Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

t 
/ 
Laffclische 
- Md Lommrüm- 
Mit Hochfürstlich -Heßischen gnädigstem Privilegio. 
1/78- 
Jahr. 
M 
8 ^ 
Stück. 
Montag den 2;^ Februar. 
N 
Verordnung wegen um sich reissenden Sterben des Hornviehes. 
Don Gotte» Gnaden Wir Friedrich II. Landgraf zuHesi-n, Fürst zu Hersfeld, Graf zu Ca- 
tze,.einbogen, Dretz. Ziegendain, Nidda, Schaumdurg und Hanau rc. rc. Ritter de» Königl. 
Groß-Brittanischen Ordens vom blauen Hcsenbaude, wie auch des Königl. Preußischen VrdenS 
vom schwarzen Adler rc. rc. 
Liebe Getreue! , 
rchdem von allen Orten die traurige Nachrichten noch beständig einlaufen, daß das Sterbeu 
unter dem Hornvieh, besonders dis- und jenseits des Mayn- und Rheinstroms und in der 
Gegend um Schmalkalden wüte, und im Chur- Trier- und Pfälzischen, an einigen Orten im 
Darmstädtischen, Hauauischen, Rheinfelsischen und in der Wetterau, auch anderwärts mehr und 
mehr um sich greife; daber dann an die B ordcn, um an denen bey solchen Umständen erforder 
lichen und vorhin verordneten Vorkehrungen ru nichts cs fehlen zu lassen, svlchemnach aber auch 
dry dem Ein - und Durchtreiben allen fremde» Viehes die Gesundheitspässe genau zu examiniren 
zwar verfüget, gleichwol die Erfahrung leider gelchret, und im Hannöverischen, auch selbst in 
der Grafschaft Schaumburg mit dem größten Schaben wahrgenommen worden, wie wenig sich 
zum vftern auf producirt werdende Gesundheitspässe zu verlassen, indem, so scharf man auch auf 
deren Vorzeigung gehalten, die leidige Seuche jederuioch durch von Juden und Metzgern einge 
brachtes irrficrcteS Vieh eingeschlept worden; / ' • 
P So
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.