Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

IL 
Uliterthäntgster Neujahrs - Wunsch 
an des Regierenden 
Herrn Landgrafen Friedrichs 
H«chfurftl. Durchlaucht 
§uriî! Dein Cassel zahlt die Zeiten, 
. Mit jedem Jahr, vernent durch Dich; 
Geist und Geschmack, gehn Dir zur Seiten, 
' v. Und schaun auf Ihren Fnederl'ch; . 
Der Wissenschaft erbaust Du Tempel 
Und zeichnest mit der Künste Stempel 
Die Griechenland und Nom geschmückt. 
Den Ort, wohin Dein Auge blickt. 
^ie Weisen fremder Völker sehen 
Mit Neid, auf Hessens Fürsten Stadt 
Und sie glänzt stolz auf Ihren Höhen, 
Die Deine Huld verschönert hat. 
Da sammlest Du die frohen Musen, 
Erhebst zu Werken ihren Busen 
-- Um die den deutschen Genius, 
Der Fremdling still bewundern muß. 
Eie werden Dir manch Denkmal setzen; 
Dein Name wird gnug Aufschrift seyn, 
Uni Dich Augusten gleich zu schätzen, 
Und Lieder Dir, wie Ihm zu weihn. 
Sieh. Dem, sieh PWpplNeNs Leben 
Noch ssang der Hessen Glück erheben! 
Indeß schreibt — Deiner Jahre Lauf 
, , - Iv Gold und Herzen, Cassel auf.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.