Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

Vom 28W1 August 1780. 537 
Luft ausgebreitet seyn müsssu. Folgendes Mittel ist in diesem Betracht nicht übel. Man breitet 
milkt) die Pelze oder Kleidungsstücke völlig aus einander, so daß man cine Kohlpfanne mit ange 
zündeten Kohlen darunter stellen, u-id doch nichts davon verbrennen kann» Zween neben einan 
der, oder in einer gewissen Entfernung gestellte Stühle sind hierzu dienlich; man legt über deren 
Lehnen, die aber nicht zu doch seyn müssen, ein Paar Stöcke, über welche man die Kleidungs 
stücke bequem ausbreitet, sodann setzet man die Kohlpfanne mitKohlen darunter, und legt auf die 
brennenden Kohlen nach Gurfinden eine Portion von dem sogenannten spanischen Pfeffer, so 
bald dieses geschehen, entfernt man sich eiligst ans dem Zimmer, weil der aufsteigende Dunst 
von dem Pfeffer den Augen und Gesicht nicht zuträglich ist, die Insekten aber werden sodann 
gewiß davon gctödtet. Matt thut auch nicht übel, bevor der Dampf aufsteiget, ein Fenster auf 
zumachen, damit er sich nach und nach von selbst verliere. Eben dieses Mittel kan auch in Zim 
mern augewaudr werden, welche mit wollenen Tapeten behängen sind, und worinn sich Motten 
befinden. 
Fremde und hiesige Personen, so vom röten vis den L2ten Aug. 
in Cassel angekommen. 
ñeipz. Thor: Den 16. 6 Stnd. v. Gott. t. i. Gastb. a. K. P. Kaufm. Hr. Müller u.'Meyberg, 
t v. Hannöv- p. d Hr. Capit. Germer, in hies. Dienst, gest. k. v. Brschw. !. i. Gasth. a. K. P. 
Den 17. Hamröv. Landdrost Hr. v. Grote und Hr. Liertt. v. Hohenstadt, !. das. Hr. v. Hogpo- 
sieu, auff. Diensten, k. v. Koppenhaqen !. i. Strals. Hamröv. Hr. Major v. Böller, p. d. Den 
18. Kaiser!. Assess. Hr. von Foffileeky, k. v. Goslar, p. d. sHrtt. v. Lersner, auss. Diensten, k. 
v. Brschw. l. i. Gafth. a. K. P. CH. Pfälz. Hr. Geh. Rath Iacobi, l. 'das. Den iy. Hannöv. 
Hofrath Hr. v. Avemann und Cadet Hr. v. Spstcker vvm Estvrf. Reg. l. das. Den 20. Hannöv. 
Agent Hr. Alberti. I. das. Hr. Profess. Guyot, k. v. Berlin, p. d. Hannöv. Capit. u. Oberadjn- 
tant der Infanterie Hr. v. Löwe, l. b.'Hrn. Kammerherrn v. Schenck. Ch. Maynz Hr. Geh. Rath 
v. Hagen, u. Hr. Kammerherr v. Hagen, l. i. Hof v. Engl. Preuß. Etatsrath Hr. Grafv.Wer- 
thern, l, i. Gasth a. K. P. Den 2i» Eine Estafette v. Münden a. O, P. A. Hr. Capit. v. Bisch- 
hausen, in hies. Diensten gest. l. b. Hr. Gen. Lieut. v. Bischhauftn. Hr. Geh. Legat. Rath v. Bo- 
denhauftn, k. v. Sensenstein. Hannöv. General der Infant. Hr. Graf v. Kielmansegg, l. i. 
Wölfischen Hause. Hannöv. Kammerherr Hr. v. Spörcken, l. i. Landreischen Hause. Hr. Amt 
mann Klein, v. Herrenbreitungen, l. b. Hr. Policeyhauptm» Klein. Den 22. S. Hildburghaus. 
Hr. Legat. Sekretär. Helm, l. i. Strals. Hr. v. der Horst, auss. Dienst, k. v. Gött. !. das. 
Holl. Th; Den 18. Hr. v. Lttcan, auss. Diensten, k. v. Münster, p. d. Münster Gen. Maj. Hr. v. 
Trost und Hr Hofrath Vagcbcs, v. Münster, p. d. Den ry. Fr. Markisin von Chasteltt, k. v. 
Pyrmont, l. i. Strals. Fr. Oberstin v. Minnigerode n. Fr. Kr. u. Dom. Räthin v. Keudehk. v. Hof 
geismar. Hr. Grafv. Plettenberg u. Hr. v. Ketrler, auss. Diensten, k.v.Paderborn,!.i.Gasth. 
a. K. P. Den 20. Fr. Obristlieut. v. Dincklage, k. v. Wülmersen, l. b. Fr. Ritmeist.v. Stock- 
hausen. Den 21. Fr. General, v. Buttlar, k. v. Hofgeismar. Hr. Iustizrath Heuser, v. Rinteln, 
l i. Gafth. 0. K. P. Den 22. Hr. General-Lieut. v. Obeiw, k. dah. l. das. Preuß. Lieut. Hr: 
Senst, !. das. Preuß. Capit. Hr. v. Dapuy, l. j. Strals. Hr. Graf v. Hatzfeld, auss. Diensten, 
k. v. Hofgeismar, l. i. Gasth. a. K. P. ' M ' 
Srf. Thor: Den 17. Hr. Oberstlieut. v. Bohlenz, in Sächs. Dienst, gest. l. i. Gasth. a. K. P. Ha- 
nauisch. Hr. Ob. Hofrath Kampf und Hannöv. Hr. Hofrath Zimmermann l.das. Den 18. dirsi. 
Hr. Ob. Appel. Rath v. Meyer, k. v. Marb. Brschw. Kammerherr Hr. v. Riedesell, p. d. Den 
,y. Hr. Landrath v. Meisebug, k.v. Riede, l. i. s.Adl.a. d. O. N. Den20. Ch. Maynz.Capit. 
Hr. Klebaner, l. j. d. Krone. Hr. Gener. v. Hachenberg, y. Nheinfels, l. h. Hr, Gener. v.Jungken.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.