Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

Vom 8 ten März 1779. »4- 
• f Beföndere Averttjs$.tn s «*a 
1) Ney der anheute mit bekannter guten Ordnung und den vestgesetzten 8o!enàteu vollzogenen 
irzten Ziehung der dahiesigen Hochfürstl. Hessen - Cassellische«. gnädigst garanürten A-hlern 
Couerle sind die Nummern: z 
2. 72. . 49. 17. 79. 
aus dem Glücks-Rade gezogen worden. Die 1.24^ Ziehung geschiehet Mittwochen- den rote» 
. März und so fort', von drey zu drey Wochen. Cassel den L7ten Febr. 1779. 
General-Direction der Hochfürstl. Hess. Laffellischen gnädigst garanürten Zahlen-Lotterre. 
2) Nachdem die Ziehung der 4ten Classe hiesiger 2iten Armen-Waisen- und Findel-Hans-Lotterie, 
den 9ten und loten Kuju, ohnfehlbar vor sich gehet; so wird solches dem Publics andurch Ve- 
: sannt gemacht, und zu deren beliebigen Beywobnung eingeladen, Cassel den 4. März 1:79. 
Fürst!. Heßische Direction der gnädigst garantirten Classen-Lotterie daselbst, 
z) Nachdem Höchsten Orks gnädigst resolviret worden, daß der Garten-Bellevue in soweit dessen 
Eingänge verschlossen sind, künftig zu keiner publique» Promenade dienen solle- mithin sämtli 
che Schlosse davon verändert und hierzu gar keine Schlüssel verabfolgt werden sollen; alswird 
. solches dem Publies, insbesondere aber der hiesigen Schlossergilde sich für die Nachmachung 
. derer Schlüssel zu hüten, zur Nachricht bekant gemacht. Cassel den 22. Februar,1779* 
Aus Fürst!. Kriegs- und Domamen-Lammer» 
Gelehrte S a ch en. . 
4) Zufolge eines besonders gedruckten Avertissements will der Hr. Geh. Legat. Rath Mttrguisbe 
' Suchet enw litterarische Geschichte dès Hrn. von Voltaire in 3 Quartbänden, welche best iteu 
Jänner 1780 so in deutscher als französischer Sprache erscheinen sollen, herausgeben.- Jeder 
Band wird ohngefehr 600 Seiten ausmachen, und alle drey höchstens 3 Dukaten betragen. ES 
wird durch den Weg der Subscriplion'.qeiiefert; zu deren allenfalsigen Annahme der Hr.Prof. 
r Dohm'und Vibliotlwkssefrètar. Srneder, weil man sie darum ersucht hat, sich erbieten. ^ r.'St 
2) Auf den Paulinischen Lehrbegrif vom heiligen Abendmahl, so künftige Oster-Messe bey bene« 
Eickrnbergischen Erben zu Frankfurt am Mayn erscheinen wird, nimt der Amtmann Hr. Euler 
in Witzenhausen 1 Gulden Pränumeration gegen Schein an. 
Musikalische Nachricht. 
r) Der Hyforganist Herr Kellner allhier, hat jetzt wiederum 2 neue Werke componiret. und i» 
Leipzig bey Herrn Thomas, in seiner neu eingerichteten Niederlage musicalischer Wanustrisite 
' herausgegeben, alS: i) 6 leichte Präludia und 6. Chorale zuck Vorspiel für die Orgel. Opera 
VI. für 20 ggr. 2) eine deutsche Kirchen-Cantate, auf das Neujahrsfest mit 4 Singstimcken 
und Instrumenten. Gott du krönst das Jahr rc. Opera VII. für 1 Rthlr. 4 ggr. Diese 2 
Werke sind so wohl bey dem Verleger Hr. Thomas in Leipzig als auch allhier bey dem Autor, 
in der Aegidienftraße in Nro. 745. zu haben. Hierbey dienet den Herren Käufern zur Nach 
richt, daß.alle Titelblätter von dem Hr. Verfasser besiegelt und unterschrieben seyn müssen; aüs- 
. ser diesen solche nicht für ächt und correct erkennet werde«. Cassel den 5. März 1779. 
Bücher, so zu verkaufen. 
f) In der Wajfenhans-^nchbrückereh ist nunmehr wieder zu haben: 1) desHrn.vsä. Leß paf- 
^ sions-predigten, nebst einem Anhange. Dritte und vom Verfasser genau durchgesehene Auflage. 
L. Göt-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.