Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

rya 4 , izreö Stück. 
32) ES soll rückständiger Fruchtzinsen halber des Eckhard Kersten zu Wehlheiden seine if Hufe 
Land, so gnädigster Herrschaft dienst- und zehnd- dem Stift St. Martini aber zinsbar, ex 
officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann 
sich in dem dazu ein für allemahl auf den loten Junii schierskünftig anberahmten Licitations- 
Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den roteu März 1779. 
zz) Cs soll der Johannes Eberhard und Conrad Eberhards hinterlassenen Wittib zu Oberkauffunqen 
ihr Erbgarten hinterm Kirchhofe gelegen, an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden ; 
. wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den Aten Junii 
schierökünftig anberahmten Licitations-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 
soten März 1779« 
34) Es soll des Conrad Henkels Erben zu Sandershausen ihre | Hufe Land, so gnädigster Herr 
schaft zins - und dem Stift Kauffungeu zehndbar ist, ex officio an den Meistbietenden öffentlich 
verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf 
den A. Inn. schierskünftig anberahmten Licitations-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. 
Cassel den 2oten März 1779. 
AZ) Es soll des Henrich Ringeling zu Heiligenroda sein i Acker Erbland auf der Lallschen Brei 
te, I Acker auf dem Gecksberge an Elias Mentel, f Ack. am Steine und Hans Jost Dille, 
i Ack. am Siechen und George AlthanS, l Ack. Wiese in der Umbach gelegen, ex officio an den 
Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem 
dazu ein für allemahl auf den iten Inn. schierokünftig anberahmten Licitations-Termin auf 
hiesigem Landgericht angeben. Cassel den soten März 1779. 
36) Es sollen des Jonas Rehwald zu Bergshausen seine 4 Acker Erbland an Johannes Rückel, z 
Acker an Job. Werner und 1 Acker an Johannes Schumacher gelegen, ex officio an den Meist 
bietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu 
ein und für allemahl auf den iten Inn. schierskünftig anberahmten Licitations-Termin auf hie 
sigem Landgericht angeben. Cassel den-9ten März 1779. 
37) Es soll des Johannes Appells zu Elgershausen seine Erbwiese die Vaupellwiese, und eint 
dergleichen die kleine Vaupellswiese genannt, sodann ein Krautland auf der Kaule, auch HauS 
und Hofrerde an Michael Hantel gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem ein für allemahl auf den io. JnniuS 
schierökünftig anberahmten Licitations-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 
ryton März 1779. 
Z8) ES sollen des Johann Henrich Ahrend zu Elgershausen seine sAck. Erbwiese im Stücke, 3 Ack. 
deraleichen in der Franzbach, 2Ack. Rottland im Stücke an Christoph Meyl, sAck. Erb-Kraut- 
Land im Stiezacker, 2 Ack. Erbland auf der Binge, und ; Ack. so zehndfrey, an Johanne- 
Henckel gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf 
bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 8ren Jun. schierskünftig anbe 
rahmten Licitations Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 19. März 1779. 
39) Zu Abfindung der Krctschmarischen Legatariorum wollen die Kretschmarsche TestamentSerben 
folaende Grundstücke an den Meistbietenden verkaufen, als: 1) das kleine Guth zu Rothen 
ditmold, das ehemalige Motzische, bestehet in einem wohl conditionirtcn räumlichen Wohv- 
hause, wobey eine Treppe hoch verschiedene Zimmer und ein Saal, ohne die unterste Wöi)- 
nung, nebst einer nenerb.rueten Scheure, wormnen Stallung für Pferde, Kühe und Schweine, 
Gras - nnd Gemüsegarten und räumlicher Hofreide mit einer Dielenwand umfaßt, wobey ppter 
50 Acker Land und eine Wiese, sodann 2) ein Wohnhaus in der St. Elisabetherstraße fubNro. 
235. alhier zwischen den Hertelschen Erben und dem Schumacher Hange gelegen, 3) ein 
Wohnhaus mit 2 Garten ^or der Unterneustadt nahe beym Thor , der eine Garten am Haufe 
und der andere über der Straße gelegen, nebst Bier- und Brandcweinfchenke, 4) ein Wohn 
haus auf dem Siechenhof sich Xro.ngr. nebst Garten dabey, zwischen Hr. Dittmar nnd An- 
- ....... ton
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.