Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

irteö Stück. 
,86 
eitstra peremtorla^rkannt, auch 1'ermmus ad liquidandum auf de» Iteu ^unii 
-nderahmt worden; »ls werde» sämtliche Zsrnelsche Creditores hiermü p-r"mior?- d-rÄ^ 
crtirt, daß sie in prsesixo entweder persönlich oder durch hinlänalich BevoUinZ^ti/»- 
«em Londg.rich.ru früher A-i. erscheinen, ihr. Credit? g hdr^nLiN n?d L- «»W 
gebühret, ad protocollum verhandle», mit dem Bedeuten, sie erscheine» und thun d-^/ü^ 
oder nicht, daß n,chts destoweniger auf des geschickt erscheinenden Theils 9l., „«n Mlve also 
ergehen soll W. R. Cassel den i4ten Merz 1778. ^^tls An - und Vorbringen 
S) Nachdem allem Ansehen nach des verstorbenen Johannes Bremer zu Binsförtb 
Vermögen zu Tilgung der Schulden nicht anreichend ist, und man dahewbesonnnft 
Statum passivonun i" »nt»stSen, und sämtlich? Creditore- vorzuladen; -l« w»dm Me'rmL 
,-de, welche an vorgedachter Bremischen Hinterlassmschast Ansprüche ,u machen ünd solche?» 
- begründen vermemen, ein für allemahl hiermit ediüaliter et peremtorie citirt ball lle in d?« 
auf Donnerstag den 2ten Aprill ». c. angesezten Termin vor hiesigem Amt Vormittaas « 
Person oder durch genugsam Bevollmächtigte erscheinen, ihre Ford^mmenHcm&L?» 
hierauf rechtlicher Erkänntniß, in dessen Entstehung aber der ohnfthlbareu Präclusiongewär- 
ligen. Spangenberg den I4ten Merz 1778. Fürst!. Heßisches Amt biers-lk^ 
S) Wir Bürgermeister und Rath zu Cassel thun und fügen hiermit zu wisscnrNachdemdesv'er- 
storbenen hiesigen Kauf- u»d Handelsmann Johann Jacob Bonsfeld und dessen Ehefrauen 
Vermögen zu Befriedigung deren sich bereits gemeldeten Creditore« nicht anreickia »nd SSm 
I« Untersuchung der sämtlichen Bousfelbischen Schnldenlast auch aUcnsalSgütlM/Abstnduna 
derer Credttoren, terminus pr*ch,sionis auf Dienstag den 7. Iuiii schierskünftig präfiqirt wvr. 
den: als cltiren, heischen und laden wir demnach euch sämtliche des verstorbenen Kaufnmn» 
Johann Jakob Bonsfeld und dessen Ehefrauen bekannte und unbekannte Creditores von Amts- 
Gerichts-und Rechtswegen, zum Neu, sten und zten, mithin ein für allemahl und wolle» 
daß ihr in praefixo peremtorie vor Uns auf hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichts 
stände entweder in Person oder nach Befinden durch genugsam Bevollmächtigte, welche zualeicb 
mit denen erforderlichen glaubhafte« ,Spe_cial mandatis ad transigendum zu versehen sind ohn- 
ausbleiblich und in allem instruct erscheinet, sodann nicht nur eure Forderungen der Behör li- 
quidiret, sondern auch euch auf die bey diesem Debitwesen bereits geschehenen Vergleichs- 
' Vorschlage wegen gütlicher Absuchung saintlicher Ceditorum ad protocollum vernehmen lasset 
mit der Verwarnung, ihr erscheinet und thut solches alles oder nicht, daß ihr alsdann weiter 
nicht gehöret, allenfals auch pro consentientibus gehalten, und auf der geschehen erschiene 
nen Concreditorum Vorbringen lediglich weiter erkannt werde. W. R. Cassel den 25. Febr. 
l778. . Bürgermeister und Rach daselbst. 
4) Nachdem über des verstorbenen Einwohners Peter Preßler und dessen Ehefrauen hinterlasse 
nes Vermögen zu Gehau, Schuldenhalber der ConcurS erkannt, und Terminus ad liquidandum 
Credita auf Freytag den loten Aprill 3. c. anberahmt worden; als werden demnach alle und 
jede, welche an obiger Preßlerifchen Verlassenschaft gegründete Forderungen zu machen vermei- 
{ neu, hiermit edictaliter et peremtorie dergestalt citirt, daß sie ernannten Tages des Morgens 
zu gehöriger Geiichtszeit vor Amt allhier, entweder in Person oder durch hinlängliche Bevoll 
mächtigte erscheinen,. ihre Forderungen gegen den bestellen Contradictorem liquidiren, oder aber 
-er ohnfehlbaren Praclusion gewärtigen. Spangenberg den 28ten Febr. 1778. 
M , w ...... M 8ürftl. Heßisches Amt daselbst. 
z) Nachdem von Hochfurstl. Regierung mir committrrt worden, den 8tatum derer vom verstor 
benen RegiernngS-Advocaten Dr. Luttringhausen hinterlassenen Passiv-Schulden zu untersuüien, 
und ich zu Vollführung dieses Geschäftes Terminum auf deu izten April a.c. anberaumt ha 
be; so wird solches zu dem Ende hierdurch öffentlich bekannt gemacht, damit alle diejenige, 
welche an dessen Berlassenschaft etwas zu fordern haben, sich in praefixo einfinden, und ihre 
Ansprüche liquidiren mögen. Cassel den i4ten Merz 177«. 
3, LH. Gundelach, Regierrmgs-Secretarius. ' 
- ' • i ' ' ' ' ' ö)Des
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.