Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

Vom Uten May 1778. 30; 
7) Es 'soll des Johannes Knobel j ün. & ux. zn Ehlen ihre D Hufe Hattenhäufer Land, ex officio 
an den Meistdretenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich 
in dem dazu ein für allemahl auf den 9. Julius schierskünftig anverahmten Licitationstermm, 
auf hiesigem Landgericht mgeben. Cassel den 30. April 1778. 
8) Es soll deS Valentin Werner zu Nckderkaufungen seine \ Hufe Land gegen Johann Jost 
Beyer gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf 
bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den so. Jul. schierskünftig aube- 
rahmten Licrtationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 30. April 1778. 
o) Es soll des Caspar Gunckler zum Dörnberg sein 1 Ack. Erbland auf den Seiten an Henr. 
Feuerabend, f Ack. am Eichberge an Christoph Carl, L Ack. bey der Heßell an George Israel 
und £ Ack. auf der Hebenbreite an Johannes Israel gelegen, ex officio an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für al 
lemahl auf den 28. Julius schierskünftig anberahmten. Licitationötermin auf hiesigem Landge 
richt angeben. Cassel den 28. Ppnl. 1778. 
10) Es soll des Joh. Adam Krug und Conrad Gast zu Dennhausen ihr Wohnhaus an dem Schul 
hof nebst Garten in der Lelmentaute und | Ack. Erbland im Bromfteinerfelde an Christoph Be 
cker gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bie 
ten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 28. Julius schierskünftig anbe- 
rahmten Lieitationstermin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 28. April 1778. 
11) Es sollen von Obrigkeit und Amtswegen Schuldenhalber des in den Concurs gerathenen Jo 
hannes Crantzen jun. zu Hombergshausen, sämtliche Güter, bestehend in Wohnhaus, Hofreide, 
Scheuer und Stallungen, 3% Ack. 5 Rut. Garten, 7s £ Ack. 34 Rul. Wiesen, 383 Ack. i^Rut. 
zehndbar Land, 15s Ack. Rut. zehndfrey Land, zr,^ Acker 5l Ruten Tri esci), und dessen 
. Antheil von zr£ Ack. 7 Rut. forstfreye Waldung, öffentlich und an den Meinstbietenden ver 
kauft werden; und ist hierzu terminus licitationls auf den yten Julii 3. c. bestimmt; diejenigen 
«uv, so Lust haben diese Güter zu kaufen, können sich an ersagtem Tage des Morgens von y 
bis ii Uhr auf hiesigem Amthaus einfinden, ihr Gebot thun, und nach Befinden Zuschlags ge 
wärtigen. Homberg den yten April 1778. 8. ä. Amt daselbst, in fideni, G. 8- Ürug. 
12) Demnach des Bäckermeisters Andreas Eskuche jun. Ehefrau, gebohrne Zahn, ad Divisioncm 
provocirt, und dahero Fürst!, französische Canzley um die 8 ubbattation ihrer in der Frankfurter 
Straße zwischen dem Kaufmann Martin und dem Frankfurter Bierbrauer Fritz gelegenen Be 
hausung geziemend gebackn, solche auch durch Bescheid erkannt, und Terminus LicitationiS 
«uf den yten August präfigiret werde»; als wird solcher allen und jeden, welche auf sothane 
Behausung cum pertlnentiis zu bieten gesonnen, des Ends hierdurch bekannt gemacht, damit 
sie in prscfixo Vormittags 10 Uhr auf gedachter Canzley erscheinen, ihre Gebot thun und der 
Meistbietende nach Befinden, der Adjudieatlon gewärtigen möge. Cassel den 5. May 1778. 
8ürstl. Heßische französische Lanzley daselbst. 
13) Nachfolgende dem Hans Martin Bremer und dessen Ehefrau in Ostheim zustehende in dösi 
ger Feldmark belegene Grundstücke, als: 0 ein Acker Erbland in dem Weibesthal an Johanne- 
Lange, 2) ein Acker desgleichen auf der Lichcknwart oder Stangenbreick, an Johann Henrich 
Obermann, 3) ein Acker Erbwiese an der Näßen an Johannes Thöne jun. und dem gemeinen 
Wege, 4) ein Acker Erbwiese hinter dem Steinberg an Johannes Thone, 5) deren Wohnhaus 
und Hofreide an Bartyold Koch, sollen ausgeklagter Schuldenhalber an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden: wer nun hierauf zu bleckn gesonnen, oder daran etwas zu fordern 
vermeinet, kann sich in termino licitationiz Montags den 2Zten May a. c. des Vormittags von 
y Uhr an, vor Fürstl. Amt zu Trendelburg einfinden, sein Gebott und Nothdurft ad protocol- 
lum geben, und der Adjudication und ress), rechtlichen Verfügung gewärtigen. Trendelburg den 
izten April 1778. 8ürstl. Heßisches Amt. Biedenkapp. 
SS z. 14)Nach-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.