Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

Vom Neu Jum'us 1778. 351 
den, dag in dessen Entstehung auf derer erschienenen mehreste Stimmen die gütliche Ueberem- 
kunft dennoch getroffen, und sie sich derselben zu fügen, schuldig erkannt werden sollen. Gu« 
densberg den yten May 1778. .. . Bürgermeister und Rath daselbst. 
Z) Nachdem der in dem Fürstl. Heßl. Fusilier-Regimente Erbprinz gestandene Lieutnant Kimm 
in America mit Tod abgegangen ; so werden auf Instanz dessen hinterlassenen Erben des De- 
functi etwaige Creditores hiermit vorgeladen, in dem zu Liquidation ihrer Forderungen ans 
Montag den 24ten August nächstkünftig anberaumten Termin dahier auf Fürstl. Kriegs-Colle- 
gio, entweder in Person oder durch anreichend'Bevollmächtigte zu gewöhnlicher Morgenszeit 
zu erscheinen, ihre Forderungen mittelst Production derer Original-Urkunden zu liquidiren, 
und darauf rechtlicher Erkanntniß, im Ausbleibungsfalle aber zu gewärtigen, daß sie bey dieser 
Liquidation sodann nicht weiter gehöret, sondern der überbleibende Nachlaß an obgedachte Er 
ben abgegeben, und sie an diese verwiesen werden. Cassel den i4ten May 1773. 
8ürstl. Heßisches Rriegs Collegium daselbst. 
4) Nachdem bey Untersuchung des beym hoch!. Erbprinzischen Regiment in America verstorbenen 
Hauptmann Rüffers Nachlaffenschaft und derer darauf haftenden Schulden, sich nunmehr her 
vor gethan, daß jene von diesen überstiegen werden; und daher nochmaliger Terminuszu eben 
mäßiger Liquidation derer sich etwa noch nicht gemeldet habenden Creditoren Forderungen auf 
Montag den agten August a. c. anderwärts bestimmt und angesetzt worden: so wird solches de- 
ucnselben hiermit bekannt gemacht, um in præfixo annoch sogewiß in Person oder durch anrei 
chend Bevollmächtigte zu gewöhnlicher Morgenszeit anf Fürftl. Kriegs-Collegii Expedirstube 
zu erscheinen, ihre habende Forderungen mit Production derer darüber sprechenden Urkunden 
vrvnnngsmäßig zu Protocoll vorstellig und liquid zu machen, auch darauf rechtlicher Erkännt- 
mß, so wie bey weiterem Zurückbleiben der ohnfehlbaren Abweisung zu gewärtigen. Cassel den 
>4ten May 1778. 8ürstl. Heßisches RriegsLollegium daselbst. 
Verkauf - Sachen. 
l) Mittwochen den ivten Jumi a. c. sollen nachstehende dem Einwohner Hans Jacob Schweine- 
braven zu Breidenbach zuständige Grundstücke, als: 1) ein Haus, ©ebener, Stallung nebst 
Hof, II) f Lehnland und Wiesen, worinn gehöret: A) an Länderey: 1) 2 Ack. Land im Bo- 
deufelde, an Henrich Nelle und Henrich Zimmermanns Rel. 2 ) 1 Ack. Land auf der Höhe am 
Pfarrlande und Johannes Friedrich, 3) l Ack. Land auf der Gengeöburg an George Eckhard, 
und Henrich Döhne, 4) 4s Acker aus dem Bäckerstück an Conrad Eulner und dem Scbulmeist. 
Krauste, 5) 1 Ack. Land im Creuzfeld an Martin Rost und George Eckhard, 6) i Ack. Land 
daselbst an Johannes Liese und Johannes Reuter, 7) i Ack. Land am Dielmannsberg an Joh. 
George Schweinebraden und Johann Henrich Mehmannö Rel. 8) i Ack. Land im Hahn an 
Henrich Nelle und Philipp Göbel, y) l Ack. Land am Höfer Wege an Johannes Adolph und 
Martin Rost, io) 3 Ack. Land auf dem Sand an Jacob Jacob zu beiden Seiten, 11) 1 Ack. 
Land auf der Kothwelle an Hans George Lötzerich und Henrich Jckler, 12) 1 Ack. Land vor 
Martinhagen an Johannes Lecke und Henrich Nelle, 13) 2 Ack. Land aufder Struth an Hans 
George Lötzerich, und Henrich Jckler, 14) 1 Ack. Land vor Martinhagen an Johannes Lecke 
und Henrich Nelle, 15) 2 Acker Land auf der Struth an Hans George Lötzerich und der Straße, 
B) an wiesen : a) die Hahnwiese an Conrad Eulner und der Hahntrift, b) die Schluttenwiese 
an Conrad Eulner und dem Wege, c) die Wiese vor Martinhagen an dem Hrn. v. Gaugrebe 
und Johannes Liese, ll) eine Wiese daselbst an Johannes Lecke und Henrich Nelle, e) ein Gar 
ten am Pfarrlande und Henrich Schnegelsberg, III) \ Lehn land und Wiesen, das Beeninger 
Lehnland genennt, darinn gehöret: A) an Ländereyen: i) 2 Acker Land im Bodenfeldean 
Johannes Nelle und der Straße, 3) 1 Ack. Land im Hahn an Henrich Nette und Joh. Bernd 
Aaa - Krug,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.