Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

g ites Stück. 
AL) Es soll des Henrich Viebeuborfs et NX. zu Hohenkirchen ihre Erbwiese, die Kirchhofswiese ge 
nannt, cx officio an den Meistbietenden abermals ausgebotten und öffentlich verkauft werden; 
wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den igten Januar 
n. f, schierskünftig anberahmten Licirationö-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Caffc. 
den l/ten Dcc. 1778. 
-4) Es sollen des Christoph Günther moöo dessen Erben zu Berqshausen folgende Grundstücke, 
als: 1) ein Erbgarten an der Fulda ; 2) ein dergl. an Thiele Zehr; Z) j 7 % Ack. 8 Süit. Erb 
land vorm Grund an Johannes Nachbahr; 4) \ Ack. 6 Rur. vor der Hecke au Johannes Hup- 
paä); Z) t* Ack. im Hinterfelde an Thiele Nutzn; 6) 1 Ack. auf der Schanze au Jonas Pe 
ter; 7) iV^'- l Rut. bey der kurzen Hecke an Ludwig Schumacher; 8) l Ack. dafttbst an 
. Johannes Nachbahr; 9) ¿5 Ack. noch alda am Schullande; io) Ack. 4 s | Rut. daselbst an 
Jonas Peter gelegen, ex officio au den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun 
darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl, auf den 4. Januar 3. k. schiers- 
rüufkig anberahmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 29 t 
jbet. 1773- 
«5) Es soll des Herrn Verwalter Schreiber aufm Meßiugshof sein zu Bettenhausen 'gelegenes, 
mit einer Schäferey - Gerechtigknr versehenes Guth, bestehend in einem Wohnhause, welches 
das Privilegium zu einer Wein- Brandweinö- und Bierschenke auch Herbcrgierung alleinig in 
diesem Dorfe hat, ferner einer räumliche» Schemen und zwey Pferdeställe vor 26 Pferde, so 
dann einer Brüudeweinsdrennerey samt Stallung vor Ruidvieh, desgleichen 6 gemauerte« 
Schweineställen, noch einem Pferdestall vor z6 Pferde, einer räumlichen Scheuer, einem Pfer- 
bestall vor ro Pferde, zwey Schaafstallen vor 120 Stück Schaafvieh und noch einem Pftrdestall 
vor 16 Pferde, benebst drey kleinen mir Mauer und Stacketen gefaßten Kücb^n-Gartens, wie 
auch einem Obst-und Gemüsegarten von 2\ Ar., im gl. IZ7I2 Ar. 8 R. in beböreuder Geilung 
befind!. Land und 27H Ar. 3 R. zweyschurigen Wiesen, von CommissionS wegen abermals 
ausgeboten und an den Meisibiekendeu öffentlich verkauft werden; Wer nun darauf bieten wrll, 
der kan fick in dem dazu ein für allemahtauf den 2r. Jan. 3. f. schierskünftig anberahmten Li- 
citationö - Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel, den 14. Dec. 4773. 
Vermieth - Sachen.' 
1) Vor dem Hollaudischenthore am Clauswege, ist ein Gemüse- und Graßgarten, worinn die 
beste Gattung Erdesich findet, sobald gegen billige Bedingungen zu vermielhen. 
S) Es find in der DivnysienstraßeNro. 108- bey dem Hr. Klcyensteuber die zwey obersten Etagen 
bestehend in 3 Stuben wovon eine tapezirt, 2 Kammern, eine Küche mit Gebrauch derRauch- 
kammer, Holzstall und Keller, sogleich zu vermieden. 
5) Auf dem Gouvermmentsvlatz bey Hrn. Darrnstadter, rst auf künftige Ostern erne ganze Etage 
vornheraus. bestehend aus einer tapezirten Stube,Kammer und Küche; hintenhlnaus eine tape- 
zirte und eine nicht tapezirteStube, auch Boden für Holz zu legen, wozu auch Stallung gege 
benwerdenkann, zuvermiethen. . 
4) Auf dem Markt ist eine Etage mit Menbeln sogleich zu vermrethen. 
5) Der Schneidermstr. Happel will in des gewesenen Registrator GravrnS Haufe in der Bar- 
tbolomäisiraße, die unterste Etage, welche in Stube, Kammer, Küche und Stallung, auch 
Bo^en bestehet; und in der 2ten Etage Stube, Küche und Kammer vermietheu. 
6) Bey Hr. Eollin vor der Fuldabrücke ist die unterste Etage, welche für eine Handlung einge 
richtet, auf zukünftige Ostern zu vermiethem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.