Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

Vom säten März 1779, x8* 
43) Eine Art von einer großen Repetir-Uhr, welche zu keinem ehmahligen Kunst-Uhrwerk gehö 
ret; sodann verschiedenes Räder - und Zeigerwerk, so davon übrig geblieben, und da es noch 
garnicht ausgelaufen, einem großen Uhrmacher sehr nützlich seyn würde; sofort 12 Apostel 
«uS Hol; geschnitzt nebft 2 Ziegenböcken von Kupfer und einem Hahnen, welche alle durch jene- 
Uhrwerk in Bewegung gesetzt worden sind auö der Hand zu verkaufen, die nähern Bedin 
gungen und Nachrichten swdchey Hrn. Verwalter Frautschky auf der neuen Meycrey dahier zu 
«erfahren. 
44) 3f«t der Behausung an der Brüderkrrche Nro. 695. ist zu haben: der Englische Balfanm? yitac 
solaris Excelkntiilimus, oder Her;- und Magenftärkender Gold-Balsam, der sich wegen seiner 
Tugend bestens s. lvst recommendirt. Er vertheilet die Flüsse des Haupts, stärket die Natur vis 
ins Hobe Alter, conserviret vor dem Schlagfluß, hebet alle Magen und Brustbcschwerungen, 
Engbrüstigkeiten, kurzen Othem, besonders wann man eine Zeitlang damit anhält, vertreibet 
die Säure im Magen, hilft tu wenig Minuten beym Frauenzimmer in den heftigsten Mutter, 
schmerzen; es heilet dieser Balsam die heftigste Iahn - und Kopfschmerzen, man thut erliche 
Tropfen auf Baumwolle, so in den bohlen Iahn gelegt wird, continuiret etlichemal)! damit, 
- schnupfet ein wenig in die Nase, schmieret die Schläfe und Wirbel damit; in Eatarrhem und 
großen Husten thut solcher Wunder, Indem er die Lunge stärket, allen Reisenden ist dieser Bal 
sam sebr nützlich, wann man Morgens 2a Tropfen auf Jucker u imt, so bewahret er.für an 
steckender Luft; besonders wird er den Herrn Geistlichen recommendirt, wann sie zu den Kranken 
gehen, und haben, wann sie von dem Balsam nehmen, sich keiner Krankheit zu besorgen; er 
hilft in der heftigsten Colic, wie auch in allen Ueblichkeiten, besonders welche vom schwachen 
Magen herkommen, da er jederzeit den Magettstärket; alle Wunden, als hauen, stechen, schie 
fen, wie auch Lähmigkeit und Verrenkungen heilet diese edle Medicin, in allen Umftändennimt 
' man von diesem Balsam 20 Tropfen ans weissem Jucker, sollte sich die Krankheit oder der Zu 
fall nicht heben, so continuirt man eine Zeitlang Morgens um io, und Nachmittags um 4 
Uhr jedesmahl mit 20 Tropfen. Denen, so mit dem Podagra incommodiret, hilft er beson 
ders, die Schmerzen zu stillen, indem man die Füße oder Hände, wo das Podagra sich befin-- 
det, damit schmieret; iw allen Umständen hilft diese Medicin, die Gesundheit des Menschen zu 
erhalten und zu stärken. Dieser Balsam ist die größte Blutreinigung, wann man eine Zeitlang 
t damit anhält, oder wenigstens die Woche n oder 3 mahl davon einnimt, dann er corriqirt die 
böse Säfte, und machet reines Geblüt, man nimt allezeit 20 Tropfen auf Jucker, in Blähun 
gen und Verkalkung des Magens, wann man rauhe und harte Speisen gegessen, kann man sol 
chen gar wohl brauchen, er stärket allezeit die Natur des Menschen, wann solche auch gänzlich 
verdorben ist, für Melancholie ist er sehr gut. Wann Fremde diesen Balsam verlangen, belie 
ben sie nur an Hrn. Carl Cbristkan Dünker, wohnhaft an der Brüderkirche Nro. 69z. denBrief 
zu addreßnen. Briefe nebst dem Geld was der Balsam kostet, nemlich 8Ggr. bittet man fran 
co einzusenden, wogegen man prompte Antwort erhalten wird. 
45) Herr Job. Heinrich Koken aus Hamburg, welcher diese Messe zum ersten male hier ist, han- 
' delt mit nachstehenden Waaren: schwarze, cbnleurte und en Tigris gedruckte engl. Manchester, 
Corderoy, Bassing, Snofdonet, Cordonet, halbseiden Twils, gedruckte Canelle und engl. Ta- 
mis zu Manns-und Dameskleidung rc. Ertra feine enql. Mannsreithüke wie auch nach der 
neuesten Alt gelitzre und runde für Kinder-in unterschiedlichen Couleuren; alle Sorten Wollen, 
Baumwollen und Zwirn, wie auch schwarze - weisse-und couleurte Englische und Franzlssifthe 
seidene Manns - Und Damenstrümpfe; unterschiedliche neue Sorten vierdrätig halbseidene Eng 
lische Mannsstrümpsse, n^lchebestekeu in Seide und Wolle, Seide'und Baumwollene, Seide 
und Zwirn; müsse leinen Taschentücher nnt rother Seide, wie auch rm-t ächdrolhGarn dieKunte; 
schw irzc und paille Engl, gewebte Beinkleider; eine neue Art seidene und wollene gedruckte Engl. 
W'sten; französische Haarbentels; enjTigre gemalte, n 1'aUiance & uny (Soul. gestreifte, wie 
- such werffe Flohrner und Bgrcrllonische seidene Tücher, weisse und schwarze gestreifte Flvhren, 
- . Ce L wo-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.