Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

Vom 4tcn May 1778. 
293 
6) Zn der? Mittelgnffe oder'jetzigrn Dvonistiflraße, sind sogleich oder nächsikommenden Josian- 
m in Nro. 105.' bie beiden ersten Etagen, wovon die belle Etage aus einer großen tapezirtew 
Stube, nebst 2 kleinen Stuben, und einer grosen und zwey kleinen Kammern, die unterste oder 
erste Etage, die ebenfals aus einer grosen tchezirten Stube nebst 2 kleinen Stuben, Küche^ 
Keller und Holzstall, sodann das ganze Hinterhaus, so aus einer Stube und Kammer, nebst 
einem tapezirten Saal, und zwey Pferdcstalle, wonunen 8 Pferde stehen können, bestehet, zw 
vermietben, und kann sich in der Hertzischen Behausung gemeldet werden. 
7) Beym Judenbrunnen in des Metzgermsir. Kniest Behausung in der gten Etage, ist 1 Stube, 
2 Kammern nebst Küche, zu vemierhen, und .kanu auf Johanni bezogen werden. 
8) In der Holläudischenstraße in Nro. 567. ist dre 2te Etage, bestehend in 2 Stuben, wovon eh 
ne tapezirt, 2 Kammern, l Küche, wobey auf Verlangen Keller, Holzraum und Stallung kan» 
gegeben werden; sogleich oder bevorstehenden Johanni, zu vermiethen. ' ? 
9) ' Es hat der Hr. Regierungs-Adoocat Fifther in seiner in der Hollandischenstraße belegenen Be 
hausung, L'Etagen, worinn 6 Stuben, 4 Kammern, 2 Küchen, Stallung zu Holz und Pfer 
den, Keller, mit oder ohne Meubles, einzeln oder beysammen, sogleich oder auf Johanni, zw 
vermiethen. 
10) In des Bäckermstr. Briebachs Behausung in der Unterneustadt, ist 1 Stube, Kammer trnfc 
Küche, auf Johanni zu vermiethen. 
11) Es will der Schneidermstr. Wagener in der obersten Truselgasse, eine Stube samt Bette vor 
zwey einzelne Personen Monats - oder Viertcljahrsweise vermiethen. 
12) Bey der Frau Hartdegen in der Martinistroße, in ihrem neu erbautem Hanse ist die ganze 
belle Etage, welche in 3 Stuben, einem Saal, 3 Kammern, 2 Küchen nebst 1 Speisekammer be 
stehet; ferner in der sten Etage 2 Stuben, i Kammer und Küche, desgleichen in der Ztem 
Etage i Stube nebst Alkoven, 2 Kammern, 1 Küche, mit verschlossenen Keller und Holzraum, 
beysammen, oder einzeln auf Johanni zu vermiethen. 
13) In der obersten Markt - nunmehrigen Johanneöstraße in Nro. 321. ist die unterste Etage, be 
stehend in z Stuben, 2 Kammern, r großen Küche> Waschhaus, trocknen Kellern, nebst räum 
licher Pferdestallung, Futterboden und Chaisen-Retmse; sodann die belle Etage, bestehend iw 
4 großen Zimmern, etlichen Kammern und Vorgängen, beyde zusammen oder vertheilt zu ver 
biethen, und kanu sogleich bezogen werden. 
14) In des Marktmeister Petri Behausung in der hohen Thorstraße Nro. 482. ist eine Stube 
mit Meubles, vor eine ledige Person, vornherauS zu vermiethen, und kann sogleich bezöge» 
werden. 
15) In der Kuchenbeckerischen Hrn. Erben Behausung ans der Oberneustadt in der Frankfurter 
Straße, zwischen Hrn. Kriegsrath Ludemann, und dem Bäckermstr. Eskuchen, ist zu Johanni 
die unterste Etage zu vermietben, und bestehet solche in 3 Stuben, 2 Kammern, 1 Küche, r 
Keller, 1 Stall; auch ist das Hinterhaus daselbst zu Johanni zu vermiethen, und bestehet in s 
Stuben, 3 Kammern. Küche, Platz vor Holz zu legen; wem nun gefällig wäre sowohl eins 
als das andere zu miethen, derselbe wolle sich beym Vormund Hr. Heinrich Ludwig melden. 
*6) In der Kuchenbeckerischen Hrn. Erben Behausung auf der Oberneustadt in der Kömqsstraße, 
zwischen dem Goldfabrikant Hr. Oes Eondres und dem Maurermstr. Stnppelmaun, ist zu Jo 
hanni das ganze Vorder- uud Hinterhaus zu vermiethen. Es sind daselbst in den beyden Hau 
sern große Säle, Stuben, .Kammern, Küchen, Keller, Stallung, wre auch ei» Garten, un 
kst sich deshalb bey dem Vormund Hr. Heinrich Ludwig zu melden. 
Bediente, so verlangt werden. 
> e..cht jemand allster in Cassel auf künftige Johanni eine Haushälterin von gesetzten Jah- 
l \f«, weiche 7uch besonders im Kochen wohl erfahren ist, und deshalb sowohl, als wegen ihrer
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.