Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

¿6 Ztcs Stück. 
und Rechtswegen, zum rte«, 2ten und zten mithin ein für allemahl, und wollen, daß ihr i, 
xr-LÑxo xrrxmtorio vor uns auf hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstände ohr 
. ausblerblich und in allem iustruct erscheinet, eure habende Forderungen der Behör liguidirel 
»nd was sich sonst nach Maaß der neuen Proceßordnung gebühret, verhandelt, mit der Vr, 
»arnung ihr erscheinet und thut solches alsdann oder nicht, daß ihr bey diesem Concurs ws 
rer nicht gehöret, sondern gewiß pracludiret, und auf der geschickt erscheinenden Creditvrui 
förmliches Anrufen ergehen und erkannt werden soll. W. N. Cassel den 6. Jan. ,730. 
Bürgermeister und Rach daselbst. 2 
2) Nachdem iibcx des inhaftirten gewesenen Schutzjuden und Hof-Factor Herz Israels alhi 
Vermögen der Concnrs-Proceß, und des Endes ecíiéValis citado perentoria erkannt, such tere* 
ad liqmdandum ans den lzten Marz a. f. sch icrs künftig an berahmt worden; als werden sä'.iit. 
Jsraelfthe Creditores hiermit xerenuvrio dergestalt citiret, daß sie in pr?eñxo entweder perst - 
lich, oder durch hinlänglich Bevollmächtigte auf hiesigem Landgericht zu früher Zeit erscheint 
ihreCreäita gehörig verificiren, und was sich sonst gebühret, ad protocollntu verhandle«, rr 
dem Bedeuten, sie erscheinen und thun dasselbe also oder nicht, daß nichts destowecstger & 
des geschickt erscheinenden Theils Au-und Vorbringen ergehen soll W. R. Cassel den 2, 
Decemb. 1779. 
3) Wer an dem von Weidenhausen ausgetrettenen Fracht-Fuhrmann Niclaus Derneburg Fort 
rungen hat, soll diese entgegen den bestellen Curator Hr. Canzley-Advocat Laubinger alhii 
in termino peremtorio den 29. Febr. nächstkommend zu Recht liquidircn, widrigeufals i 
Präclusivn gewärtigt seyn. Abterode den 7. Januar 1780. 
S. R. 2tmt daselbst. I. G. Collman. 
4) Nach Vorschrift des von Hochfürst!. Regierung an mich erlassenen Commissorii, soll der i> 
tus passivorum des verstorbenen hiesigen Amtmann Hupfeldts untersucht werden, und ist dl! 
terminus auf Dienstag den 7ten März a. c. snberamt; alle und jede bekannte und unbekam 
Gläubiger erwähnten Amtmann Hupfeldts werden demnach vigore Commissionis cdictaliter > 
peremtorie des Endes vorgeladen, daß sie in gedachtem Termin des Vormittags um 9 U! 
vor der Commißion ans hiesiger Amtsstube, entweder persönlich, oder per mandatarium fc 
instructum erscheinen, ihre Forderung gehörig angeben, und darauf, so wie im Zurückbl 
bungsfall, weitere rechtliche Verfügung erwarten. Grebenstein den 7. Jan. 1780. 
Martin, Vig. Commissionis, 
5) Alle diejenige, welche an der Verlasscnschaft des alhier a. x. verstorbenen Hospitals-Provi 
riö Johann Friedrich Schäfer, ex quocunque Capite noch etwas zu fordern haben, wer^ 
hierdurch Edictaliter citiret, in Termino Montags den 7ten Februar schierskünftig bestii 
vor hiesigem Stadtgerichte ihre Forderung behörig anzuzeigen, und gegen den bestelten Cu 
torem mafia: zu liguidiren, oder der Präclnsion und daß die Verlassenschaft denen Benefiki 
Erben ab intestato ausgefolget werde, gewärtig zu stehen. Eschwege den 14. Jan. 1780. 
Lürstl. Stadtgericht daftlbsten» Schneider. 
Verkauf-Sachen. ^ 
1) Es foÜ die alhier gelegene gnädigster Herrschaft Lehn - und zinsbare Obermühle, nachdem! 
in denen bisher gestandenen Licitationstenninen, keine Käufer dazu vorgefunden hoben,» 
neuen ausgebotten werden; sie bestehet in 3 Mahlgängen, und gehöret dazu: r) das Wo! 
haus, 2) f Ack. 8 Rut. Garten auf der Aue, 3) T 7 S Ack. 6 Rut. Baumgarten, 4) ^Ack. 8,-. 
Wiese der Grasort. 5) i| Ack. 2 Rut. Erdwiese bey dem Steinernstege, 6) 2\% Ack, 2 r J 
Rottland am Malzberge, 7) Ack. Z Rut. Erbwiese im Dörnbach, und 8) i Ack. 5 91 . 
Erbwiese an der Kirsche; wer also Belieben trägt vorstehendes alles zu kaufen, der wolle I !
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.