Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

Vom ntcn Januarius 1779. 
«i 
14) Es soll rückständiger Herrschaft!. Gelder wegen des Johannes Rose jnn. zu Ehlen, sein tfg 
Ack. Erbland in den Bürten an Joh. Henr. Blckert und 2\\ Ack. in der Hintergrund gelegen, 
ex osllcio an den Meistdierenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der 
kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 25. Febr. a. f. schierskünftig anberahmten Lici- 
tationsternün, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 28. Dec. 1778- 
7Z) Rückständiger Herrschaft!. Präsiandorum wegen, soll des Johannes Wageners Erben zu Eh 
len, ihr ^Ack. Erdland in dem Teufclsborn an Johann Henrich Herbst gelegen, ex officio 
an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich 
in dem dazu ein für allemahl auf den 25. Febr. a. f. schierökünftig anberahmten Licitationster- 
min, auf hiesigem Laudgerrchkeangeben. Cassel den 28. Dec. 1778. 
Í6) ES soll des Johann Henrich Vüchling zu Ehlen sein l Ack. Erdland der Glockenacker genannt, 
am Greben Knobel gelegen, Herrschaft!. Rückstände wegen, ex officio an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kaun sich in dem dazu ein für alle 
mahl auf den azren Febr. a. f. schierökünftig anberahmten Licitations-Termin auf hiesigem 
Landgericht angeben. Casftlden 28. Decembr. 1773. 
17) Es soll hinterstelliger Herrschaft!. Gelder halber, des Conrad Wagner hinterl. Wittib zu Eh 
len ihr i Acker Erbland an der Feldwiese und 1 Acker im Loche an Christoph NeuhanS Rel. ge 
legen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, 
der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 2Zten Febr. a. f. fchiersküuftig anberahmten 
Lrcitations-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 28. Dec. 1778. 
»8) Donnerstags den 25. Fedruarius künftigen Jahrs, soll ein dem Anton Canstein allster ange- 
höriger Trittbof, nebst | 2lrf. Landes, ausgeklagter Schulden halber, bey Amte an den Meist 
bietenden öffentlich verkauft werden; wer diese Stücke zu erstehen gesonnen, kann sich an de- 
siimten Tage des Vormittags einfinden, sein Gebot thun, und dem Befinden nach des An 
schlags gewärtigen. Breuna den 12. Dec. 1773. 
AdeNch von MaksburgischeS Gefamtgericht. H. U). Müldnek. 
»9) Es soll des Johann Henrich Martins zu Breitenbach sein Wohnhaus in Termino den gterr 
Marz a. f. öffentlich an den Meistbietenden ex officio verkauft werden, Kauflustige können sich 
in besagtem Termino zum Hoof einfinden, ihr Gebot thun, und nach Befinden derAdjudicatron 
gewärtigen. Cassel den si. Novemb. 1778. 
H. Asbrand, von Dalwigkifcher Samt-Iuftitiarrus. 
so) Nachstehende dem Einwohner Adam Steinmetzen zu Großen-Engliö zuständige Güther, als.': 
a) ein Wohnhaus, zwey Scheuten, zwey mit Stallungen versehene Gebäude, uyd ein Back 
haus, welche in derBrand-Casse auf 86oRthlr. assecuriret sind, nebst dazu gehörigen Hofreide; 
b) 2| Hufen Land, welche an gnädigste Herrschaft mit 3 Vrtl. 15 Metz. Korn und soviel Ha 
fer jährlich zinscn, und c) J Hufen Land, ins Stift St. Petri nach Fritzlar mit 1 Vrtl. partim, 
Fritzlarischen Maaßes jährlich zinsend, sollen von Obrigkeit- und Amtswegen an den Meistbre- 
tenden gegen baare Zahlung susgebotten und verkauft werden; wer nun solche zu kaufen ge 
sonnen, der kann sich in dem dazu ein für allemahl bestimmten Termino, Donnerstags den 4. 
Marz a, f. vor hiesigem Amte einfinden, sein Gebot thun, und darauf nach Befinden des ge 
richtlichen Zuschlags gewärtigen. Borken den Jo. Decemb. 1773. 
Surstl. Amt hierselbst. Llcvcnsteuber. , 
Si) Es will der Schneidermstr. Happel sein Haus in der Krautgasse oder nunmehrigen Bartho- 
lomäistraße, zwischen dem Wagener Herwig und Hr. Meyfarth gelegen, verkaufen. 
A2) Es soll des Jost Grebe et ux. moclo deren Eidam Christian Reinhard zu Vollmarshaufen ih 
re am Stillbergsgraben gelegene Erbwiese, ex officio an den Meiftbierenden öffentlich verkauft 
werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 14. 
Januar, a. f. schierskünftig anberahmten Licitationö-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. 
Cassel den 2ten Nov. 1778. ' 
C 3 SZ) Es
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.