Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

iqo iZtes Stück. 
Gericht ein m allemahl zu melden , das weitere zu vernehmen, und nach erfolgtem höchsten 
Gebot ratione adjudicationis was Rechtens zn gewärtigen. Zugleich werden auch alle diejeni 
ge, welche an diesen Güthern ex quocunque capite Recht!. Ansprüche haben, hiermit ein vor 
allemahl citiret und vorgeladen, solche in præfixo sub præjudicio præclusionis rechtlich an- und 
auszuführen. Elderberg den 20. Januar 1779. 
2tdeNch vsn Buttl. Gericht hiefclbften. Brandau. 
14) Es sollen des Johannes Wagners hinterlassener Wittib zu Ehlen ihre 3 Ack. Erbwiese vorm Wat-; 
tenberge, f Ack. Garten im Trieschhof, f Ack. Erbland vorm Strange, \ Ack. vor dem Ol?- 
mäusenbusch, | Ack. überm Bergstriegel, \ Ack. ans dem Gerüststück an Henr. Wagner, § Ack. 
' aufm Trabescheiu, und ê Ack. hinterm Pfarrstücke gelegen, ex officio an den Meistbietenden 
verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf 
- den 26. April schierskünftig anberahmten Licitatioustermin auf hiesigem Landgericht angeben. 
Cassel den ir. Febr. 1779. 
15) Es soll rückständiger Herrschaft!. Gelder wegen, beSHenr.Reus zu Harleshausen, sein sogcnan- 
ter Kröppelgarten, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden ; wer nun dar 
auf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 12. April schierskünftig 
anberahmten Licitatioustermin. auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 2g. Febr. 1779. 
16) Herrschaft!. Rückstäude halber soll des Johannes Guck zu Obervelmar sein l Ack. Land aufm 
Köhnen-Wege gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun 
daranf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 12. April schierskünftig 
anberahmten Licitatioustermin auf dem hiesigen Landgericht angeben. Cassel den 24. Febr. 1779. 
17) Herrschaft!. Rückstände wegen, soll des George Damm zu Niedervelmar seine 2 Ack. Erbland 
* über dem Mittclbachswege gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; 
wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemal auf den i2ten April 
* schierskünftig anberahmten Licitatioustermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 
24. Febr. 1779- 
18) Rückständiger Herrfchafrl. Gelder wegen, soll des George Schaubs zum Dörnberg seine Wiese 
vor dem Hobensteine, an George Meyberts Erben gelegen, ex officio an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für al 
lemahl aus den 30. März schierskünftig anberahmten Licitatioustermin, auf hiesigem Landge 
richt angeben. Cassel den 24. Febr. 1779. 
19) Rückständiger Herrschaftl. Pnertandonun wegen, soll des Caspar Gunckler zum Dörnberg, 
sein sogenannter Schreinergarten an Henrich Meybert gelegen, ex officio an den Meistbieten 
den öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für 
allemahl auf den 29. März schierskünftig anberahmten Licktationstermin, auf hiesigem Land 
gericht angeben. Cassel den 24. Febr. 1779. 
So) Rückständiger Herrschaft!. Gelder halber soll des Reinhard Pape zu Ehlen sein Stück Land 
im Teufelsborn am Hagen-Acker gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden; wer nun daraus bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 30. 
März schierskünftig anberahmten Licitatioustermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel 
den 24. Febr. 1779» 
31) Es sollen rückständiger Herrschaftl. Prxstandorqm wegen, des Ludwig Frölichs hinterlassene 
Erben zum Dörnberg ihre 2 Ack. Erbland in der Engelshecke an David Diederich, und Z Ack. 
auf der Knuttenbreite an des Collens Erben gelegen, ex officio an den Meistbietenden, öffentlich 
verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf 
den 29. März schierskünftig anberahmten Licitatioustermin auf hiesigem Landgericht angeben. 
Cassel den 24. Febr. 1779. 
22) Es soll Herrschaftl. Rückstände wegen, des,Henrich Buchlinqs Erben zum Dörnberg, ihre 
Erbwiese vor der Asch-Grund genannt, ex officio an den Meistbietende» öffentlich verkauft 
che -
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.