Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

282 
i7t«r Stück. 
Eilfter Preis» 
Fünf Pistolen für den Lohgerber, weicher das beste Schuh-Oberleder in der stärcksten 
Quantität von einländischen Kalbfell bereitet. 
Zwölfter Preis. 
Fünf Pistolen für denjenigen, welcher das beste Sohl - und Pfundleder in der stärcksten 
Quantität aus cinländischen Häuten verfertigt. 
Dreyzehenter Preis. 
Fünf Pistolen für den, welcher die stärckste Quantität der feinsten Tischzeuges von einlän- 
dischen und im Lande gesponnenen Flachs gewirkt hat. Er muß aber von diesem Tischzeug zum 
wenigsten eine Probe von 20 Ellen zum Ansehen Übersand, und in den Attestaten die übrige Quan 
tität bescheinigt werden. 
Vierzehenter Preis. 
Zehen Pistolen werden demjenigen Fabrikanten zugedacht, welcher aus einländischer und 
im Lande gesponnener wolle den meisten weissen und rothen Futter-Flanell verfertigt hat. 
Funfzehenter Preis. 
Zehen Pistolen werden auf das beste im Lande verfertigte dem Holländischen an Güte glei 
che Briefpapier gesezt. 
III. Für die Spinnereien 
Sechszehenter Preis. 
Zwey Pistolen auf das mehrefte feinste Linnen - Garn von einländischen Flachs. 
Giebenzehenter Preis. 
Zwey Pistolen auf das mehreste feinste wollene Garn von einländischer Wolle. 
Achtzehenter Preis. 
Zwey Pistolen auf das mehreste feinste baumwollen Garn. 
Die Gesellschaft erwartet aber iu Absicht aller dieser auf die Spinnerey gesetzten Preise, 
daß die nebst den Proben eingeschickten Attestate bescheinigen, das Eingesandte seine keine bloße 
Probe, sondern ein Theil einer ausdrücklich zu bestimmenden Quantität Zahlen, Zaspel oder Ge- 
bund Garn.! 
IV. Für die Handlung. 
Neunzehenter Preis. 
Eine Medaille von zehen Pistolen wird demjenigen christlichen oder jüdischen Kaufmann 
zuerkannt werden, welcher im jetztlaufenden Jahre die mehresterr im Lande fadricirken Waaren 
in die Fremde vertrieben haben wird. 
V. 
Zwanzigster Preis. 
Endlich setzt die Gesellschaft auch noch auf die beste schriftliche Beantwortung, folgender 
Frage einen Preiß, bestehend in einer goldenen Medaille von zehen Pistolen: 
In wie weit ist es rachsam, ab Seiten der Landpolicey der Veräusserung und Ver- 
iheilung der Bauer - Güter Schranken zu setzend 
Um sowohl denen, welche Lust haben dürften, diese Frage zu beantworten, eine längere 
Zeit zu einer gründlichen Ausarbeitung zu gönnen; als auch selbst mehrere Zeit zu Beurtheilung 
der einlaufenden Abhandlungen zu gewinnen, hat die Gesellschaft für dieses mahl folgende Ab 
änderung ihrer vorhin gewöhnlichen peremtorischen Termine beliebt. Sie will nämlich alle Ab-- 
Handlungen, welche vor dem Ende des Monats Junius des künftigen Jahres 1779, an den un 
terzeichneten beständigen Secretair der Gejellschaft, mit versiegelten Nahmen der Verfasser, 
einlaufen, zum Prftse concurriren lassen. Ihr Urtheil aber wirb sie erst den fünften März 1780. 
darüber bekannt machen. 
So wie übrigens um diesen Preis sich ohne Unterschied Einländer und Ausländer, die 
Mitglieder der Gesellschaft allein ausgenommen, als welche auf gar keinen der ausgesetzten Preise 
An-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.