Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

Laffelische 
Pólices - und Lvmmercim-ZeitMg. 
Mit Hochfürstlich-Heßischen gnädigstem Privilegio. 
Montag den 6 i?? Julius. 
Citatio EdiStalis . 
I) ^iAachdem Vermöge Rechtskräftigen Bescheids in Sachen des Förster Stolzenbachs hinterblie- 
denen Testamentöerben, gegen den von Seiten der Frauen und nachheriqen Wittib ernannten 
Donalarium Stadtkämmerer Valentin Aülch zu Sontra, und zwar in Rücksicht des von er 
sterem abstammenden Vetters Justus Adam Stolzenbachs dessen Aufenthalt zeither nicht aus 
zumachen gestanden, die Edictal-Citation nachgelassen, und zugegeben worden: als wird dann 
auch gedachter Justus Adam Stolzenbach oder Falls er nicht mehr am Leben seyn möchte, dessen 
nächste Erben , woferne er oder dieselbe bey des Förster Stolzenbachs Verlassenschaft einige 
Ansprache zu begründen vermeynen solten, hierdurch ein für allemahl auf den heute über iz 
Wochen Donnerstag den izten August anberahmten Termin mit der Verwarnung vorgeladen, 
daß er, oder seine Erben in solchem Termin sogewiß für hiesigem Fürstl. Gerichte erscheinen, und 
ihre alleufalsige Ansprache behörig ausführen, als widrigenfalö der Präclusion gewärtigen mö 
gen. Philippsthal den 2lten May 1778.- I. w. Brandt. 
Verpacht - Sache. 
j) Der bisher in Temporal-Pacht gestandene 2 Stunde von Cassel gelegene Herrschaftl. Hof 
Sensenstein, soll in vier Portionen dergestalt auf Erbleyhe ausgethan werden, daß ein jeder 
vhnqefehr 82s Acker Land, 5 Acker Garten) und 25 Acker Wiesen, nebst Wohnung, Scheuer, 
und Stallung, erhalte, ingleichen soll die darunter gelegene Muhle nebst der Brandewems- 
Brennerey als die fünfte Portion auf nemliche Art, nebst einer proportionirten Anzahl an Land 
Nnn uud
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.