Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

>8'es Stück, 
290 
vermeinet, kann sich IN termino licitationis Montags den rzten May Ñ. e. des Vormittags von 
o Uhr an, vor Fürst!. Amt zu Trendelburg einsinden, sein Gebote und Nothdurft ad protpcol- 
lum qcben, und der Adjudication und resp. rechtlichen Verfügung gewärtigen. Trendelburg den 
rZten April 1778- 8ürstl. Heßisckes Amt. Diedmkapp. 
14) Nachdem im sren SubhastationS-Termin auf Wilhelm Landaus und dessen Ehefrau zu Na- 
dcwrtzhausen zugehörige Grundstücke, als: £ Antheil Hauses, Hosreide und Garten, £ Acker 
Wiesen unterm Bielgen an Henrich König, £ Acker Land auf dem Kramergrabeu an Valentin 
Schmidt, £ Ack. das Hundland genannt, an Johannes Ludwig, £ Ack. Land im kleinen Arm 
dach an Johann Henrich König, £ Ack. Land hinten am Berge, an Johannes Hohmann, ^Ack. 
Land auf dem Ebbenstein an Johann Henrich Franz, £ Ack. Land auf dem Kaffstein an Jo 
hannes Schlarbaum, £ Ack. Land im Diedenbergs an Johannes Küllmer, £ Ack. Land auf dem 
* Berge ay Johannes Hohmann, Z Ack. Land auf derHeireu an Johannes Becker gelegen, be- 
nebst dem Antheil Breitelieten- und Antheil Gaßenholz, kein annehmlich Gebot geschehen, und 
dahero zu'r anderwärtigen Versteigerung Terminus auf den siten Merz schierskünftig ande- 
. rahmt worden, so mögen diejenige, welche auf sothane Grundstücke ein mehreres zu vieren ge- 
- sonnet» sind, sich i» pnefixo Vormittags um 9 Uhr vor hiesigem Ge-ichre einfinden, ihre Geborte 
thun, und nach Befinden der Adjudication gewärtigen; zugleich geschiehet denen allenfalö zu 
rückgebliebenen Landauischen Creditoribus nochmalen die endliche Jutimatiou, in ermeldtem 
Termin ihre Forderungen annoch bey Verlust der Abweisung ad protocollum anzugeben. Für 
stenstein den giten April 1778. Freyherr!. Diedesches Gericht hierftlbst. 
iO Ein schöner Garten vor dem Hohenthor an dem Hr. Lieut. Stern gelegen, welcher mit Mauer 
und Haus, wie auch mit raren tragbaren Bäumen und Spargel-Ländern versehn, ist um ei» 
annehmliches Gebot zu verkaufen. 
16) Es wollen die Geschwistere Breda ihr elterliches Wohnhaus in der Mittel- nunmehrigen Dy- 
onisiistraße, aus freyer Hand verkaufen. . 
17) In der untersten Jacobsstraße stehet ein zur Oeconomte wohl erngenchtetes, mtt räumlichen 
Hintergebäuden, großen Hofraum, Stallung und Garten versehenes Wohnhaus, um ein an 
nehmlich Gebot aus freyer Hand zum Verkauf. In der Waisenhaus-Buchdruckerey ist der Ver 
käufer zu erfragen. ,„ 
15) Dem Publico wird hierdurch bekannt gemacht und noch mahlen erinnert, daß der zu Verkau- 
funct des sogenannten WemfaSgens in der Carlshafer- vormahlen Castenalsstraße an den Meist 
bietenden in dem zu Verkaufung dieses Hauses den 14. May anberahmten Termino MorgenS 
0 Ukr vor sich gehen werde. . . 
Nachdem von Hochfürstl. Regierung ad instantiam des Registrator Gravrus Wtttib hinterlas 
senen Miterben mir committirt worden, deren Behausung in der Krautqasse nunmehrigen Bar- 
tholomäistraße, einer Seits zwischen dem Kaufmann Willins, und ander Seits zwischen dem 
Schumachermftr. Rösler gelegen, an den Meistbietenden iub hasta zu verkaufen: und dahero 
ru dessen Bewürkung terminus subhastationis auf Mittwochen den Lten Jul. schierskünfrig an- 
berahmt worden; als wird solches allen denen, welche sothanes Haus zu erstehen belieben, zu 
dem Ende hiermit bekannt gemacht, damit sie sich in vorbemeldtem Termino Vormittags y Uhr 
auf Fürst!. Regierung einfinden, ihr Gebot thun, und der Meistbietende gegen zu leistende baa- 
re Zahlung iy Cassawährung der Adjudication sich gewärtige. Cassel den rgten April 177s. 
‘ 3. XV. Heppe, Regierungs-Gecretarius, Vig. Conmtjs. 
20") Es soll des Johanne- Schaumburqö zu Vo lm arö ha ufert ftt« Ack. Erbland hinterm Hirten 
hof i Acker am Schreckhagen, £ Ack. Grabeland im Mühle»tbof, und f 7 5 Ack. Baum - und 
Grasqarlen, bey der Kirche gelegen, ex ostkio an den Meistbietenden öffentlich verkauft wer 
den' wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den lyten 
May schierskünftig anberahmten Licitationö-Termi» auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel 
den Zoten Merz 1778. 
si) Es
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.