Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

*7 
Vom 5ten Januarius 1778* 
dernngen sofort der Behörde liquidkret, und was sich sonsten nach Maas der neuen Proceß- mit» 
sonstigen Landesherrlichen Ordnung gebühret ad Protocollmn verhandelt und vorstellig machet, 
mit der ausdrücklichen Verwarnung, ihr erscheinet und thut solches alles oder nicht, daß ihr 
alsdann bey diesem Concurs weiter nicht gehöret, sondern ein vor allemahl gewiß präcludiret, 
und auf derer geschickt erscheinenden Creditorum förmliches Anrufen in der Sache ferner erge 
hen und erkannt werden soll. W.R. Cassel den 29. Dec. 1777. 
Bürgermeister und Rath daselbst. 
Verkauf - Sachen. 
1) Von Obrigkeit- Amts - und Gerichtswegen soll des in Holland sich niedergelassenen Johann 
Peter GerdoldS in Helsa aber besitzendes Wohnhaus, Hofreithe, Stallung, nebst allem Zube 
hör, die Wirthschaft zum Löwen genannt, ex officio an den Meistbietenden verkauft werden; 
wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl anberaumten Licrtati- 
ons-Termin schierökünftigen Zten Merz 1778. früh Morgens von 10 bis 12 Uhr bey hiesigem 
Stiftsgenchr melden, sein Gebot thun, und darauf des Zuschlags gewärtigen. Stift Kauffun 
gen den raten December >777» p. Rrug. 
S)' Es soll des Conrad Wicke er ux. zu Oelshausen ihr Wohnhaus nebst Stallung und Garten, so 
dann die sogenannte Hinkelwiescn, l Hufen Land; samt noch } Hufen Land, und \\ Acker 4 
Rut. Erbland der Holzhof genannt, Acker aufm Rott an George Schaub, \ Acker beim 
Teiche an Christoph Blasing, % Acker beim Bierbaum an Friedrich Winning. i| Acker 5 Rut. 
vorm Burgholz an Johannes Zimmermaun, und \ Acker vor der Fiddel an vorigem gelegen, 
. ex officio an den Meistbietenden mit dem Bedeuten öffentlich verkauft werden; daß das auf die 
sen GrKhern haftende Capital dem Käufer, wann derselbe zuvor die Hypothek um die Hälfte 
mit eigenen Grundstücken verstärkt haben würde, auf gerichtliche Obligation und zwar die er 
sten 3 Jahr zu 3 pro Oent, und nachhew zu 5 pro Lent zu verziuseu gelassen werden solle; 
wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 22ten Jan. a.f. 
schierskünsrig auberahmten Licitanous-Termin auf hiesigem Landgericht engeben. Cassel den 13. 
November 1777. 
3) Es soll des Johannes ScdaumburgS zu Vollwarshausen fein Acker Erbland hinterm Hirten- 
hof und i Acker am Schreckhagen gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 8ten 
Jan. a. 5. schierskünftig auberahmten Licitations-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. 
Cassel den 9ten Der. 1777. 
4) Nachdem von Hochsürsil. Regierung zu Cassel mir per rekcriptum vom zten ¿»fas aufgegeben 
worden, die Mühle und Güter des Johannes Kochs zu Ibra, nochmalen-« allem Ueberfiuß mit 
Beybehaltung des vorhimngen höchsten Gebots derer 925 Rtblr. öffen^ch auszumieten, und ich 
dann zu dessen schuldigen Befolgung fernerweiten terminum keimt."»» dazu auf Freytag den 6ten 
Merz des künftigen «778ten Jahrs angesetzt habe; als wird ^rrl)es zu dem Ende hiermit über 
all bekannt gemacht, damit diejenige, welche auf sothane sruhle und Güter ein niedreres zu bie 
ten Lust haben, sich im vorbestimten Termin des Vorin^rags bey hiesigem Amte angehen, ihre 
weitere Geborte thun, und darauf der Mersibieten^ Befinden nach sich Zuschlags gewär 
tigen könne. Breitenbach unterm Herzberg denkten December 1777. 
Schun^us, Freyherr!, von Dörnbergrscher Amtmann. 
5) Es soll des Johann George Scheffe^u Burghasungen sein Acker Baum - und Gradoaarten 
unterm Dorfe, 1 Acker Land und im Erdfelde, \ Ack. über der neuen Wiese, f Acker i»r 
der Ecke, und § Acker daselb^ an Danrel Grets gelegen, ex officio an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden - «aernuri daraus bieten will, der kann sich in dem dazu ein für alle- 
- - V,~ 5 3 - ; ^ .mahl
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.