Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

34 
ker Stück. 
der Ri-m-r Machmer jun. in seiner Deliausnng am Steinwege 2 Ewnm, testet/ 
i» 6 S'ube», wovon 5 rnpezir, sind, und so viel Kammern, nodst z Küchen vermieihe»; - 
kann Stallnua für z, oder 6 Pferden nebst Fourage-Boden dabey gegeben werden. 
14) ES will der Riemer Machmer jnn.'semen vor dem Hohcnthor gelegenen Garten. 5 
nebst Wohnung und Stallung. sogleich vermietheu, oder verkaufen; eö ist fW.deöfi 
den ibm anr Steiuwege selbst zu melden. 
• 15) Auf den, Markt in Nro. 69,. gegen derBrüderkirche über, ist eine Stube, Kammer, Kuif^ 
Platz im Keller und Boden, auf Ostern zu vermietheu. 
16) Hrnter dem Rathhause ist die Behausung Nro. 824. ganz mit dem Kramladen, oder emjl^ 
' auf künftige Ostern zu vermietheu. .. . _ _ ■ 
17) In der Martinistraße ist in der Weissischen Behausung Nro. iz. die 2te Etage auf Osic 
i^^n^der Holländischenstraße in Nro. 579. ist in der bette Etage ein großer tapezirter S 
und Nebenstude vornheraus; desgleichen roch eine Stube, Kammer, Küche undKeller hmten-r-' 
iv^Jn^der^EMbecherstraße Nro. 234. in der ehemaligen Hertelifcheu Behausung, ist die 1 
und 2te Etage, bestehend aus 2 Stuben, 2 Kammern vornherauö beydes tapezirt, hinten-, 
1 Stube, Küche, Kammer, Holzstall, verschlossenen Keller zusammen auf Ostern zu verni^ 
then 'Es kann auch allenfals 'Stattnng für 2 bis 3 Pferde benebst Fourageboden dabey ge 
den werden. Nähere Nachricht ist bey dem Gürtler Kolbe in obenbemeldter Behausung zu^ 
2aVÄnf der Oberneustadt in der Franckfnrtherstraße in Nr.'46. ist m der 2ten Etage erne S» 
bL vornberans nebst Alkoven tapezirt, und eine Stube daselbst hmtenauö auch tapez, 
' eine Kammer und Küche, auch Platz vor Holz zu le-en, mit Meubles nn Monatb Januar 
vermietheu. Im Hinterhaus ist in der untersten Etage 1 ^tube, Kammer und Küche, aufOsi-^ 
o??^n"dcr Pftifferischen Erben Behausung in der CarlShaverstraße, ist die 2te und zte Et- 1 
rn vermietheu. Es bestehet eine jede aus 2 Stuben, 1 Alkoven, 2 Kammern und Küchen, t> j 
bey auch Platz vor Holz und verschlossenen Keller. ... 
„A 4 “ der Wittib Frömmigen Hause vor der Fuldabruckc, rst ans r.achsikunttlge O,rern auf d 
Hauserden eine Stube nebst Kramladen und einer Kramkammer, sodann erne Küche und 111 
Kammer, ferner 2 Treppen hoch eine tapezirte Stube nach der Fulda zu mit einer da») 
befindlichen Kammer, eine Stube auf die Straße, nebst einer Küche und Platz zum Holz M 
^der^obÄen Markt- nunmehrigen Johannesstraße in Nr.zrr. ist die unterste Etage, bei j 
3 Lnb in einer großen Stube und Küche, einer Stube mit Alkoven und 2 Kammern hinten« t 
' noch eine Bedientenstube auf dem Hof samt gemeinschaftlichen Waschhaus; sodann,die k,) 
bestehend in 4 großen Stuben, 2 Kammern, i Küche und Vorgängen, samt ramM * 
Bfe?destallung, Futterboden, Chaisen-Remisen nebst trocknen, Keller, Sperse-und Rauchk« ^ 
mer Zusammen oder vertheilt zu vermietheu und kann auf Ostern bezogen werden. 
* Ai« des Hrn. Commißions-Raths Dr. Buch dahier in der CarlShaverstraße gelegenen Beh- 
% + Lf sl sjnd einige Etagen mit oder ohne MeubleS, nebst Boden, Kucke, Keller, Stallung, av) 
IrX vor eine Kutsche, sogleich oder auf nachstiustehende Ostern zu vcrnnethen. P 
der obersten Johannisstraße in dem Danse an demHrn. Rath und Oberschnltheiß?ennep- ' 
95 1 Laden, i Stube, 1 Kämmerchen, ein kleiner Hof, i großer Keller, und eine Treppe hc) 
i Stube , 2 Kammern, l großer Boden, wo noch eine große Kammer ist, das verschlossen», v 
den kann, auf Ostern zu vermiethen; bey dem Handschuh-Fabrikant Msr. Morllet in t) 
„ . , „n *J- — ÄX “--' k 
fragen. 
Schloßstraße hat man sich zu melden. 
ei
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.