Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

»rö 8kes Stück. 
>s Silit. 16) Z Acker z Rut. Am Elgerberg« »nd George Weingarten, 17) J Acker daselbst an 
Loh. Isst Emmeluth, und 18) 2 Acker am Oelberge (telegen, aufs meiste Gebot auf MichäliS 
- entweder zu verpachten oder zu verkaufen; diejenige nun, fo dazu auf die eine oder andere Art 
Lust haben, können sich vor Ablauf diefes Mouaths Fcbr. beym Hrn. Landgerichts- Secretario 
Koch allhier melden, und daselbst das weitere vernehmen. Cassel den 2. Febr. 1779. 
ry) Es soll des Conrad Werners zu Vollmarshausen 1) ihr Hauß, Scheuer, Stallung und Gar 
ten dabey, zwischen der Gemeindegasse und Andreas Eckels Garten, 2) eine halbe Hufe Land 
«nd Wiesen, z) 2II Ack. 2 Rut. Erbwiesen im Walde am Stillberge an Jacob Ebrecht, 4) ei 
ne Erbwiese im Hustenhagen im Wald, rückständiger Herrschaft!. Gelder halber, ex officio an 
den Meistbietenden verkauft werden; wer nun hierauf bieten will, kann sich in dem dazu ein« 
für allemahl auf den rzten März schierskünfrig anbsrahmten Licitations-Termin auf hiesigem 
Landgericht angeben. Cassel den izten Febr. 1779. 
so) Dem Christian Voigt zu Dörnhagen, soll rückständiger Herrschaftl. Gelder halber fein Stück 
Land ä | Acker am Guphainerwege zwischen Johannes Walters Rel. und Christoph Wiet-der- 
recht gelegen, ex officio verkauft werden; und können diejenigen, so daranfzu bieten gesonnen, 
in dem dazu auf den izten März anberahmten Licitations-Terminsich auf hiesigem Landgericht 
angeben. Cassel den izten Febr. 1779. 
51) Es soll das zu des hiesig verstorbenen Schulmeisters Ioh. Peter Bobells Verlassenschaft gehö 
rige Wohnhaus allhier samt dabey gelegenen Baum - und Gemüsegarten, in termino Montags 
den Zten May a. c. öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden; diejenigen nun, welche 
darauf zu bieten Lust haben, können sich in pracfixo Vormittags 9 Uhr vor hiesigem Gericht 
einfindeu, ihr Gebot thun, und das weitere erwarten. Ermschwerd den 15. Febr. 1779. 
C. Pfeiffer. ' 
52) DeS Christoph Apfels Baumgarten, welcher bey dessen Wohnhaus allhier liegt, soll den 26. 
Aprill schierskünfrig Schuldenhalber, an den Meistbietenden verkauft werden; wer nun solchen 
zu kaufen gesonnen, kann sich beregten Tages vor dem hiesigen Adel, von Meysebugischen Ge 
richt einfindeu, sein Gebot thun, und nach Befinden der Adjudication gewärtigen. Röhrde den 
2:',un Jan. 1779. C. Pfeiffer. 
SZ) Dienstag den roten Aprill schierskünfrig, sollen nachbenahmte Schott- und Engelbrechlrsch« 
Güter, als: 1) 2 Äcker im Boden zwischen Jost George Dertermann und Philipp' Rumpf,. 2) 
2 Acker im Unterhiddeser Felde am Förster Raabe und Christoph Cöster her, Z) 2 s Acker im 
untern Rottfeldean Haus Henrich Rumpfund Anton Schwedes, 4) 1 Acker auf dem große» 
Rottf'lde an Caspar Büchenhorst uud Förster Raabe, z) i Acker auf dem Schanzenpfade zwi 
schen Jost George Bertermann und Christian Hartmann, 6 ) 1 Acker daselbst zwischen vorigem, 
Bertclmaun und Zöllner Rumpf, 7) 1 Acker auf den Schoren, und 8) Ack. der Riesenhvf, 
bey dahiesigem Amte gegen baare Zahlung an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; 
wer also diese Stücke zu erstehen gesonnen ist, kann in prxsixo erscheinen, sein Gebot thun, und 
alsdann ratione schutiicationis das weitere erwarten. Breuna den 6. Febr. 1779. 
Adel, von Mülöburgisches Gesann-Gcricht, H. w. Müldticr. 
Vermieth - Sachen. 
r) In der untersten Marktgasse nunmehro Johannesstraße in Nro. 775. ist die 2te Etage, beste 
hend aus 3 tapezirten Stuben, 3 Kammern, einer Küche, Keller, und einem Platz vor Holz auf 
Ostern zu vermiethen. 
S) Künftige Ostern ist bey Hr. Darmsiadter auf dem Gonvernementsplatz eine ganze Etage mit 
oder ohne Meubles zu vermiethen, es kann auch Stallung dabey gegeben werden. 
2) Der Tuchmachermstr. Ioh. Hcnr. Gröning und dessen Sohn, wollen rhr Wohnhaus in der 
Unterneustadt auf dem Rädermarkt an der Leipzigerstraße, welches sich für ein jedes Gewer- 
. . . be
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.