Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

zotcs erues. 
462 
3 ggr. 15) Fragment einer Predigt, über die Lottosucht, 1 ggr. 16) M. P. Ruhlands uö- ^ 
lhige Kenntnisse für angehende Hebammenlehrer, Hausmütter, Hebammen rc. 8. 5 ggr. 17) 
'Abhandlung vom Tabacksbau. l8) Verzeichnis etlicher Schulbücher. 
Z) Zum Verkauf des Stadtschreiber HuthS dahier dem Kaufmann Wöhler von St. Goar ver 
pfändeten Bücher-Sammlung ist auf dcS letztern Nachsuchen auderweiter Termin auf den 11. 
August in des hiesigen Gastwirt!) Handwerks Haus zum goldenen Engel, von Commissronö wer * 
gen -a übe ziel et worden; rmd können sowohl der Catalogus, als die Bücher sechsten bey dem 
Wöhlerischen Auwald Hr. Canzley-Advocat Hüpeden vorher eingesehen, und von auswärtigen 
Bücher-Liebhabern die allenfalsige Commissiones an gedachten Hr. Mandatarium, oder auch 
.an den Buchführer Hr. Mohr zu Hersfeld g-stellet werden. Rotenberg den 10. Jul. 1730. 
8. R Remhmeifter hier. G. M. 8ranke,iberg. Vig. OomiuiLonis. 
Gclchrte Nachrichten. 
1) Vom vierten Theil der Hessischen Landesorduuugen hat das achte Alphabet die Presse verlas 
seu, und können also die Herren PrLnumeranten solches bey dem Verleger Buchbinder Sei- 
' der t alhier abhvblen lassen. 
2) Denen rost». Pranumeranten von Leyseri Meditationes .ad Pandeffas de. dienet zur Nach 
sicht, daß serate Band bey mir angekommen, nnd gefälligst abgefordert werden könne. Die 
Transportkosten betragen 4 Alb. ü Exemplar, welche bey der Abfordernng zu erlegen sind. 
Auch das zte Heft der prac tischen Ocfchrchte Europäischer Naturprodukte können die Herren 
Prünumerauten gegen Zurückgabe des Pränumerativnsschelns, oder gegen £ Rlhlr. diejenigen, 
die nicht vorausbezahlt haben, in Ernpfang nehmen. ' Barmeier. 
Nursik.ìlische ì^achuchtcu. ^ 
1) Herr % M. Bach, b. R. B. zu Göttingen, wi! eine kurze und systematische Anleitung zum 
General-Baß, und der Tonkunst überhaupt, mit Exempeln erläutert, für Lehrer und Lernen 
de, auf Pränumeration herausgeben. Er zeiget in diestm Merkchen: 1) die Analogie aller « 
24 Tonarten zu der diatonischen Klangleiter; 2 ) folget darauf die Abtheilung der gebrauch- ö 
lichsten Intervallen, ihre Classrficatton und Regeln der Bewemng für den Componistcn und 
General-Bassisten; z) die Lehre von den Eonsenanzeu überhaupt; 4) von den Dissonanzen; 
5) von der Vorbereitung und Auflösung der Dissonanzen; 6) von den durchgehenden und 
Wechselnoten, was sie sind, uud wie sie angewendet werden; 7) von den Abweichungen; 8) von 
der Verwechselung des Klanggeschlechts; 9) vorn Orgelpuncr; 10) wmi All’Ottava; 11) von 
der Bezifferung ; und i r) Exempeln zur Uebung über jede Signatur, und bey einer jeden die 
Regeln für den General Basslstcn, mit Anmerkungen für den Cvmponisten. Der Prünumera- z 
tionspreis ist nur 8 ggr.; die Zeit zum pranumeriren währet aber nicht länger, als bis Ende 
des Augusts, weil das Werkchen auf Michaelis gedruckt erscheinen sol. 
2) Herr Rolle in Magdeburg, aufgemuntert durch die Zufriedenheit der Musikfreunde mit Abra 
ham und LazaruS, bat nun auch das dritte religiöse Drama von demselben Dichter, Thirza 
und ihre Sohne, ln Musik gesetzt, und kündiget den Klavierauszug nach eben der Enirichturi-, 
wie die vorrgen, an. Der Stoff des Drama ist die Geschichte der sieben Märtyrer und ihrer 
Mutte-, die aus dem 2ten Buch der Maccabaer Cap. 7. bekannt ist. Das Werk soll auf künf 
tige Nenjabrsmeff? geliefert werden, und ist der Prauumeranonspreis eines Exemplars 1 Rthlr. 3 
lg ggr. Dir etwaiaen Liebhaber dazu, belieben ihre Namen, die vorgebracht werden sollen, r 
vor Michaelis dieses Jahrs einzusenden. In Cassel übernimt der Commiffariuö Barmeier von 
beiden Sachen die Besorgung. 
' ' Srem;
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.