Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

275 
Vom 27km April 1778. 
ly) Es sollen beS gewesenen Greben Johann Henrich Genthen zu Ehrsten nachfolgende Grund 
stücke, als: | Ack. Erbland auf der Stiegel am Landwehr-Garten, | Ack. im Uhlenbruch an 
Hans Henrich Breuning, | Acker im Erahn,rvinkel an Johann Wasmuth Kloppmann, * Acker 
beym Pflugewege am verstorbenen Förster Beyer, i Acker ans dem Mühlenberge an demselben 
gelegen, r Ack. überm Kampfe daselbst gelegen, 2 Acker an der Calderholzbreite an Johann 
Henrich Kloppmann, Z Acker in den Rödern an Hans Henrich Kloppmann, \ Ack. im Brämer- 
hof an Johannes Gente, f Ach. beym Butterweckendaum, an Johann Wasmuth Mogge, 1 
Acker im Moggengnmd an Christoph Mogge, 1 Acker beym Ziereubergerwege, 1 Ack. in der 
Meylade an Johann George Schmidt, i\ Acker die Mühlenwiese genannt, an Jost Henrich 
Hessen gelegen, in termino Mittwochs den i7ten Jun. ». c. öffentlich und an den Mchrsthieten- 
den verkauft werden: diejenigen also, welche hieran etwas zu fordern, ober darauf zu bieten 
gesonnen, haben sich alsdann des Vormittags um 9 Uhr vor Fürst!. Amte alhier einzusinden, 
ihre Nothdurft und Gebotte ad protocollum vorzustellen, sodann weiter was Rechtens zu ge 
wärtigen. Zierenberg den 28ten Merz 1778. 8ürftl. Hcßl. 2lmt das. I. p. Heppe. 
Sv) Nachdem zum Verkauf des Jacob Heusers und dessen Ehefrauen gebohrne Bvllin zu Nieder- 
meisser r Wohnhäuser und Garten, nebst 1 Hufe Landes, wir auch folgender bisher noch nicht 
ausgebotener Erdländereyen und Wiese, nehmlich: i Acherim stracken Felde, an Henrich Lotze, 
§ Acker daselbst an Just Henrich Neuzen Erben, D Ack. vor dem Kürbel an Anna Catbarina 
Eichlerin, rZ Ack. in den Säulen an Davrd Thöne, und Johann George Ratb sen. gelegen, 
ê Ack. auf dem Westerfelde an Johann Christoph Thöne und George Heusers Rel. iz Acker 
Wiese, die Haferwiese genannt, an Henrich Heuser gelegen, ein anderwärter Termin, auf 
Mittwochen den Z7ten Junii a. c. bey Fürst!. Amte alhier anberaumt worden; als haben sich 
diez Kauflustigen, und diejenige, welche etwas an besagten Erbstücken annoch zu fordern, als 
dann des Vormittags um 9 Uhr einzufinden, das nöthige ad protocollum zu verhandeln, und 
darauf weitere rechtliche Erkänntniß zu gewärtigen. Zierenderg den 28ten Merz 1773. 
8ürstl. Heßisches Amt daselbst, I. P. Heppe. 
Si) Es soll des Johannes Schaumburgs zu Bolmarshausen sein sogenannter Mühlengarten nebst 
dem Banmgarten bey der Kirche gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 12. 
May schierskünftig anberahmren Licitations-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel 
' den n. Jan. 1778. 
L2) Es soll des Hie- onymus Friedrich zu Niederkouffungen seine | Hufe Land, an Henr. Bartbol 
sen. gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden: wer nun darauf bie 
ten will, der kann sich in dem dazn ein für allemahl auf den 23ten Jun. schierskünftrg ande- 
rahmten Licitations-Termin auf h esigem Landgericht angeben. Cassel den yten April 1778. 
23) Es soll des Johann Henrich Helmut-- zu Grossenritta seine \ Hufe Land, so dem Stifft 
Kauffungen zinsbar, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden: wer nun 
darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 23ten Jun. schierskünfs 
. tig anberahmten Licitations Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den y. Apr. 1778. 
24) Es soll des Hieronymus Finke zu Niederkauffnngen sein Acker Erbland im Webrfelö« an 
Wilhelm Bertel, f Ack. im Schrobenfelde an Ludwig Aschermann, und | Acker im Buchfelde 
an Jonas Werner gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden: wer 
nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf drnazten Junii schiers- 
künftig anberahmten Licitations-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den yten A- 
prU 1778. , 
25) Es soll des Christoph Umbach med. zu Wehlheiden fein Haus und Garten, nebst einem Kalck- 
ofen und halben Schöpfen, an Jacob Schmul gelegen, auf Kosten und Gefahr des Plustici- 
tantis Christoph Klein, ex officio an den Merstbietenden ausgebvtten und öffentlich verkauft 
werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 13.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.