Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

4*8 » s8tes Stück. - 
! 
. Citationes Creditorum 
1) Nachdem gegen des verstorbenen Johannes Steiubach und dessen Ehefran nachgelassene Eck t 
^zn Binsförth verschiedene von jenen contrahirte Schulden bey dein Adelich von Baumbachisch , 
Gericht achter eingeklagt worden sind, deren Verlassen scha ft aber nur aus 210 Rrhlr. besteh« t 
.. Mithin das Gericht für nöthig defindet, anforderst sämtliche Steinbachische Creditores zu c« , 
vociren, um den Statum pastivoriun ausfündig machen zu können, so wird hierzu Termk • I 
peremtorius auf den gten Septr. a. c. des Endes bestimmet, daß darinnen alle und jede C« 
vitores, welche an dem Johannes Steinbach und dessen Ehefrau Forderungen haben, vor fr» 7) 
«sagten Adelich von Baumbachischen Gericht zu Btnsförth erscheinen, ihre Forderungen liqu 1 
Viren, und rechtlich erweisen, in dessen Entstehung aber gewärtigen sollen, daß sie damit abz! 1 
wiesen, und denen Creditoren, welche erscheinen, und ihre Forderungen praevia liqnidatlor 1 
zu Recht erweisen werden, die 210 Rthlr. nach Befinden ausgezahlt werden sollen. BinsD - 1 
den 1 4. Inn. -1780. Adel, von Baumbachisches Gericht daselbst. -Jsh. Mart. Holzapft l 
SO Ueber Kranz Fahrenbach und seiner Ehefrau zu Trubeuhause« ihre Vermögen ist der Cor - 
enrs erkannt und Terminus li^uiäationis auf den izten Aug. anberahmt; wer etwas daran y S) 
fordern hat, soll solches im gesetzten Tage auf hiesiger.in^Closter Wilhelmi befindlichen Amlt t 
stube zu krotocott dringen, oder bey diesem Concuro weiter nicht gehört werden. Mtzeiihach n 
den'"3: Inn. 1780. 8ürftl. Hessis. Vogtcy Rückerode Gericht dahier. Motz. z 
2) Nachdem in des zu Landefcld gestandenen Schulmeisters Wilhelm Brandan und dessen Eh i 
frau ihrer Concurösache das Liquidations-Geschäfte geeudiget, und Terminus zum Priorität» t 
Verfahren auf den roten Tag Augusti anberahmt worden , in welchem Termin alsdann i $ 
Creditores folgendergestalt ffl classlficiren wären: r) das hiesige Hospital, 2) die hiesige Legi i 
ten-Cassa, 3) die Ktrche zu Elbersdorf, 4) die Schulmeisters Jvh. George und Martin Bm t 
hau zu Niederkaufungen, Z) die Erben des seel. E«rmrerherrn von Lindau, 6) der Lantemar 
Nische Curator ad Lites , sodann 7) sämtliche Chirographarii ; so werden dieselbe hiemit cdi& . 
liter & peremtorie citirt, daß sie in gedachtem Termin Vormittags 10 Uhr vor hiesigem Am 
erscheinen, rationa^rioritatis das nöthige ad protocollum verhandeln, oder im burückblcibungt, '< 
fall der pwechrston gewärtigen. Spangenberg den 24. Inn. 1780. Huhn, r) < 
4) Demnach Hochfürstl. Regierung zu Cassel auf Andringen verschiedener des verstorbenen Ci 1, 
- chitain Stödels, Creditoren, mir aufzutragen geruhet, diesen aus denen zu Niedernbeisheir x 
gelegenen, jenem zugehörigen Güthern zu ihren Forderungen zu verhelfen, gleichwohl se^z, 8 
zweifeln ist, daß die Stöbelischen Immobilia zu Tilgung derer passivorum an reichen, und mm *4 
aus diesem Grunde die unbekannten Gläubiger edictaliter zu citiren für nöthig erachtet; ¿1 J 
werden alle diejenigNi, so an dem schon genanten Capitain Stöbe! etwas zu fordern hab» sj 
, hierdurch verabladet, in termino Donnerstags den zten August h. a. Vormittags 9 Uhr aufhii, g 
Mer Amtsstube entweder in Person, oder einen genugsam legitimirten Anwald zu erscheint« d 
- And ihre Förderungen zu liguidiren, widrigenfals sie sich der vhnfehlbaren Präclusion oni « 
Abweisung gewärtigen sollen. Homberg den 17. May 1780. Rleyenfteubn. fc 
5 > Alle diejenige,welche an dem geringen und aus 30 Rthlr. Frankfurter Währung, überhaupt vr »1 
stehendem Nachlaß des vor einigen Jahren dahier verstorbenen Berg - Probierer Aumbeu gr si 
gründete Forderung zu haben vermeynen, werden verabladet, in dem auf Mitwocherr denri n 
Julius a. c, anbestimtem Termins, vor hiesigem Fürst!. Berg-Amt zu erscheinen, ihre Fock 
rungen anzugeben und zu liguidiren, und darauf rechtliche Erkänntniß, so wie im Ausfrli» 1 
bungsfall der vhnfehlbaren Präclusion und Abweisung zu gewärtigen. Frankenberg am $0, u 
Inn. 1780. M le 
8ürstl. Hcssif. Berg-Amt daselbst. J L ^»chenbecker. Kümmel. Knoch. Zintgr 4 « 
ß) Nachdem des ohnlängst verstorbenen hiesigen Kaufmann Johann David Krienerts Geschwism ft 
ihres Bruders Erbschaft bl-s legi» & iawifarü anzutretten sich erklärt urrd.j- F
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.