Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

Vom i6reu August 1779. 
493 
18 ) Es sollen die denen Vogtlschen Erben gemeinschaftl. zuständige r^Nck. Land allster vor de« 
Holländischenthore auf der Leiwenkaute an dem Hofmezger Sänger gelegen, aufdie Struthbach 
stoßend, von Obrigkeit und Amtöwegen an den Meistbietenden verkauft werden ; wer darauf 
bieten will, kann sich Donnerstags den 4ten Novembr. schierskünftig vor hiesigem Stadtgericht 
angeben, sein Gebot thun, und dessen Adjudicatiou gewärtigen, indem mit dem Taxato von 
üo Rthlr. der Anfang zum Ausbieten gemacht werden soll. Cassel deu 10. Aug. 1779. 
Ex Cöimniffione Senatus, I. g. Koch, Stadt - Gecretarius. 
lo) Es soll die denen Vogtischen Erben gemeinschaftl. zuständige 2\ Acker Graswiese allhier vvr 
dem Holländischenthore an der Monbach gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen an den Meist 
bietenden verkauft werden; und ist hierzu Terminus auf Donnerstag den irten Novembr. be 
stimmt, wer darauf bieten will, kann sich in prasixo hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher 
Gerichtsstunde angeben, sein Gebot thun, und darauf deren Adjudicatiou gewärtigen, indem 
mit dem Taxato von 250 Rthlr. der Anfang zum Ausbieten gemacht werben soll. Cassel de» 
n. August 1779. Ex Commiss. Senatus, I. g. Koch, Stadt-Secretarius. 
20) Es soll der Rothhandschen Erben Behausung allhier vor dem Ahnaberge gelegen, von Obrig 
keit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf bieten will, kann sich 
Donnerstags den 28ten Octobr. schierskünftig vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Ge 
richtsstunde angeben, sein Gebot thun, und nach Befinden deren Adjudication gewärtigen. Cas 
sel den roten Äugust 1779. Ex Coraraislione Senatus, I. g. Koch, Stadt-Secretarius. 
Al) Es soll die des Weinhändler Bröckelmanns Ehefrau und deren Kinder erster Ehe gemeinschaft 
lich zuständige Behausung allhier in der Schloßstraße zwischen dem gewesenen Stadlwagemei 
ster Liebchen; und der Wittib Spohrin gelegen, von Obrigkeit und Amtöwegen an den Meist 
bietenden verkauft werden; wer darauf bieten will, kann sich Donnerstags den Uten Novemb. 
schierskünftig vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstands angeben, sein Gebot 
thun, und «ach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den 6ten August 1779. 
Ex Conunislione Senatus, I. g. Koch, Srabt-SecretariuS. 
VermLerh - SachewL 
;) Auf dem GouvernttuentSplatz in Rr. 114. ist ein Logis mit Meubles zu vermiethen, welches 
aus etlichen Gruben, Kammer und sonst übrigen Bequemlicheit bestehet. 
-) Ein ganzes HauS auf dem Brink- nnnmehro Paulrstraße in Nro. 520. ist sogleich öder auf 
Michael zu vermiethen. Der Eigenthümer Se-ilermeister Johann Retnhard Grüneberg bey« 
Jndenbrunnen giebt davon weiter Nachricht. 
3) Bey dem Tapezirer Dieterich in derMtttelgasse ist künftige Michaeli ein Logis, bestehend in ei 
ner Stube, 2 Kammern und einer Küche, 2 Treppen hoch vornheraus zu vermiethen. 
4) Es soll die in der Unterneustadt gelegene ehemalige Nachrichters Wohnung und Nebengebäu 
de zusammen oder Eragenweise vermiethet, auch die dabey stehende alte Schenre an den Meist 
bietenden, jedoch daß solche sofort abgebrochen wird, verkauft werden; es können sich also die 
jenigen, welche zu einem oder dem andern Lust haben, den 2Lten dieses Morgens um y Uhr in 
obermeldeten Hause einfinden, und das weitere vernehmem Cassel aus der Kriegs - und Do- 
mainen-Cammer den iten August 1779- 
5) In der Unterneustadt in des Bäckermstr. Wenzels Nebenbehausuug Nro. 1075. ist in der er 
sten Etage l Stube und Kammer vornheraus, und i Stube und Kammer hmtenaus, nebst 
Küche und Holzstall sogleich oder auf Michaelis zu vermiethen. 
6) In der Wilhelmfiraße in Nro. 154. ist ein Logis sogleich oder auf Michaeli zwey Treppen hoch 
zu vermiethen. Es bestehet iy einer großen Stube, zwey Kammern einer großen Küche und zwey 
Dachkammern .... 
Eeee 7) Es
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.