Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

508 ZZteS Stück. 
4) Es ist em zu Wolfbaqen in der Bornstraße an Christian Leims Wittib und der Vrauaasse ste 
hendes qrofes rn recht gutem Stand sich befindendes Haust, mit räumlichen Stallungen, Hof 
und Gärtct>en, nebst 16 Äcker Land; einzeln oder beysammen zu verkaufen oder zu vernucthen 
Kaufliebhabern dienet zur Rachricht, daß gegen hinlängliche Sicherheit die Kaufgelder zum 
Theil oder auch ganz creditirt werden; diejenigen, welche solche Stücke zu kaufen oder zu mie 
then gesonnen, belieben sich entweder bey Herrn Licentiat Stolzenbach in Wolfhagen, oder 
Kaufmann Hr. ©trüben zu Cassel zu melden. 
5) Auf Beseht Hochfürstl Kriegs Collegn soll das Johann Henrich Weißenborns Erben zu 
gehörige Wohnhaus samt Zubehör in hiesiger Dorfschast gelegen, wovon der Deserteur vom 
hochlöbl. Erbprinzischen Regiment, Wilhelm Weißenborn ein Miterbe ist, benebst dieses seinem 
Antheil Hausgerarbe und Kleidungsstücken, in tcrmino schierskünftigen Dienstag den arten 
Sepremd. an den Meistbietenden gegen ba'are Bezahlung verkauft werden; wer nun davon em 
oder anders zu erstehen gesonnen, oder an dem Deserteur rechtliche Forderungen zu haben ver 
meinet, kann sich alsdann Vormittags y Ubr vor hiesigem Gericht einfinden, und ersteren Falls 
fein Gebot thun, letzteren Falls aber dieNothdurft bey Strafe der Präclusion zu Protocoü ver 
handeln, und darauf das weitere gewärtigem Aue den roten Julii 1778. 
Adel. Efchwegisches Gericht daselbst. 
6) Es soll des Valentin Werner zu Niederkaufungen feines Hufe Land gegen Ioh. Jost Bever 
gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten 
will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den i. Octob. schierskünftig auderahm- 
ten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 20. Jul. 1778» 
7) Es sollen des Herrn. Schneaelöbergs hinterlassene Wittrd zuEhlen ihre 3 Acker Wiesen an Ioh. 
Henr. Carl, und § Acker Land auf der Laugebach gelegen, ex officio an den Meistbieter.de»» 
öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kam, sich in dem dazu ein für alle 
mahl auf den 12. Oct. schierskünftig auberahmten Licitationstermin auf hiesigem Landgericht 
angeben. Cassel den 27. Jul. 1778. 
8) Es soll des Jost Henrich Umbach zu Crombach, seine eine Hufe Land so gnädigster Herrschaft 
und dem Kaufmann Womrath zehndbar, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden; wer nun darauf bieten will, der kaun sich in dem dazu ein für allemahl auf den ly. 
Oct. schierskünftig anberahmlen Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Caffet 
den 27. Jul. » 778 - 
9) Es soll des verstorbenen Schneibermstr. Philipp Otto Diebrnchs Erben Garten alhier vor 
dem Cöllnischen Thore auf der Höhenwinde an dem Kirchdittmokdschen Fußwege und denen 
Hupfeldischen Erben gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft 
werden; wer darauf zu bieten gesonnen, der kann sich Donnerstags den 8trn Ocrober schiers- 
künftig vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Gebot thun, 
und nach dem letzten Glockenschlag lr Uhr, nach Befinden dessen Adjudrcakion gewärtigen. Cas 
sel den izten Julii 1778. Ex Commijffiotte Sevatus. I.H. Roch, Gladt-Secretarius. A 
10) Es soll des kiesigen Bürger und Weißgerbeknistr. Johannes Wagners Werkstätte althier auf 
den» Werre zwischen dem Bleicher Barchseldt und dern Lohgerbermstr. Pinhard gelegen, von 
Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer darauf zu bieten deS 
Vorhabens, kann sich in dem anderweit auf Donnerstag den zten Septembr.schierskünftigprä- 
flgirten Termins vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtssiunde angeben, sein Ge 
bor thun, und nach dem letzten Glockenschlag 12 Uhr, nach Befinden derAdjudicatron gewärti 
gen. Es dienet hierbey zur Nachricht, daß mit dem bereits geschehenen Gebot von 8c» Rthlr» 
der Anfang zum Ausbieten gemacht werden solle. Cassel den iten August 1778. 
Ex Commißione Senatus. I. {5. Noch, Gtadr-Secretar. 
Des Hr. Rath und Reservaten-Commissarii Gössels Erben, wollen ihre in der untersten Ja 
cobsstraße ehemaligen Iiegengaffe gelegene Behausung, an den Meistbietenden verkauffeu; und 
sind
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.