Ordnung ge 
bühret, verhandelt, mit der Verwarnung, ihr erscheinet und thut solches alsdann oder nicht, 
baß ihr bey diesem Concurs weiter nicht gehöret, sondern gewiß präcludiret und auf der ge 
schickt erschienenem Creditorum förmliches Anrufen erkannt werben soll. W. R. Cassel den 
12. Sept. 1780. Bürgermeister und Rath daselbst. 
4) Wir Bürgermeister und Rath zu Cassel thun und fügen hiermit zu wissen was gestalten, wir 
über des ausgetretenen hiesigen Bürger und Strumpfwedermeister Johann Conrad Reinhard 
* . und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.