Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

Publico zur Nachricht, und um sich für dergleichen Händeln zu hüten, hierdurch bekannt ma, 
chen wollen. Cassel den 4ten Novembr. 1778. Ans hiesiger Lezch-Lanco. 
6 ) In der Sängerischen Behausung auf dem Brink nunmehrigen Pferdemarkt, sind folgende 
Qualitäten von Uuschlittlichtern, zu haben, extra feine faconnirte Lunevrüer Lichter, üü Pfund 
1 Rtblr. wovon jedes Stück 8 bis Stuude brennt, ganz gereinigte Naucyer Lichter, 
ä 6| Pfund ssbenN ä 7\ Pfund l Rthlr. wie auch'8 Pf. vox ? Hthlr. wenn solche 
uemlich bey'-gauzen oder halben Zentnern genommen we»den. * } t 
7) Die? lSTte Ziehung der Herzog!. Braunschweig-Lüneburgischen Wahlen - Lotterie geschahe deu 
20. Nov. 1778. mit bekannter Accuratesse, wobey die Numern 
ri. 6g. 62. 77. 87. 
aus dem Glücksrade zum Vorschein gekommen. Die nächste Ziehung geschiehet Frcytags de» 
rr. Dec. 1778. und so weiter von 3 zu 3 Wochen. 
8) In Nro. H2. auf dem Gouveruementeplatz, stehet ein Reitpferd mit Zaum und Sattel, um 
billigen Preiß zu verkaufen. 
9) Bey dem Bäckermstr.Wilh.Collignon in der Frankfurterstraße auf der Oberneustadt, sind wieder 
um die schon bekannten feinen Gewürzkuchen in recht guter Qualität und civilem Preiß zuhaben. 
10) Ein grosses Comtoir von nußdaumen Holz und gelben Beschlag, so zwar zur Schreiberey 
gemacht worden, jedoch auch zu andermBehuf gebraucht werden kann, und mit 24 theilsgro- 
fen theils kleinen Schubladen, welche mit 2 Schlossen sich sämtlich verschliefen lassen, soll aus 
der Hand verkauft werden; in der Waisenhaus Buchdruckerey ist der Ver käufer zu erfragen. 
n) Eine leichte gsitzige noch wohlconditionirte Kutsche stehet um einen billigen Preis zu verlasse». 
Ir) Es sind 4 Viertels Loose 2tcr Classe hiesiger 2iteu Fürst!.Lotterie ans Nro. 7üo8.wahrscheins 
lieh verloren gegangen. Da nun solche in der Ungewißheit nochmals gefertiget worden, um 
die Interessenten damit zu versehen, so hat man dieses des Endes hierdurch bekannt machen 
wollen, damit sich ein jeder vor dem Ankauf der verlohrnen Billeis hüren und diese Nummern 
anders nicht für gültig halten möge, als wann solche durch einen authorisirten Haupt-Eolle- 
cteur mit dessen Unterschrift versehen, verkauft werden. 
13) Es hat der Metzgermeister Job. George Kniest seinen Garten allbicr vordem Hollandischen- 
thor am Rothendittmoldischen Wege, an dem Herrn Reaierungs - Rath Schmincke und dem 
Kaufm. Hr. Hartmann gelegen, um eine gewisse Summa Gelds verkauft; wer etwas daran zu 
fordern hat, oder naber Käufer zu seyn vermeynet, wolle sich Zeit Rechtens melden. 
14) Es haben die Menkelrschen Erben ihre 2 Acker Land vor dem Hoüändischenthor bey der Lei- 
menkaute, an tem Brauer Liedehenze und dem Rathsverwandten Kretschmar gelegen, um eine 
gewisse Summa Gelds verlauft; wer daran was zu fordern hat, kann sich Zeit Rechtens und 
am gehörigen Ort melden. 
»5) Es willker Mühlmstr. Engelhard fünf Pferde mit Geschirre nebst einem Wagen und drey 
Karren mit Zubehör verkaufen. 
16) Auf hiesiger Rathswaage ist gewässerter Stockfisch, oder sogenannter Langling, vor bestan- 
dig das Pf. für 2 alb. 8 hlr. zu haben. 
17) Nachdem sich zu dem dahier vacanten Conrectorat bishiehin noch kein schickliches Subjectum 
gemeldet hat: so wird solches mit dem Anhang hierdurch bekannt gemacht, daß ein in denen 
nöthigen Schulw-sscnfchasten erfahrner Mann jährlich wenigstens 50 Rthlr. mit Prrvat-Infor- 
rnaticn verdi-ren könne. Derjenige, der diese Stelle anzunehmen Luft har, wolle sich dem 
nach fordersamst gehöngen Orts melden. Treysa, den n. Nov. 1778. 
r8) Bey dem Kaufmann Hr. Pugge alhier an der Markt- nunmehrigen Ivbannesstraße Ecke, ist 
zu bekommen von den besten Sorten neuer gelber Honig, in ganzen Tonnen zum billigsten 
Preiß. und angebrochen 11 Pf. vor i Rthlr. weiß gebleichtes Lichtergarn in diversen Sorten, 
das Pfund zu 8, y, auch 10 Alb. Castanien, 2 Alb. per 1 Pf. neuer holländischer Labntan, 
4 Alb. p. Pf. auch wöchentlich frische Engl. Bücking, das Paar 2 Alb. imgleichen Wachsstöcke 
und Lichter in dem Preiß wie solche ausser Fadrike bey Pfunden verkauft werden. 
Bes
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.