Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

523 
35ler Stück. 
11) In der untersten Fuldezasse in der Wiederholdrschen Behausung eine Treppe hoch ist eine sehr 
gute aptirte Gelegenheit , a'.s Stube und Kammer die Aussicht nach der Fulde, an eine ein 
zelne Person auf Michaeli mit oder ohne Meubles zu vermiethen; auch kann allenfals die nö 
thige Aufwartung mit übernommen werden. 
12) In des Herrn Hofmeister Wolffs Erben Behausung alhier auf der Oberneustadt sind ver 
schiedene Zimmers mit Mc übles für Fremde zu vermiethen; und können die Hrn. Meßfieran, 
ten versichert seyn, daß man in allen Stücken ihre Commodität zu befördern suchen wird. 
Capitalien, so auszulchnen. 
i) Es sind Z, 4/ 5, hundert bis iooo Rthlr. gegen gerichtliche Obligation auf die erste Hypothek 
sogleich zu verlehnen. 
s) Es ist sogleich ein Capital von 6oo Rthlr. in alte Louisd'or ä 5 Rthlr. gegen gerichtliche Ob 
ligation auf die erste Hypothek in Cassel auszulehnen. 
Z) Es sind sogleich Z50 Rthlr. Pupillen gelber gegen die erste Hypothek in Cassel auszulehnen. 
4) 120 Rthlr. Pnpillengelder sind auf dre erste Hypothek alhier auf ein assecur. Haus gegen tand- 
übliche Interesse zu verlehnen. 
5) 100 Rthlr. Pupillengelder sind sogleich gegen landübliche Zinsen auf sichere Hypothek zu ver 
lehnen. - - 
Bediente, so verlangt werden. 
1) Es verlangt jemand einen Bedienten von ohngefehr 30Jahren, welcher Frisiren und die Auf 
wartung gut verstehet, sonst auch von einer guten Aufführung ist. Es kann sich derselbe bey 
der Modehändlerin Mad. la Croix in dem Finkischen Hause auf der Oderneustadt melden. 
2) In eine stille Haushaltung wird auf Michael gegen einen guten Gehalt eine gute Köchin verlangt. 
Person, so Dienste sucht. 
1) Eine Person von honetten Herkommen, welche der Haushaltung schon mehrere Jahre vorge 
standen, auch von ihrem Wohlverhalten glaubhafte Zeugnisse aufweisen kann, wünschet sogleich 
oder künftige Michaelis bey einer Herrschaft in Cassel anzukommen. 
Notificationes von allerhand Sachen. 
1) Nachdem dahier im neuen Collegien-Hof die dermalen vorrathige Wildpretshüute und Reh 
felle Mittwochen den goren hujus Vormittags nach 8 Uhr an den Meistbietenden gegen baare 
Bezahlung öffentlich verauctionirt werden sollen; so wird solches denen Weißgerbern und an 
dern Kauflustigen hierdurch bekannt gemacht. Cassel den 8. Aua. 1780. 
vigore Conimissionis, Schmincke. Bauer. 
2) Auf Befehl Hochfürstl. Kriegs - Collegii sollen Montags den Uten Septemb. nächstkünftia 
und die darauffolgende Tage, abermahls verschiedene von dem gewesenen Regiments Quar- 
tiermstr. Schäfer annoch zurück gelassene Effecten, als: i) Tisch- Bett- und Leib-Linnen, 
Betten, ein gut conditionirter Kleiderschrank und andern Sachen mehr, sodann 2tens eine aus, 
erlesene Juristische Büchcr-Sammlung von circa 200 Stück, worunter 26 Bände ausgesuchte 
juristische Oillertst. Leysers nieditat. ad Pandectas, Strykii iisus modernus, Mevii Decisiones, 
Carpzovii definit, forens. Boehmeri jus Ecclesiast. & Parochiale, 4 Corpora juris civilis & Cano 
nici, 2 gebundene Atlasse von Charten, eine Sammlung Heßischer Verordnungen und Prejudi 
ce, wie nicht weniger viele Musicalien, und andere in alle Theile der Gelehrsamkeit einstdla, 
gende
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.