Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

Vom zten October 1778. - 617 
i) Nachdem nunmehro sämtliche gegen den Pfarrer Wiskemann zu Kleinen-EngUS eingeklagte 
Schulden liqnidiret sind, und zum prioritatsverfahren Terminus-auf den 29. Octobr. schiers« 
künftig angesetzet worden; so wird solches sämtlichen Creditoren hiermit zu dem Ende bekannt 
gemacht, um alsdann auf hiesigem'Amthause des Morgens gut Zeit zu erscheinen, und ihre 
Nothdurft ratione prioritati« zu wahren, widrigenfals aber zu gewärtigen, daß jedennoch dar 
innen W. R. erkannt werde. Borcken den 3. Sept. 1778. Vig. Lomuüss Nleyensteuber. 
z) Nachdem die Erben des Hierselbst verstorbenen Johann Friedrich Reiters, die Erbschaft nur 
cum benefkio Inventarii angetreten, und um eine edictale Berufung sämtlicher dessen Creditsren 
gebeten haben; so werden hierdurch alle und jede, die an dem verstorbenen Johann Friedrich 
Reiter, oder dessen Nachlaß etwas zu fordern haben, es sey aus welchem Grunde es wolle, auf 
den zur Liquidation der Schulden auf Montag den säten October d. I. präfigirten Termin von 
Amtswegen citirt, mit der Verwarnung, daß die Aussenbleibeude mit ihren Forderungen pra- 
cludirt, und die Massa unter die sich anmeldende Gläubiger, und nach deren Befriedigung un 
ter die Erben vertheilt werden solle. Bovenden den Uten Sept. 1773. 
8. H. R. Amt dahier, <D. 8. Gleim* 
Verkauf - Sachen. 
!) Es soll des Johann George Heinzemann & ux. zu Obeczwehren chrHaus und Hof an Herrm. 
Bont, auch ein Erbgarten an Conrad Schefer gelegen, ex oificio an den Meistbietenden öf. 
fentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kanu sich in dem dazu ein für alle 
mahl auf den 9. Nov. schierSkünftig anderahmren Lrcitatiouötermin, auf hiesigem Landgericht 
angeben. Cassel den iz. Aug. 1778. 
3) Es ist nunmehro auf das dem verstorbenen Kauffmann Johann Christoph RetAurth zugehö 
rig gewesene zu Eschwege gelegene LLohnhaus, Hofrayde, samt Scheuer und Dtalluug, wie 
auch den dahinter gelegenen Garten zwischen Conrad Berlips und Juden Samuel Rel. gelegen, 
7000 Rchlr. zum höchsten geboten. Wer nun ein mehrereö davor zu geben gesonnen, kann 
sich in dem anderweit auf Donnerstag den 22. Octobr. anberaumten Termino zu Eschwege m 
des gewesenen Stadtvormund Johann Christoph Jhringks Behausung am Stade Vormittags 
von 10 bis 12 Uhr vor der Commißion einfinden, sein weiteres Gebot thun, und der Meist 
bietende sich nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Wannfried den 23. Sept. 1773. 
V. 8. »iñbtt, vigore Comiuífiiom?. 
S) Es soll des Müller Samuel Sieberts zu Kirchbauna sein Erbkrautgarteu der Werktagshof 
genannt, i Ack. Erbland auf dem kleinen Feldgen an Johannes Diegeler, 2 Ack. im Führen 
dere und Steinbusch an Johannes Appel, ein Erbgarten an der Gemeinde, und § Ack. Erb 
land aufm Heidentriesch au des Dieglers Wiese gelegen, ex officio an den Meistbietenden öf 
fentlich verkauft werden ; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für alle 
mahl auf den 7. Dec. schierskünslig anberahmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericl-t 
angeben. Cassel den 10. Sept. 1778. 
4) Nachdem in conformitxt Fürst!. Negierungs Commifforii das zur Verlassenschaft der verstor 
benen General - Fruchtschxeiberin von Ende gehörige zu Rhünda, Amts Felsberg gelegene 
Hufenguth an Haus, Scheure, Stallung, Aeckern, Garten und Wiesen, an den Meistbieten 
den gegen baare Bezahlung in Caffawehrung verkauft, oder allenfals verpachtet werden soll, 
und hierzu terminus auf Mitwochen den 18. Nov. a. c. von CommissionSwegen präfigirt wor 
den; so haben sich diejenige, welche besagtes Guth entweder zu kaufen, oder zu pachten geson 
nen und resp. im Stande sind, hinlängliche Sicherheit zu stellen, in obberegtem tennino auf 
Fürst!. Regierung Vormittags 9 Uhr zu melden, die Conditiones zu vernehmen, ihr Gedott zu 
thun, und sodann das weitere zu erwarten. Cassel den 9. Sept. 1778. 
3 :XV. Heppe, Regiern,Igs-Secretarius. Vi§ore ComnMonis. 
Rrrr r 5)Es
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.